Bei WrestleMania 32 tauchte die NBA-Legende Shaquille O’Neal überraschend in der Andre the Giant Memorial Battle Royal auf und legte sich mit dem WWE-Riesen Big Show an. Aus einem Einzel-Match beider Männer wurde jedoch nichts. Gibt es für nächstes Jahr noch eine Chance?

Das wäre eine medienwirksame Promi-Einbindung.

NBA-Legende Shaquille O’Neal ist in einem Interview für den neuen Film „Uncle Drew“ zu seinen WWE-Ambitionen befragt worden. Nach einem Kurzauftritt während der Battle Royal bei WrestleMania 2016 in Dallas, sollte es 2017 in Orlando ein Singles-Match gegen Big Show geben.

Über das Match war lange geredet worden. Doch am Ende des Tages fand es nicht statt.

Shaq konnte in einem Interview mit Chris Van Vliet keine gute Antwort liefern, warum aus dem Duell der Hünen nichts wurde:

„Ich weiß nicht, was passiert ist. Er ist einer meiner Lieblingsmenschen. Ein absolut netter Kerl. Ich war schon immer ein Fan von ihm und hätte es geliebt, wenn aus dem Match etwas geworden wäre. Aber ich weiß nicht, was da los war.“

Tatsächlich soll das Match an den finanziellen Vorstellungen gescheitert sein, munkelt man. Ob diese Vorstellungen für einen neuen Anlauf im kommenden Jahr gerade gerückt werden können?

Auf die Frage, ob das Match 2019 medienwirksam in New York doch noch eine Chance hätte, zeigte Shaq seinen Bizeps und meinte: „Ich denke mal drüber nach!“

Zwischen den Zeilen wirkte es jedoch so, als wäre das Thema endgültig vom Tisch.

BIG SHOW HAT NEUEN VERTRAG UNTERSCHRIEBEN  

im Gespräch zeigte sich der frühere NBA-Profi verwundert darüber, dass Big Show seine Karriere noch gar nicht beendet hätte. Tatsächlich unterschrieb Big Show erst kürzlich einen neuen Vertrag. In Zukunft wird der 46-jährige allerdings nur noch wenige Matches bestreiten und dafür an anderen Projekten arbeiten – gemeinsam mit der WWE. Dazu äußerte sich Big Show kürzlich in Steve Austins Podcast:

„Ich habe einige Zeit mit dem Big Man höchstpersönlich (Vince McMahon; Anm. d. Red.) verbracht. Wir unterhielten uns. Dann sprach ich mit Hunter (Triple H; Anm. d. Red.), wir beide hatten Bedenken wegen meiner Hüfte. Wir machten uns grundsätzlich über einige Themen Gedanken. Letztlich haben sie mir eine sehr faire Vereinbarung über drei Jahre vorgelegt, solange bin ich also weiterhin dabei. Ich kann jetzt vielmehr Arbeit in Themen stecken, für die ich eine Leidenschaft habe: Die Special Olympics, ich kann ein Botschafter für die Special Olympics sein. Jetzt bietet sich zusätzlich die Chance, ein wenig mehr Freizeit zu haben.

Meine Rolle ist in Zukunft limitierter, wir finden in kreativer Hinsicht noch die passende Rolle für mich. Jetzt gibt es für mich nicht mehr den Druck, Woche um Woche anwesend sein zu müssen, nicht mehr ständig Leute ‚over’ bringen oder zwei bis drei Segmente in den Sendungen auszufüllen zu müssen. Ich kann jetzt grundsätzlich einfach mal auftauchen, hier und dort den jungen Kerlen unter die Arme greifen und darüber hinaus an mir wichtigen Projekten außerhalb des Rings arbeiten.“


Seit Freitag ist die brandneue Juli-Ausgabe der Power-Wrestling im Handel. Hier gibt es alle Infos zum Heft im Detail.

Im PW-Shop könnt ihr unter den „aktuellen Angeboten“ diese und die vorherige PW für 6 statt 12 Euro bekommen. Dazu gibt es hier noch viele weitere Spar-Angebot. Unter anderem das Jahresabo für nur 49,95 Euro statt 60 Euro. Schaut mal rein!

Power-Wrestling Juli 2018