Das Jahr 2019 startet gleich mit großen Schlagzeilen in der Wrestling-Szene. „All Elite Wrestling“ ist offiziell gestartet. Dahinter steckt eine milliardenschwere Familie, denen unter anderem ein NFL-Team gehört. Cody Rhodes und die Young Bucks gehören zu den Gründungsmitgliedern der neuen Promotion. 

Das heißeste Gerücht der Wrestling-Szene ist am heutigen 1. Januar um 9 Uhr deutscher Zeit offiziell angekündigt worden: All Elite Wrestling ist gestartet. Das ist eine neue Wrestling-Promotion, die auf dem Erfolg des Independent-Wrestling-Events „All In“ vom 1. September fußt.

Hinter AEW steckt Tony Khan, Sohn des milliardenschweren US-Geschäftsmanns Shahid Khan, dem unter anderem zwei große Sport-Franchises (Jacksonville Jaguars in der NFL, Fulham FC in der britischen Premier League) gehören. Tony Khan (36) ist als großer Wrestling-Fan aufgewachsen.

DAS PERSONAL 

Khan hat sich mit den Machern des Independent-Events „All In“, also Cody Rhodes und den Young Bucks (Nick und Matt Jackson) zusammengetan, um eine eigene Wrestling-Promotion zu erschaffen. Rhodes hat sich bereits vertraglich an das neue Projekt gebunden, die Bucks stehen laut eines Berichts vom „Wrestling Observer“ unmittelbar vor der Verpflichtung. Die Verträge zwischen den Jackson-Brüdern und Ring of Honor Wrestling sind zum Jahresende 2018 ausgelaufen.

Weitere Wrestler sollen bereits Verträge vorliegen oder unterschrieben haben, darunter Adam Page, Frankie Kazarian, Christopher Daniels und Scorpio Sky aus dem BTE-Umfeld. Der Vertrag von Kenny Omega und New Japan Pro-Wrestling läuft noch bis Monatsende, den Kanadier will man ganz offensichtlich unbedingt für das Projekt gewinnen.

DAS NÄCHSTE EVENT 

Am heutigen Dienstag hat AEW das „All In“-Nachfolge-Event „Double or Nothing“ angekündigt. Noch stehen Austragungsort und Datum nicht offiziell fest. Spekuliert wird allerdings auf einen Termin im Mai in Las Vegas.


Darüber hinaus steht und fällt AEW mit einem lukrativen wie reichweitenstarken TV-Vertrag in den USA. Laut eines Berichts vom „Wrestling Observer“ soll es gleich mehrere Interessenten aus der Branche geben. Die Verhandlungen scheinen so konkret zu verlaufen, dass man bereits Talenten lukrative Verträge anbieten kann.

PROMO-VERANSTALTUNG NÄCHSTE WOCHE

Heute in eine Woche, am 8. Januar, hält AEW einen Promo-Event auf dem Gelände des TIAA Field, der Heimat der Jacksonville Jaguars, in Jacksonville (Florida) ab. Für diesen Termin wurden die Young Bucks, Cody, Brandi Rhodes, Adam Page sowie Daniels, Kazarian und Scorpio Sky angekündigt. Hier dürften konkretere Infos zum AEW-Projekt bekannt gemacht werden, vor allem rund um den nächsten Event „Double or Nothing“.

Interessante Randnotiz: WWE SmackDown findet am nächsten Dienstag ebenfalls in Jacksonville statt, die Arena befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Location des AEW-Events – die Ansetzung des Termins von All Elite (17 Uhr) im Umfeld zum WWE-Event (19:30 Uhr) ist der nächste Schachzug, dem der Marktführer nicht schmecken wird.

2019 dürfte rund um All Elite Wrestling also äußerst interessant werden.

Einen ausführlichen Beitrag mit allen Spekulationen rund um All Elite Wrestling gibt es in der aktuellen Power-Wrestling, die jetzt an vielen Kiosken sowie in unserem Online-Shop erhältlich ist. 


JETZT UNSEREN PODCAST RUND UM DEN START VON ALL ELITE WRESTLING HÖREN:

Abonnieren: Die News-Updates und ausgewählte Podcasts aus unserem Gesamtprogramm gibt es auf unserem freien RSS-Feed. Du kannst in jeder Podcast-App einfach nach „Power Wrestling Radio“ suchen, abonnieren klicken – und fertig. Direkte Links:

Apple/iTunes | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed