Mit dem neuen TV-Deal, der All Elite Wrestling langfristig mehr Geld von TV-Sender TNT beschert (spekuliert wird über eine Summe von rund 50 Millionen US-Dollar bis einschließlich 2023), ist die Konkurrenzsituation zwischen AEW und WWE angespannter denn je! Beide Seiten werden in Zukunft verbissen um Top-Talente für ihre Kader kämpfen – und weitere Player auf dem Markt spielen auch eine Rolle! 

WWE BINDET ETABLIERTE STARS LANGFRISTIG 

Bereits im Vorjahr hat WWE damit begonnen, etablierte Stars an langfristige Vereinbarungen zu binden. WWE kann sich das ohne Probleme erlauben, gerade dank der lukrativsten TV-Verträge in der Geschichte des Unternehmens. Hunderte Millionen US-Dollar sind bis in den Herbst 2024 garantiert.

Zuletzt bestätigte Elias einen neuen Deal bis Ende 2022 unterschrieben zu haben. Bis mindestens 2023 bleiben Paige und Kevin Owens bei WWE. Zudem haben über die vergangenen Monate Mike und Maria Kanellis, Luke Gallows und Karl Anderson, Lana, sämtliche Mitglieder von The New Day (Kofi Kingston, Big E, Xavier Woods), Dana Brooke, Randy Orton und auch The Miz bis Ende 2024 verlängert. Auch Roman Reigns‘ Verbleib bei WWE ist für weitere Jahre gesichert.

Randy Orton
Randy Orton

WECHSELN THE REVIVAL WIRKLICH? 

Kurzfristig die spannendsten WWE-Personalien: The Revival und Matt Hardy.

Scott Dawson und Dash Wilder haben in der Öffentlichkeit immer wieder ihre Freundschaft zu den Young Bucks unterstrichen und Kritik am eigenen Arbeitgeber geäußert. Voraussichtlich im April 2020 enden die Verträge beider Männer mit WWE. Spätestens dann werden wir wissen, ob sie sich nur in eine bessere Verhandlungsposition mit WWE bringen wollten oder tatsächlich planen, ihrem Handwerk anderswo nachzugehen.

Bis März 2020 läuft der Vertrag zwischen WWE und Matt Hardy. Der 45-jährige wer zuletzt nur noch als Jobber eingesetzt worden. Bei WWE könnte er über März hinaus sicher einen Platz im Kader haben, womöglich aber auch eine Rolle hinter den Kulissen einnehmen. Ob AEW an einem Matt Hardy interessiert ist? Wahrscheinlich wird noch ein Anführer für die „Dark Order“-Gruppierung gesucht …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WEDER WWE NOCH AEW …

Pläne gab es für Marty Scurll als Anführer der „Dark Order“-Fraktion. Doch der Brite hat kürzlich sein Arbeitsverhältnis mit Ring of Honor langfristig verlängert, wechselt damit also nicht zu AEW.

Scurll hat einen äußert lukrativen Vertrag erhalten, nimmt eine Position im Kreativteam von ROH ein und kann auch für andere Promoter (etwa die NWA und New Japan Pro-Wrestling) in den Ring steigen. Dieses Gesamtpaket hat den 31-jährigen letztlich dazu bewogen, seinen ehemaligen Elite-Freunden nicht zur Promotion von Tony Khan zu folgen.

Marty Scurll (NWA Powerrr)
Marty Scurll (NWA Powerrr)

AEW WILL DIE GROSSEN JUNGS 

Mit einem stärkeren Finanzpolster dank des Commitments von WarnerMedia wird AEW nun auch aggressiver bei der Verpflichtung neuer Talente vorgehen können.

Auf dem Sprung von IMPACT zu AEW scheint Brian Cage zu sein, selbst wenn das von Seiten des früheren IMPACT World Champions noch abgestritten wird. Cage wäre in jedem Fall eine Bereicherung für AEW.

Ebenfalls in Gesprächen mit AEW soll sich Lance Archer befinden. Das berichtet Sports Illustrated. Der Texaner gehört seit einigen Jahren dem Kader von New Japan an.

Und schließlich gibt es noch Killer Kross, der 2019 im Streit endlich seine Arbeitsbeziehung mit IMPACT Wrestling beenden konnte. Interesse soll sowohl von WWE als auch AEW vorhanden sein. Seine Freundin im wahren Leben, Scarlett Bordeaux, hat bereits im vergangenen Jahr bei WWE unterschrieben.

Brian Cage (Foto: (c) IMPACT Wrestling)
Brian Cage (Foto: (c) IMPACT Wrestling)

WEIBLICHE WILDCARD IM SOMMER

Eine der interessantesten Personalien in diesem Jahr: Tessa Blanchard. Als amtierender IMPACT World Champion (der Männer) stand Blanchard zuletzt in den Schlagzeilen, auch wegen Auseinandersetzungen mit Kolleginnen in der Vergangenheit.

Blanchard hat in ihrer noch jungen Karriere ein großes Ego hinter den Kulissen bewiesen – sich aber auch binnen kürzester Zeit zur besten US-Wrestlerin entwickelt. Eigentlich müssten WWE und AEW Interesse an einer Verpflichtung haben, wenn ihr Vertrag mit IMPACT in diesem Sommer endet. Doch wo die 24-jährige dann landet, ist noch völlig offen…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2020 stehen uns noch einige interessante Entwicklungen ins Haus, denn neben WWE und AEW werden auch Promotions wie IMPACT, Major League Wrestling und Ring of Honor ihre Kader festigen und aufstocken wollen!