Kane hat sich in dieser Woche bei WWE SmackDown (17. Januar 2020; Greensboro, North Carolina) im WWE-Universum zurückgemeldet. Im Main Event stand ein Tables Match an.

KANE BEGEGNET DEM FIEND

Das „Big Red Monster“ Kane hat in dieser Woche WWE SmackDown eröffnet und über seine bunte Vergangenheit im Royal Rumble Match gesprochen und unterstrichen, was hier auf dem Spiel steht. Überschattet wurde das Wiedersehen mit Kane vom Auftritt des Fiends. Nach dem Video aus dem Firefly Fun House kam der Fiend plötzlich durch den Ringboden und wollte Kane hinterrücks überraschen. Kane lachte aber nur – und plötzlich war Daniel Bryan zur Stelle, der Bray Wyatt mit seinem Running Knee traf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Fiend zog sich zurück, woraufhin Daniel Bryan in einem Interview eine Sonderregel für den Royal Rumble forderte. Daniel Bryan habe es satt, dass Wyatt ständig davonlaufen würde. Deshalb solle es beim Rumble ein Strap Match um den Universal-Titel geben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ROMAN SIEGT UND LEGT SONDERREGEL FEST 

Im Main Event der Show siegte Roman Reigns in einem Tables Match gegen Robert Roode. Zuvor hatten Jimmy und Jey Uso gegen King Corbin und Dolph Ziggler geholfen.

Roman Reigns bestimmte damit die Sonderregel für sein Match gegen Baron Corbin beim Royal Rumble. Es kommt zu einem Falls Count Anywhere Match.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

JOHN MORRISON GEWINNT SEIN COMEBACK-MATCH

John Morrison bestritt sein erstes Match bei WWE seit 2011 – und siegte mit dem Starship Pain über Big E. Zuvor waren die jeweiligen Team-Partner Miz und Kofi aneinandergeraten, woraufhin Morrison mit einem überraschenden Sprung von den Seilen den neuerdings blondierten Kingston zu Boden brachte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WEITERE ENTWICKLUNGEN BEI SMACKDOWN

Scott Dawson & Dash Wilder, The Revival, erlitten eine neuerliche Niederlage, in diesem Fall gegen die Usos. Jimmy pinnte Wilder per Superfly Splash. „Falls sich WWE nicht verändern, werden wir womöglich eine Änderung vornehmen müssen“, hielten The Revival hinterher in einem Interview fest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Backstage kam es erneut zu Ärger zwischen Lacey Evans und Bayley/Sasha. Das führte dazu, dass Sasha Banks nicht wie geplant gegen Evans antreten konnte, weil sie sich am Knöchel „verletzte“.

Stattdessen musste Bayley unplanmäßig in einem Non-Title Match ran und verlor prompt gegen Lacey Evans nach dem Einschlag der Women’s Right. Kurz darauf wurde ein Titel-Match den beiden Damen für den Royal Rumble angekündigt. Außerdem soll es Sasha Banks vs. Lacey Evans nun endlich in der nächsten Woche geben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sheamus machte sich hinter den Kulissen über Shorty G lustig. Der hielt dagegen und konnte Sheamus zu Boden reißen und ein paar Treffer anbringen. Damit hatte der Ire nicht gerechnet und lief wütend davon. Beim Royal Rumble kommt es nun zum Match!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sonya Deville hatte Mandy Rose gebeten, Otis für ein angesetztes Match gegen Alexa Bliss mit an den Ring zu bringen. Deville sah das als Geheimwaffe nach dem Ausgang zwischen Mandy und Alexa in der Vorwoche.

Doch Sonya hatte nicht so viel Glück: Mandy Rose wollte in das Match eingreifen, fiel dank Nikki Cross aber von den Seilen und in die Arme von Otis. Dei verdutzte Deville wurde zur Entscheidung von Alexa Bliss eingerollt. Aber Otis gefiel’s.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Braun Strowman forderte nach zwei Siegen über Shinsuke Nakamura ein Match um die Intercontinental Championship. Sami Zayn meinte: „Nicht so kurz vor dem Royal Rumble!“ Als Zayn mit Cesaro und Nakamura dann dem musizierenden Elias das Leben schwer machte, erschien Braun Strowman und warf seine Konkurrenten über die Seile.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Damit hat sich bei SmackDown einiges für die Royal Rumble Card ergeben, die hier auf dem aktuellen Stand nachzulesen ist.