Positive Nachrichten für die gesamte Wrestling-Industrie: All Elite Wrestling hat die Partnerschaft mit WarnerMedia in den USA frühzeitig verlängert. AEW Dynamite wird demnach mindestens bis 2023 bei TNT auf Sendung bleiben.

Der Start einer brandneuen Wrestling-Promotion ist endgültig geglückt: WarnerMedia hat am Mittwoch mitgeteilt, die Partnerschaft mit All Elite Wrestling vorab verlängert zu haben. AEW wird demnach bis Ende 2023, also für vier weitere Jahre, bei TNT (bzw. auf den Kanälen von WarnerMedia) auf Sendung bleiben.

Die Pressemitteilung verriet zudem, dass eine weitere (wohl einstündige) AEW-Show auf Sendung gehen werde. Genau Details sind dazu allerdings noch nicht verraten worden. Die Sendung wird voraussichtlich auch linear im TV laufen (auf TNT oder einem der weiteren Warner-Sender wie TBS und TruTV) oder spekulativ auch auf der neuen Streaming-Plattform „HBO Max“ von WarnerMedia, die im Mai an den Start geht. AEW wird entsprechend in Zukunft mittwochs zusätzlichen Content aufzeichnen und die Tapings auf rund vier Stunden verlängern.

Kevin Reilly, Content-Chef der Warner-Sender, und AEW-Präsident Tony Khan äußerten sich entsprechend zufrieden über den Start der neuen Wrestling-Promotion. Die Freundschaft der beiden Männer hatte 2018 ursprünglich den ersten Stein für den Start von AEW ins Rollen gebracht, Khan hatte damals die Idee an Reilly herangetragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

AEW JETZT MEHR DENN JE EIN KONKURRENT FÜR WWE

Der langfristige Deal wird AEW bis Ende 2023 in eine besondere Ausgangslage für weitere Vertragsverhandlungen bringen, da im Herbst 2024 auch die aktuellen WWE-Vereinbarungen auslaufen. Bei einem langfristigen Erfolg dürfte sich AEW hier als Gegenspieler bei der Suche nach neuen Medienpartner hervortun und mit WWE um die TV-Millionen kämpfen.

Dave Meltzer vom Wrestling Observer berichtet, dass AEW die Vereinbarung knapp 45 Millionen US-Dollar pro Jahr einbringt, insgesamt 175 Millionen US-Dollar bis Ende 2023. Dadurch werde AEW ab sofort in den schwarzen Zahlen operieren können. TNT habe die Option, zu deutlichen besseren Konditionen zugunsten von AEW die Vereinbarung für 2024 zu verlängern.

Zum Vergleich: WWE kassiert derzeit jährlich 205 Millionen von FOX für SmackDown, 265 Millionen von NBCUniversal für Raw. Diese Deals laufen bis Herbst 2024.

In dieser Woche bringt AEW eine Sonderfolge von „Dynamite“ mit dem Untertitel „Bash at the Beach“. In sieben Tagen kommen die Matches dann von einem Schiff! Die Show wird auf der Wrestling-Kreuzfahrt aufgezeichnet, die Chris Jericho veranstaltet.

Der nächste Pay-Per-View von All Elite Wrestling ist für den 29. Februar datiert. An diesem Tag gibt es „Revolution“ aus Chicago, Illinois.

In Deutschland wird AEW Dynamite freitags auf TNT Serie gezeigt.

All Elite Wrestling Dynamite - AEW
All Elite Wrestling Dynamite – AEW