WWE macht sich bereit für den neuen Wrestling-Krieg: Bereits vor dem Start von AEW im US-Kabelfernsehen, zieht NXT vom Streaming-Dienstag WWE Network auf das USA Network. 

Vince McMahon will keine Marktanteile hergeben und greift zu drastischen Maßnahmen. noch im September wechselt NXT ins US-Kabelfernsehen, auf den Raw-Sender USA Network.

Ab dem 18. September, so ein Bericht vom Wrestling Observer, läuft NXT dann wöchentlich mittwochs im TV. Von 20 bis 22 Uhr – und damit Head-to-Head mit der neuen Konkurrenz All Elite Wrestling.

NXT kommt AEW damit zuvor, denn die neue Promotion geht erst zwei Wochen später, am 2. Oktober, auf dem Sender TNT an den Start.

In der heutigen Ausgabe von WWE Raw wird eine offizielle Ankündigung für diese Pläne erwartet.

Demnach werden ab Oktober WWE und AEW im direkten Duell um die Zuschauer kämpfen – ähnlich wie es WWE und WCW in den Neunzigern am Montagabend taten.

Noch gibt es keine Details dazu, ob NXT wöchentlich aus der Full Sail University in Orlando, Florida, senden wird – oder ob die Show, ähnlich wie AEW, Raw oder SmackDown – herumreisen wird.

Was sicher ist: NXT, wie wir es bisher kannten, wird sich durch den Schritt ins Fernsehen massiv verändern.

Noch keine Informationen liegen vor, wie es mit den Ausstrahlungen auf dem WWE Network weitergehen wird und ob die deutschen Zuschauer das neue NXT-Format auch zeitnah sehen können.

AEW hat unterdessen die ersten drei TV-Shows in Washington, Boston und Philadelphia ausverkauft. Am Freitag startet der Vorverkauf für die Ausgaben 4 und 5, in Pittsburgh sowie Charleston, West Virginia.

Falls nach WWE Raw genauere Details zur großen Veränderung um NXT vorliegen sollten, werden wir die Informationen hier entsprechend ergänzen.

Ein achtseitiges Special zum bevorstehenden Wrestling-Krieg, unter anderem mit einem großen historischen Rückblick, gibt es in der aktuellen Power-Wrestling.

Power-Wrestling September 2019
Power-Wrestling September 2019