Jetzt Power-Wrestling.de ohne Werbebanner lesen und unsere Arbeit unterstützen. Dazu gibt es exklusiven Content nur für Abonnenten.

(Werbefreie Seite nur 1,60 Euro im Monat / Extra-Content wie der nachfolgende Artikel ist in der Beta-Phase inklusive). Einfach einen Patreon-Account zum niedrigsten Preis (Werbefreie Webseite) erstellen und fertig. (Jederzeit kündbar.)


Bei AEW Double or Nothing sind die Fans auf Jon Moxley voll abgegangen. Jetzt wünschen sich viele CM Punk – doch der ist gar nicht gut auf AEW zu sprechen. Vor AEW All Out an diesem Wochenende fragen wir: Was macht der heißumworbene Ex-WWE-Champion? CM Punk lebt in Chicago. Und wird sich am letzten August-Wochenende genau dort aufhalten. CM Punk ist mit den Jackson-Brüdern, zwei der Vice Presidents von AEW, befreundet und würde es doch sowieso den WWE-Machern gern mal heimzahlen, möchte man meinen. Also die richtigen Voraussetzungen für einen Auftritt des Straight Edge Superstars bei AEW All Out? Öl ins Feuer wurde mit der Ankündigung gegossen, dass der bald 41-jährige am Tag von All Out bei der mit AEW verbundenen Convention, Starrcast III, für ein Interview und eine Autogrammstunde auftreten wird. Die positive Interpretation vieler Fans: Punk könne doch dann gleich seine Wrestling-Stiefel einpacken und ein paar Stunden im Sears Centre für Furore sorgen. Doch die Geschichte nahm mit einem Interview bei ESPN eine merkwürdige Wendung. CM Punk machte Aussagen, die ein AEW-Debüt rasch in weite Ferne rücken ließen. Punk machte deutlich, dass in seinem Terminkalender lediglich Starrcast eingetragen sei, nicht aber All Out: „Man fragte mich, ob ich...
Sorry! Der gesamte Inhalt ist verborgen und nur für unsere Unterstützer auf Patreon (ab $1.5) zugänglich. Warum nicht die Gelegenheit nutzen und auch Patron werden?
To view this content, you must be a member of Power-Wrestling's Patreon at $1.5 or more
Unlock with Patreon