Die markanteste Ringsprecher-Stimme in der Geschichte von WWE ist für immer verstummt. WWE Hall of Famer Howard Finkel ist im Alter von 69 Jahren verstorben. 

1976: Das Jahr, in dem Howard Finkel erstmals in einem WWE-Ring stand. Vor rund 43 Jahren erhielt ein junger Mann aus Newark (New Jersey) die Gelegenheit, die Helden der damaligen World Wide Wrestling Federation anzusagen. 1979 stieg „The Fink“ Vollzeit in die Ringsprecher-Rolle ein, blieb über Jahrzehnte in dieser Rolle und prägte mit seinen einzigartigen Ansagen die WWE-Shows dieser Zeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„THE FINK“ SAGTE ALLE LEGENDÄREN WWE-STARS AN

Howard sagte sie alle an: Ob Hulk Hogan, Ultimate Warrior, Bret „Hitman“ Hart oder Stone Cold Steve Austin. Seine Announcements der Superstars waren mit dem globalen Aufstieg der Wrestling-Promotion unweigerlich verbunden. Seine Stimme hörten wir außerdem bei über 20 aller WrestleManias.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Finkel war einer er wenigen WWE-Mitarbeiter auf Lebenszeit und blieb den McMahons bis zu seinem Tod verbunden, seit 1975 hatte er für die Firma gearbeitet. In den Anfangsjahren war noch Vince McMahon sr. sein Chef.

Bereits seit längerer Zeit litt Howard unter einer Erkrankung und hatte sich weitgehend aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen.

FINKEL LEGTE AUCH SELBST MAL HAND AN

Hier und dort geriet der „Fink“ mit den Superstars aneinander. Für Comedy sorgte er 1995 mit seinem Tuxedo-Match gegen Harvey Whippleman bei Raw. Am Ende dieser Darbietung war von den Smokings an den Körpern beider Männer nicht viel übrig. Beim SummerSlam 1998 durfte Finkel Hand anlegen und X-Pac dabei unterstützen, in einem Hair vs. Hair Match Jeff Jarrett den Kopf zu rasieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Finkel war ein absoluter Wrestling-Nerd, speicherte viele Daten und Fakten in seiner Erinnerung ab. 2009 wurde ihm eine ganz besondere Ehre zu teil: WWE nahm „The Fink“ in die Hall of Fame auf, der im Vorjahr verstorbene „Mean“ Gene Okerlund übernahm damals die Laudatio.

Mach’s gut, Howard. Deine Stimme wird mit dem Sports-Entertainment für immer in Erinnerung bleiben.

Howard Finkel – Bildergalerie auf WWE.com

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden