Sammy Guevara gewinnt den TNT-Titel in Mr. Brodie Lees Heimatstadt / AEW Dynamite vom 29. September 2021 / Fotos: (c) AEW
Sammy Guevara gewinnt den TNT-Titel in Mr. Brodie Lees Heimatstadt / AEW Dynamite vom 29. September 2021 / Fotos: (c) AEW

Vor 9 Monaten starb Mr. Brodie Lee nach schwerer Krankheit mit nur 41 Jahren. Nun kam AEW mit Dynamite in seine Heimatstadt nach Rochester und gedachte dem verstorbenen Star: Die Dark Order kämpfte für ihren toten Anführer, der TNT-Titel wechselte und Bryan Danielson ließ gegen Kenny Omega nicht locker! Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

AEW Dynamite – 29. September 2021 – Rochester, New York

IN GEDENKEN AN BRODIE LEE

Diese AEW Dynamite-Episode stand ganz im Zeichen des im Dezember verstorbenen Brodie Lee. Die Show fand in seiner Heimatstadt, Rochester im US-Bundesstaat New York, statt.

Eigentlich hätte Lee im März 2020 hier debütieren sollen. Die Show musste damals wegen dem Einsetzen der Corona-Pandemie verlegt werden. Anderthalb Jahre später kam nun endlich das Dynamite-Debüt in Rochester – Brodie Lee konnte das nicht mehr miterleben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ADAM COLE BLEIBT ERFOLGREICH

(1) Adam Cole bes. Jungle Boy mit dem Boom

Cole gelang der Panama Sunrise, doch Jungle Boy überlebte die Aktion. Jetzt zog Cole seinen Knieschoner runter – zum Boom! Als er mit seinem Knie angeflogen kam, duckte sich Boy ab und konnte Cole in die Snare Trap nehmen. Cole schüttelte Jungle ab.

Es ging in die Seile, wo Konfusion entstand. Außerhalb des Blickwinkels der Ringrichterin verpasste Cole seinem jungen Gegner einen fiesen Eselstritt. Jungle Boy ging in die Knie und kassierte jetzt den Boom zur Entscheidung.

Adam Cole bleibt ungeschlagen bei AEW.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

KENNY OMEGA WEIGERT SICH

Auf Cole folgte die gesamte Elite. Nach einigem Geplänkel sprach Kenny Omega den Elefanten im Raum an, sein Unentschieden beim Grand Slam gegen Bryan Danielson: „Du hast mich an mein Limit gebracht, das gestehe ich dir zu. Aber du hast bei AEW keine anderen Leistungen gebracht, dass du ein Rückmatch verdient hättest.“

Bryan Danielson trat auf die Stage: „Die Fans wollen das Rückmatch, ich will es auch. Doch dir fehlen die Eier. Leute, ich präsentiere euch Kenny „Keine Eier“ Omega!“ Die Fans riefen „Kenny No Balls“.

Statt eines Matches gegen Kenny stand ein mögliches Match von Bryan gegen ein anderes Elite-Mitglied im Raum. Danielson wollte diese Prüfung für Rampage.

„Warum kämpfst du jetzt nicht direkt gegen uns?“, meinte Kenny. Doch anstatt allein den Ring zu betreten, holte sich Danielson seine Freunde an die Seite: Frankie Kazarian, Christian Cage und den Jurassic Express. Zu viel für The Elite! Als Danielson & Co. den Ring okkupierten, verschwand die Truppe um den AEW-Champion lieber.

Das zweite Danielson-Match wird es in der Tat bei Rampage geben – und zwar gegen Nick Jackson.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ARN ANDERSON LÄSST CODY STEHEN

(2) Cody Rhodes & Lee Johnson bes. Dante Martin & Matt Sydal; Johnson pinnte Martin per Swinging-Backbreaker

Wie schon in Queens waren beim Empfang der Nightmare Family einige Buh-Rufen für Cody zu hören.

Cody ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen, punktete unter anderem mit einem Vertebreaker gegen Dante Martin. Dante überlebte die Aktion nicht nur, sondern konnte wieder einmal mit seinen Highflying-Fähigkeiten die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Später gelang Martin ein Einroller gegen Lee Lohnson. Johnson hatte sich proaktiv gegen Cody eingewechselt, weil Rhodes in Probleme geraten war. Lee befreite sich aus diesem Einroller, brachte einen Superkick ins Ziel und pinnte Dante anschließend mit einer Swinging-Backbreaker-Variation.

Tony Schiavone sprach nach dem Match mit den Siegern. Cody Rhodes wollte gleich Malakai Black in die Halle rufen. Doch Arn Anderson unterbrach ihn und machte Rhodes Vorhaltungen, wie die Geschichte mit Black verlaufen waren. „Letzte Woche hättest du es beenden müssen, doch du bist zu zögerlich.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Double A weiter: „Ich würde mich selbst um ihn kümmern, doch ich bin zu alt“.

Und dann erklärte Anderson: „Cody, wenn du an der roten Ampel stehst, jemand die Tür aufreißt und sagt, er wolle dein Auto haben, dann lässt du denjenigen damit wegfahren. Ich würde die Pistole aus dem Handschuhfach nehmen und sein Gehirn über den Asphalt verteilen.“

Anderson entschied, Cody zurückzulassen. Der Coach lief mit Lee Johnson aus der Halle. Rhodes musste seine Position neu überdenken.

STING MIT DER ZUGABE

(3) Jon Moxley, Eddie Kingston, Darby Allin bes. Bear Country (Bear Boulder & Bear Bronson) + Anthony Greene; Mox pinnte Greene nach der Violent Crown

Darby brachte den Coffin Drop von den Seilen raus auf Bear Country. Dynamite-Neuling Greene versuchte dann alles gegen Eddie und Mox. Doch keine Chance! Die Violent Crown besiegelte das kurze Match.

Sting legte noch einen drauf und erfreute Rochester mit einem Scorpion Deathdrop gegen Greene.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DARK ORDER VERTRÄGT SICH UND WÜRDIGT BRODIE LEE

(4) Orange Cassidy + Dark Order (Stu Grayson, Evil Uno, Alex Reynolds, John Silver, Alan Angels, Preston Vance, Colt Cabana) bes. Hardy Family Office (Matt Hardy, Marq Quen, Isiah Kassidy, Butcher, Blade, Jack Evans, Angelico, Jora Johl); John Silver pinnte Johl nach dem Fatality von Grayson und Evil Uno

Dieses Match stand ganz im Zeichen von Brodie Lee. Die Fans meldeten sich entsprechend mit Sprechchören.

Dennoch schaffte es die Dark Order auch an diesem besonderen Abend erst nicht, ihre Differenzen zu vergessen. Evil Uno sollte irgendwann sogar die Halle verlassen. Da trat Brodies Witwe Amanda gemeinsam mit Sohn -1 sowie Tay Conti und Anna Jay auf die Stage.

Es gab böse Blicke und Gemecker. Evil Uno riss sich endlich zusammen. Er kehrte ins Match zurück – und jetzt legte die Dark Order so richtig los. Die gegnerische Seite hatte keine Chance mehr. Jora Johl kassierte mehrere harte Treffer, bis zur Fatality. John Silver durfte den Pin setzen.

Die gesamte Dark Order lag sich in den Armen, auch Amanda, Tay, Anna und -1 kamen hinzu.

Gemeinsam für Mr. Brodie Lee.

Die Dark Order feiert Mr. Brodie Lee in Rochester – AEW Dynamite vom 29. September 2021

AM ENDE GEWINNEN DIE GUTEN!

(5) Anna Jay & Tay Conti bes. Penelope Ford & The Bunny; Jay brachte Bunny mit dem Queenslayer Sleeper zur Aufgabe

Nach diversen Treffern mit Schlagringen konnten Anna und Tay endlich Rache nehmen!

Jay geriet in Probleme, Conti machte den Hot Tag und sah dabei sehr gut aus. Letztlich schaltete sie das Bunny mit dem Tay-KO außerhalb des Rings aus. Jay konnte gegen Ford das Match mit einem Queenslayer Sleeper beenden. Penelope blieb die Luft weg.

Zur Siegesfeier kam Tays guter Freund -1 in den Ring. Ein herzlicher Moment.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DARBY ALLIN LÄSST SICH NICHT MOBBEN

MJF hatte uns etwas mitzuteilen.

Er zählte die jungen Talente auf, mit denen AEW vor zwei Jahren den den Start ging: Neben ihm lag der Fokus auf Darby Allin, Sammy Guevara und Jungle Boy. Doch ohne ihn, so MJF, sei AEW nur ein Haufen Mist. Friedman stellte Ansprüche, von Tony Khan endlich für ein AEW-Titel-Match aufgestellt zu werden: „Von allen Khans, die ich im Wrestling kenne, bist du locker in meinem Top 2, Buddy!“

MJF drohte unterschwellig sogar damit, die Promotion verlassen zu wollen, würde er nicht das bekommen, was er haben wolle: „Aus meinen Zeiten bei MLW habe ich noch meinen alten Freund Bruce Prichard (heute WWE) auf Kurzwahl!“

Darby Allin stellte sich MJF gegenüber. Auf Friedmans Respektlosigkeiten reagierte Darby gelassen: „Wie kannst du ein Eckpfeiler für diese Promotion sein, wenn ich derjenige bin, der schon mal einen Titel gewinnen konnte und du nicht?“ Darby versprach, bis ans Ende seiner Tage bei AEW zu bleiben. Falls MJF gehen wolle, würde ihm niemand nachweinen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Friedman packte eine reale Geschichte aus Allins Kindheit aus: Als Darby in jungen Jahren im Auto seines alkoholisierten Onkels mitfuhr, kam es zu einem Verkehrsunfall. Der Onkel starb. MJF meinte: „Meiner Meinung nach ist an dem Tag der Falsche gestorben!“ Allin schloss die Augen, schluckte die Provokation runter. Darby machte deutlich, sich nicht auf diese Art von MJF aus der Fassung bringen zu lassen. Als Friedman merkte, dieses Psychospiel verloren zu haben, zog er sich mit Wardlow zurück.  

SAMMY GEWINNT ERSTEN TITEL!

(6) Sammy Guevara bes. TNT-Champion Miro per 630 Senton Splash und wird neuer Titelträger

Sammy entkam dem Versuch zum Game Over. Er arbeitete sich seinerseits zum GTH vor, doch Miro entkam und platzierte einen verheerenden Kick. Keine Entscheidung: Miro war sauer! Er riss Polsterungen aus den Ringecken.

Fuego Del Sol, den Miro bei Rampage zwei Mal besiegt hatte, mischte sich ein und legte sich mit dem TNT-Champion an. Guevara nutzte diesen Moment, um ins Match zurückzukommen. Er rammte Miro in die nicht mehr gepolsterte Ringecke. Es folgte ein DDT und dann der GTH. „Jetzt muss er den Pin ansetzen“, brüllte Kommentator CM Punk. Doch Sammy hatte andere Pläne! Er kletterte auf die Seile und zeigte einen 630 Senton Splash.

1…2…3….der Titelwechsel! Nach Miro, Cody, Darby Allin und Mr. Brodie Lee ist Sammy Guevara der fünfte Mann bei AEW, der den TNT-Titel gewinnen konnte.

Die Konfetti-Kanonen wurden gezündet, Fuego und weitere Freunde feierten mit Sammy!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANSONSTEN: LIO RUSH IST ALL ELITE!

*** Lio Rush meldete sich mit einer Video-Botschaft. Rush ist von AEW verpflichtet worden. Tony Khan habe ihn wiederholt angerufen. Rush sprach aber auch über seine anderen Geschäfte. Wie es ausschaut, spekuliert er erfolgreich an der Börse.

*** Andrade traf im Backstage-Bereich auf die Lucha Brothers. Die AAA-Tag-Team-Titel von Penta und Fenix wurden zum Thema. „Ihr habt diese Gürtel schon lange nicht mehr aufs Spiel gesetzt“, meinte Andrades Bediensteter. „Jederzeit, überall“, erwiderte Fenix. Andrade scheint sich für ein solches Match Lucha-Unterstützung heranholen zu wollen.

*** Ruby Soho erklärte in einem Video, die Niederlage gegen Dr. Britt Baker nicht auf sich sitzen lassen zu wollen. Mit den Eingriffen von Rebel und Jamie Hayter war die Entscheidung kontrovers eingeleitet worden.

*** Mit vollen Akkus und einem klaren Fokus: FTR machten gemeinsam mit Tully Blanchard eine Kampfansage an die gesamte Tag-Team-Division.

*** Dan Lambert sprach mit den Men of the Year über den Angriff auf Chris Jericho in der Vorwoche. Es ging aber auch darum, die Qualitäten von Scorpio Sky und Ethan Page dem Publikum in Erinnerung zu rufen. Sie seien zu lange übersehen worden, so die einstimmige Meinung.

*** Hey, Marcus Holzer! Endlich wieder Hikaru Shida bei Dynamite! Seit ihrem Titelverlust vor einigen Monaten war sie nicht mehr in Erscheinung getreten. Doch jetzt plant Shida eine große Nummer: Hikaru steht vor ihrem 50. AEW-Sieg! Diesen wird sie in der nächsten Woche beim zweiten Dynamite-Jubiläum gegen Serena Deeb zu erringen versuchen.

AM FREITAG BEI RAMPAGE:

  • Bryan Danielson vs. Nick Jackson
  • Hair vs. Hair Match: Orange Cassidy vs. Jack Evans
  • No-DQ-3-Way: Jade Cargill vs. Thunder Rosa vs. Nyla Rose

NÄCHSTE WOCHE BEI DYNAMITE – 2ND ANNIVERSARY:

  • Es geht um Shidas 50. AEW-Sieg: Hikaru Shida vs. Serena Deeb
  • Casino Ladder Match
  • The Elite (Kenny Omega, Adam Cole, The Young Bucks) vs. Bryan Danielson, Christian Cage, Jungle Boy, Luchasaurus

3 TITEL-MATCHES, KONDOM-COMEDY UND JEDE MENGE MERKWÜRDIGKEITEN – WWE NXT IN DIESER WOCHE:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.