Als Stimme von NXT hat Mauro Ranallo die schwarz-goldene WWE-Brand über Jahre geprägt. Damit ist jetzt Schluss. Unterdessen laufen Verhandlungen mit dem ehemaligen Anführer von The Nexus über eine dauerhafte Rolle im Kommentar.

Seine Fans wunderten sich bereits seit Wochen, warum die Stimme von NXT nicht mehr zu hören war. Nun ist es traurige Gewissheit: Mauro Ranallo und WWE werden nicht länger zusammenarbeiten. Das gab die Promotion am Montagabend bekannt.

In einem Statement erklärte der 50-jährige: „Die erhaltene Chance weiß ich wertzuschätzen. Ich musste realisieren, dass es mein Kindheitstraum war im Sports-Entertainment zu arbeiten. Ich wünsche WWE für die Zukunft das Beste. Jetzt will ich meinen Fokus wechseln und anderen Projekten Zeit widmen. Zudem auch meinen wohltätigen Aktivitäten um psychische Gesundheit sowie meinem Wohlbefinden und dem meiner Mutter.“

WWE WEIST AUF FREUNDSCHAFTLICHE TRENNUNG HIN

WWE unterstrich, dass die Trennung in beidseitigem Einvernehmen zustande kam. Auf WWE.com ist ein Statement veröffentlicht worden:

„WWE und Mauro Ranallo haben gemeinsam und freundschaftlich beschlossen, getrennte Wege zu gehen. Mauros Leidenschaft und Enthusiasmus hat eine unauslöschliche und spannende Note bei WWE und den Fans hinterlassen. Wir wünschen ihm das Beste für seine zukünftigen Projekte.“

Ranallo hatte vor seinem WWE-Einstieg im Herbst 2015 bereits viele Jahre Kampfsport sowie New Japan Pro-Wrestling kommentiert. Im Januar 2016 setzte WWE ihn erstmals an der Seite von Jerry Lawler als Kommentator von SmackDown ein. Für ein Jahr blieb er in der Rolle, ehe er im Frühjahr 2017 vor WrestleMania ausschied.

Im Juni 2017 holte ihn Paul Levesque (Triple H) als Kommentator zu NXT. In den vergangenen drei Jahren entwickelte sich Ranallo ohne Frage zur markantesten Stimme in der Geschichte der schwarzen-goldenen Brand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WWE VERHANDELT MIT WADE BARRETT

Unterdessen führt WWE Gespräche mit Wade Barrett (Stu Bennett). Barrett war am vergangenen Mittwoch überraschend als Kommentator bei NXT eingesetzt worden. Seit seinem Ausscheiden beim Sports-Entertainment-Marktführer vor fünf Jahren hatte Barrett bereits Erfahrung als Kommentator gesammelt, etwa bei World of Sport in England sowie bei Billy Corgans NWA.

An der Seite von Vic Joseph und Beth Phoenix hinterließ Barrett bei seinem Try-Out am vergangenen Mittwoch einen guten Eindruck. Aus dem Gastspiel scheint jetzt eine dauerhafte Rolle zu werden: Der 40-jährige könnte neben NXT auch bei NXT UK eingesetzt werden. Der Großbritannien-Ableger von WWE startet in diesem Monat nach der COVID-Pause neu durch.

NXT läuft in dieser Woche bereits am heutigen Dienstag, ebenfalls wieder mit Barrett im Kommentar. In einem 4-Way-60-Minuten-Iron-Man-Match wird die vakante NXT Championship neu vergeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


KEINE NEWS VERPASSEN VERPASSEN! TRAG DICH HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Substack zu laden.

Inhalt laden

Alternativ schicken wir dir alle Neuigkeiten über unseren Telegram-Channel zu. Hier kannst du dem Kanal beitreten:

www.t.me/PowerWrestling


NEUE POWER-WRESTLING (SEPTEMBER 2020) IST JETZT ERHÄLTLICH!

Wir haben eine neue Power-Wrestling für euch! Hier könnt ihr das Heft gleich bestellen, hier gibt es ein vergünstigtes Doppelpack mit der Vormonatsausgabe und hier gibt es alle Infos zur Ausgabe!

Power-Wrestling September 2020
Power-Wrestling September 2020