Chuck Williams (52), der als Rockin‘ Rebel in den Ring stieg, ist am Freitag in seinem Haus in West Chester (Pennsylvania), tot aufgefunden worden. Auch seine Ehefrau Stephanie B. lag tot im Wohnzimmer des Hauses. Die Polizei geht von einem Mord-Selbstmord-Szenario aus. 

Tatsächlich hatte das West Goshen Township Police Department am Freitagabend deutscher Zeit noch gar nicht die Personalien der beiden Todesopfer bekanntgegeben. Doch durch Freunde und Bekannte geisterte die Identität rasch in der Wrestling-Szene umher: Bei den Toten handelt es sich um den früheren ECW-Wrestler Rockin‘ Rebel (Chuck Williams) und dessen Ehefrau Stephanie B.

Die Umstände, die zum Tod beider Personen führten, sind unklar. Denkbar ist ein Streit, der eskalierte.

Update (3.6.): Die Polizei bestätigte über das Wochenende die Namen. In der ersten Erklärung ging man von einem Szenario aus, dass Williams in der Nacht zum Freitag erst seine Frau und dann sich selbst tötete.

Der 10-jährige Sohn des Paares entdeckte die toten Eltern. Das Paar hatte auch noch eine jüngere Tochter.

Nachbarn riefen die Polizei hinzu, nachdem sie Schüsse aus dem Haus gehört hatten.

Eine Nachbarin beschrieb das Paar gegenüber dem lokalen Fernsehsender WPVI-TV als still und zurückgezogen. Allerdings habe es häufiger laute Streitereien gegeben, Polizeibeamte mussten in der Vergangenheit bereits hinzugezogen werden.

TEIL DER GANZ FRÜHEN ECW

Chuck Williams war vom Rock ‚N‘ Roll Express trainiert worden, stieg 1988 als Rockin‘ Rebel ins Pro-Wrestling ein. Er war unter anderem Teil von Tri-State Wrestling im Raum Philadelphia.

Die Promotion galt als Vorläufer von ECW, ehe dann Tod Gordon Eastern (später: Extreme) Championship Wrestling ins Leben rief. Unter Gordon war Rockin‘ Rebel sogar Champion der Promotion und blieb noch bis 1995 Teil davon. Zu diesem Zeitpunkt hatte Paul Heyman allerdings bereits lange das kreative Ruder übernommen und das Bild der Promotion völlig verändert.

Williams trat auch noch in diesem Jahrzehnt vereinzelnd bei Indie-Shows auf.



ANGEBOTE – NUR FÜR KURZE ZEIT:

 

#264: Power-Wrestling Juni 2018