Er begann seine Karriere 1960. Und bestritt noch im Vorjahr ein letztes Match! Jetzt ist WWE Hall of Famer „Bullet“ Bob Armstrong im Alter von 80 Jahren gestorben.

So eine Karriere haben nur ganz wenige hingelegt! „Bullet“ Bob Armstrong (gebürtiger Name: Joseph James) ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Darüber informierte sein Sohn, der WWE-Producer und langjährige Wrestler/Ringrichter Scott Armstrong, die Wrestling-Welt am frühen Freitagmorgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FAST 60 JAHRE STAND DER WWE HALL OF FAMER IM RING!

Armstrong stieg 1960 erstmals in den Ring und kämpfte für fast 60 Jahre! Los ging damals alles in Georgia, seiner Heimat in den US-Südstaaten.

Noch im vergangenen Jahrzehnt, zuletzt am 11. Mai 2019, bestritt „Bullet“ Bob fast 10 Matches. Dabei hatte er sich eigentlich schon 1988 erstmals vom aktiven Geschehen verabschiedet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

TNA-Fans werden sich an Armstrong erinnern können, als er in den frühen Jahren der Promotion an der Seite seines Sohnes, dem WWE Hall of Famer „Road Dogg“ Jesse James, auftrat. In Erinnerung blieb unter anderem, wie Armstrong im Februar 2006 an der Seite von Road Dogg und Kip James (Billy Gunn) gegen Latin American Exchange in den Ring stieg. Die Rivalität ging über das gesamte Frühjahr, bis im April bei Lockdown hinter Gittern die finale Entscheidung fiel und „Bullet“ Bob den entscheidenden Pin setzte.

Armstrong gewann über die Jahre verschiedene regionale Titel der National Wrestling Alliance, kämpfte für Mid-South und holte sich bei Global Championship Wrestling Tag-Team-Gold an der Seite seines Sohnes Steve Armstrong.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

SEINE VIER SÖHNE WURDEN ALLESAMT WRESTLER

Überhaupt wurden alle seine vier Söhne selbst Wrestler: Der Bekannteste ist Brian, der Road Dogg. Außerdem: Joseph (WWE-Producer Scott Armstrong), Robert Bradley (Brad) und Steve Armstrong, der in den Neunzigern für WWE und WCW arbeitete. Auch Brad Armstrong kannten Fans der WCW. Er verstarb allerdings bereits 2012 mit nur 50 Jahren.

2011 ist „Bullet“ Bob von seinen Söhnen Scott, Brad und Brian in die WWE Hall of Fame aufgenommen worden.

Armstrong litt an Prostatakrebs und hatte sich zuletzt gegen eine Behandlung entschieden. Vor zwei Monaten, am 28. Juni war seine Frau Vida Gail Games gestorben. Beide waren seit über 60 Jahren miteinander verheiratet.

Wir senden unsere Anteilnahme an die gesamte Armstrong-Familie.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


MEHR WRESTLING MIT ZWEI GROSSEN TITEL-ENTSCHEIDUNGEN GAB ES IN DIESER WOCHE BEI IMPACT WRESTLING EMERGENCE – ALLES DAZU HIER:

KEINE NEWS VERPASSEN! TRAG DICH HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Substack zu laden.

Inhalt laden

Alternativ schicken wir dir alle Neuigkeiten über unseren Telegram-Channel zu. Hier kannst du dem Kanal beitreten:

www.t.me/PowerWrestling


NEUE POWER-WRESTLING (SEPTEMBER 2020) IST JETZT ERHÄLTLICH!

Wir haben eine neue Power-Wrestling für euch! Hier könnt ihr das Heft gleich bestellen, hier gibt es ein vergünstigtes Doppelpack mit der Vormonatsausgabe und hier gibt es alle Infos zur Ausgabe!

Power-Wrestling September 2020
Power-Wrestling September 2020