Neues aus der Redaktion: Steht der Undertaker im Rumble? +++ Roman Reigns geht ganz sicher an den Start +++ Interessante Paarung für NXT +++ SmackDown in Deutschland

– Wird der Undertaker im Royal Rumble Match mitwirken? Zumindest – und das ist ein potentieller Spoiler, also nicht unbedingt weiterlesen! – ist er gemeinsam mit seiner Frau Michelle McCool in Philadelphia gesichtet worden. Allerdings ist es durchaus nicht unwahrscheinlich, dass Michelle McCool als Überraschung im Royal Rumble der Damen steht. In dem Fall könnte der Ehegatte natürlich auch rein privat mit ihr dort sein. Wir erwähnen es nur, damit am Ende niemand enttäuscht ist…

– Ganz sicher im Royal Rumble Match steht: Roman Reigns. Das hat die WWE am Freitag angekündigt. Reigns gewann 2015 den Rumble, ebenfalls in Philadelphia. Ob er an gleicher Stelle das Kunststück drei Jahre später wiederholt? In diesem Fall dürfte es – genau wie damals – wohl ein paar Buh-Rufe geben.

– Vor dem Takeover-Special (in der Nacht auf Sonntag ab 2 Uhr im WWE Network) wird bekanntlich Material für die nächste reguläre TV-Ausgabe aufgezeichnet. Hier kommt es zu einem #1-Herausforderer-Match zwischen Roderick Strong und Tyler Bate. Der Sieger wird in Bälde gegen UK-Champion Pete Dunne einen Titelkampf bekommen. Diese Ansetzung könnte zum besten Einzelmatch des Abends werden. Außerdem gibt es Lacey Evans vs. Nikki Cross und die Rückkehr von TM-61.

– Laut PW-Informationen wird WrestleMania 35, also die Ausgabe im kommenden Jahre, erneut im MetLife Stadium (New York/New Jersey) ausgetragen. Zuletzt gab es hier WrestleMania 29 (2013) mit The Rock vs. John Cena (die Wiederholung von Once in a Lifetime).

– Apropos beste Match: 2017 haben wir 15 WWE-Matches vier Sterne und mehr in unseren monatlichen PPV-Berichten gegeben. Die komplette Liste mit diesen Must-See-Matches gibt es in der brandneuen Power-Wrestling 2-18 nachzulesen, die ab sofort im Handel erhältlich ist.

– In der aktuellen RINGSIDE!-Ausgabe hat Marcus Holzer darüber informiert: Voraussichtlich ab Februar werden alte Coliseum-Home-Video-Veröffentlichungen im Vault des WWE Network veröffentlicht. Für alle Fans im Alter von 30+ dürften da Erinnerungen aufkommen, schließlich gehörten diese Tapes Anfang der 90er in jede gute Wrestling-Sammlung.

–  SmackDown kam in dieser Woche auf 190.000 Zuschauer in Deutschland auf ProSieben MAXX, Raw am Mittwoch auf 230.000 Zuschauer. Das sind für die üblichen Verhältnisse eher schwache Werte. Mehr zu den Raw-Zahlen gab es bereits hier.

– WWE hat eine interessante Mini-Doku über Kassius Ohno veröffentlicht. Die 9 Minuten lohnen sich: