power-wrestling

Für IMPACT Wrestling Champion Kenny Omega lief der Main Event von „Slammiversary“ blutig. Beim Pay-Per-View gab es viele personelle Überraschungen, unter anderem debütierten Ex-WWE-Stars.

„Slammiversary“ aus Nashville, Tennessee – in der Nacht auf Sonntag (17. Juli) der dritte Live-Pay-Per-View des Jahres für IMPACT Wrestling!

Im Vorfeld war nach den WWE-Entlassungen mit einigen Debüts aus diesem Kreis gespielt worden. Tatsächlich fuhr die Promotion in Sachen WWE aber nur kleinere Namen auf. Dafür gibt es allerdings zusätzliche Überraschungen.

Insgesamt bot die Show einen wilden Mix aus Ex-WWE-, AEW-, New-Japan- , NWA- und eben IMPACT-Wrestler*innen und sorgte für gute Unterhaltung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

JAY WHITE STELLT SICH DEM BULLET CLUB GEGENÜBER

Im Main Event der Übertragung sahen die Fans eine erfolgreiche, allerdings blutigen Titelverteidigung für IMPACT- und AEW-Champion Kenny Omega über Sami Callihan.

Daraufhin trat New-Japan-Pro-Wrestling-Star und Anführer des BULLET CLUB, „Switchblade“ Jay White, auf die Stage! White stellte sich Omega und den Good Brothers gegenüber. Rivalen oder Kollegen – dies blieb an der Stelle offen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Merkwürdig war dann das Ende der Übertragung: Ein weiterer Wrestler kam in den Ring gerannt, doch genau in diesem Moment endete der Pay-Per-View. Ob das so geplant oder ein Fehler war, blieb offen. Was tatsächlich passierte: Juice Robinson und David Finlay kamen zum Ring und attackierten White. Doch dieser ließ sich nicht überrumpeln und fertige Robinson mit seinem Finisher ab.

Die Good Brothers hatten sich zuvor am Abend die IMPACT World Tag Team Championship in einem 4-Way zurückgeholt. Sie besiegten Violent by Design (Rhino & Joe Doering), Fallah Bahh und den debütierenden No Way (ehemals WWE: No Way Jose) sowie Rich Swann & Willie Mack in einem 4-Way.

Auch die Tag-Team-Titel der Frauen wechselten – von Fire n Flava (Tasha Steelz & Kiera Hogan) an Rosemary und Havok.

THUNDER ROSA UND MICKIE JAMES ALS WEIBLICHE ÜBERRASCHUNG

Thunder Rosa (NWA/AEW) kam als Überraschungsgegnerin für IMPACT Knockouts Champion Deonna Purrazzo. Deonna gelang die Titel-Verteidigung – und wurde dann wiederum überrascht von Mickie James! Die frühere IMPACT-Wrestlerin, die kürzlich bei WWE rausgeflogen war, verständigte sich mit Deonna auf ein Match beim kommenden NWA-Frauen-Event „EMPOWERRR“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Chris Sabin gelang ein überraschender Sieg gegen Moose mit einem Einroller.

Mit einem Video wurde das Erscheinen vom „King of Drama“ angekündigt (ex-WWE-Wrestler Aiden English).

FinJuice (Juice Robinson & David Finlay) von New Japan kehrten zurück und gewannen einen Squash über Madman Fulton und Shera.

W. Morrissey (Ex-WWE-Wrestler Big Cass) siegte über Eddie Edwards mit einer Powerbomb.

MATT CARDONA BRINGT SEINE ZUKÜNFTIGE FRAU MIT

Chelsea Green, die kürzlich bei WWE gegangen wurde, bildete ein Tag Team mit ihrem zukünftigen Ehemann Matt Cardona (Ex-Zack Ryder). Das Duo setzte sich gegen Brian Myers & Tenille Dashwood durch.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das spektakulärste Match des Abends war allerdings der Opener: X-Division Josh Alexander setzte sich gegen Petey Williams, Rohit Raju, Trey Miguel, Chris Bey sowie Ace Austin in einem Ultimate X Match durch.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

JETZT NEU: POWER-WRESTLING JULI 2021 – DIE JUBILÄUMSAUSGABE 300 – ALLE INFOS ZUM INHALT – HIER DIREKT BESTELLEN:

Power-Wrestling Juli 2021
Power-Wrestling Juli 2021

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.