IMPACT Wrestling Slammiversary: Ergebnisse & Entwicklungen

IMPACT Wrestling hat mit dem zweiten Live-Pay-Per-View des Jahres auf ganzer Linie abgeliefert. Die Live-Ausgabe aus Toronto, die ranFIGHTINGde live gestreamt hat und dort jetzt On-Demand zur Verfügung steht, brachte harte Action am laufenden Band. 

Austin Aries bleibt IMPACT World Heavyweight Champion.

Er siegte in einem hart geführten Main Event mit seinem Brainbuster gegen Titel-Aspirant Moose. Dieser kassierte zur Entscheidung vorher unter anderem den Brainbuster auch außerhalb des Rings. Aries bleibt damit an der Spitze der Promotion.

3 HARDCORE-SCHLACHTEN

Im House of Hardcore Match war es Eddie Edwards, der sich gegen seinen bisherigen Freund Tommy Dreamer durchsetze. Am Ende war es ein Shining Wizard, bei dem Dreamer einen Stuhl mitten ins Gesicht bekam. Zwischen Eddies Frau Alisha und Dreamer sowie Edwards kam es hinterher zu einer leichten Annäherung – mit Zweifeln. Edwards hatte beiden ein Verhältnis unterstellt.

Homicide und Hernandez, The OGz, verloren den 5150 Street Fight gegen LAX (Homicide & Hernandez). Doch LAX wurden trotzdem zu den Verlierern, als King seinen früheren Mentor Konnan attackierte und ihn mit einer gefüllten Socke niederschlug. Die OGz besprühten LAXs IMPACT Tag Team Titel hinterher mit ihrem Gang-Logo.

Das härteste Match mit jeder Menge Blut und vielen unfassbaren Aktionen war jedoch das Mask vs. Hair Match zwischen Pentagon jr. und Sami Callihan. Pentagon zeigte zur Entscheidung seinen Armbreaker und wiederholt den Package Piledriver. Callihan bekam hinterher den Kopf rasiert!

MADISON RAYNE LANDET IM SARG 

Su Yung konnte, auch nach wiederholter Ablenkung durch ihre untoten Brautjungern, Titel-Herausfordererin Madison Rayne abwehren. Der Versuch zum Cross Rayne wurde gekontert, dann setzte Yung ihren blutdurchtränkten Handschuh zur Mandible Claw ein und setzte Rayne mit dem Choke ein Ende. Madison landete hinterher in einem Sarg und wurde aus der Halle getragen.

Im ersten Match des Abends meldete sich Johnny Impact eindrucksvoll zurück. Mit dem Starship Pain gewann er einen internationalen 4-Way gegen Bone Soldier Ishimori, Fenix und Petey Williams, der für den verletzten Rich Swann antrat.

Tessa Blanchard bewies einmal mehr, eines der besten weiblichen Talente in den USA zu sein und setzte sich in einem ebenbürtigen Duell nach dem Hammerlock DDT gegen Allie durch.

X-DIVISION-TITEL-WECHSEL 

Nach über 180 Tagen war Matt Sydal seine X-Division Championship los! Sydal blieb in einem Match gegen den körperlich überlegenen Brain Cage beim Versuch zur Shooting Star Press in den Seilen hängen und kassierte dann die Drill Claw zur Entscheidung. Neuer X-Divison-Champion: Brian Cage.

Der nächste IMPACT-PPV, Bound for Glory, wurde für den 14. Oktober in New York angekündigt.

Slammiverary war eine deutliche Daumen-nach-oben-Show. Neben den NXT Takeover-Events aus New Orleans und Chicago bisher die beste US-Wrestling-Show. On-Demand könnt ihr die Show jetzt in deutscher Sprache auf www.ranFIGHTING.de streamen.