Zwei der legendärsten Wrestling-Persönlichkeiten dieses Jahrtausends sind bei AEW Dynamite (25. März) erstmals in dieser Form aneinandergeraten: Chris Jericho machte Matt Hardy ein Angebot. 

Das war ein eher merkwürdiges Segment am Ende von AEW Dynamite aus Jacksonville, Florida! Chris Jericho plauderte erst ganz allein im leeren „Daily’s Place“-Theater mit Matt Hardys Drohne Vanguard 1.0 und offerierte dem Flugobjekt, Teil vom Inner Circle zu werden.

Vanguard hatte da keinen Bock drauf und machte rasch den Abflug. Es folgte Matt Hardy in den Ring, der sich von den billigen Plätzen der leeren Zuschauerränge bis in den Ring teleportierte.

Chris Jericho wollte Matt Hardy für den Inner Circle gewinnen. Hardy sprach wirre Worte, auch mit den anwesenden Seelen teils berühmter Zuschauer im eigentlich doch leeren Theater und sang seinen „Obsolete“-Song. Matt glaubt mittlerweile übrigens, bereits 3000 Jahre alt und nur die Hülle eines Herren namens „Damascus“ zu sein.

Jericho erklärte: „Du standest bereits im Schatten deines jüngeren Bruders, dann im Schatten von schlechtem Booking.“ Hier werde eher im Schatten Jerichos stehen.

Hardy bezeichnete AEW als Paradies und seine Freiheit. Er wolle sich diese Freiheit nicht ruinieren lassen. Hardy versprach, Jericho zu entfernen: Delete!

Plötzlich schlug Jericho zu, Hardy hielt dagegen und schickte Jericho zu boten. Dann ließ Jericho Magie walten – und ganz schnell stand Guevara im Ring, der Hardy niederstreckte. Kenny Omega und Cody kamen mit Stühlen hinzu, unterstützten Damascus und vertrieben die Jungs vom Inner Circle aus dem Ring.

Im Entrance-Bereich ließ Matt Hardy mit seiner Delete-Geste Flammen hochschlagen, was Jericho und Guevara zum Abschluss der Sendung noch einmal mächtig irritierte …

MASSIV ABGESPECKTE TV-PRODUKTION 

Dieses Mal war im Vergleich zur letztwöchigen Dynamite-Produktion aus Jacksonville noch einmal deutlich weniger Personal anwesend. Tony Schiavone kommentierte mit Cody Rhodes und Kenny Omega. Jim Ross, Excalibur und Tazz fehlten.

Das galt ebenso für weite Teile des Kaders. Personal aus dem Raum New York oder etwa der Westküste blieb Zuhause, auch beide Young Bucks fehlten. Frauen standen keine auf der Card. Tony Khan leitete allein die Show aus der Gorilla Position. Dieses Mal verzichtete man auf Wrestler am Ring als Ersatz-Publikum.

Mit den fortschreitenden Einschnitten in den USA und speziell auch in Florida, steht mehr denn je in Frage, ob der Live-Betrieb von Dynamite in den nächsten Woche noch aufrechterhalten werden kann. Zumal die COVID19-Infektionen in den USA landesweit massiv ansteigen. Es ist nicht auszuschließen, dass AEW in dieser Woche auch Inhalte vorproduziert. Genaue Infos liegen uns noch nicht vor.

>>> #STAYHOME: Wir schicken dir jetzt die neue Power-Wrestling direkt nach Hause! Zudem: Günstige Aboangebote und mehr. Jetzt alle Infos zur direkten Bestellung der neuen PW. <<<

DIE DYNAMITE-ERGEBNISSE 

(1) Cody bes. Jimmy Havoc per Cross Rhodes

*** Jake Roberts richtete sich mit einem aufgezeichneten Video am Kaminfeuer erneut an Cody Rhodes und wunderte sich, warum dieser weiterhin die Herausforderung zu einer Begegnung mit Lance Archer ausschlagen würde

(2) Darby Allin bes. Kip Sabin mit einem Leglock, den er Last Supper nennt

(3) Jake Hager bes. den Jobber Chico Adams in einem kurzen Match durch Aufgabe mit dem Triangle-Chokehold. AEW-Champion Jon Moxley ließ sich hinterher blicken und legte sich mit Hager an. Mox erklärte, die Freigabe der Ärzte erhalten zu haben, wieder in den Ring steigen zu können. Ewig werde Hager nicht vor ihm weglaufen können.

*** Wir sahen Brodie Lee, den Anführer der Dark Order, beim Abendessen mit den Zöglingen Alex Reynolds und John Silver. Lee gönnte sich ein saftiges Steak und flippte aus, als einer der Junioren plötzlich niesen musste. Das war eine klare Vince McMahon-Satire, von dem immer gern erzählt wird, in seiner Anwesenheit sollte besser niemand niesen oder gähnen. Ist die Dark Order damit auch als WWE zu verstehen?

(4) Brodie Lee bes. QT Marshall mit der Discus Lariat

(5) AAA Mega-Champion Kenny Omega verteidigte seinen Titel gegen Sammy Guevara mit dem One-Winged Angel in einem sehr guten Match

*** Und dann gab es noch die Szene, als Sammy Guevara ein Schild küsste, auf das Brandi Rhodes‘ Gesicht gemalt war. Ihre Reaktion sagte alles:

*** Und noch Tonys berühmte Worte für alle Nitro-Nostalgiker: „We are out of time!“


DIE NEUE POWER-WRESTLING GIBT ES AB HEUTE! HIER KÖNNT IHR DIE AUSGABE AUCH DIREKT ONLINE BESTELLEN! ODER LADET EUCH DIE POWER-WRESTLING APP RUNTER. E-PAPER-CODES GIBT ES GÜNSTIG BEI UNS IM SHOP! 

Power-Wrestling April 2020
Power-Wrestling April 2020

>>> #STAYHOME: Wir schicken dir jetzt die neue Power-Wrestling direkt nach Hause! Zudem: Günstige Aboangebote und mehr. Jetzt alle Infos zur direkten Bestellung der neuen PW. <<<