WWE Hall of Fame 2014
Samstag, 05 April 2014 / Smoothie King Center in New Orleans, Louisiana / - Zuschauer

Die Zeremonie der WWE Hall of Fame 2014 aus dem Smoothie King Center in New Orleans, Louisiana wurde von Jerry "The King" Lawler moderiert. Vor der eigentlichen Veranstaltung, die erstmals live und ungekürzt auf dem WWE Network ausgestrahlt wurde, fand eine 60-minütige Preshow vom roten Teppich statt, die die Stars bei der Ankunft in der Halle zeigte.

Die Show selbst wurde durch die langen Dankesreden von Lita, Mr. T und dem Warrior um über 60 Minuten überzogen. Besonders die Dankesreden von Mr. T und dem Ultimate Warrior sorgten für Aufsehen. Mr. T, der zunächst ein Gebet für sich selbst betete und dann über die Liebe zu seiner Mutter eine fast 30-minütige Ansprache hielt, sorgte für Erheiterung aber auch Verwirrung. T wurde in seinen Ausführungen von Kane unterbrochen, der als Zeitretter auf die Bühne geschickt wurde.

Kane führte im Anschluss Paul Bearer in die Hall of Fame ein. Diese Ehre wurde von William Moddys Söhnen Daniel und Michael Moody entgegengenommen. Bemerkenswert hier: der Undertaker zeigte sich nach der Aufnahme mit der Urne in der Hand und zollte seinem Langzeitmanager Tribut.

Die Ansprache von DDP und dem Neuzugang von Jake Roberst waren so emotional, dass die Zuschauer in der Halle teilweise atemberaubend still zuhörten. Ebenso die von Razor Ramon war eine Gefühlsachterbahn, hier besonders für Kevin Nash.

Die Dankesrede des Ultimate Warriors geriet zu einer Abrechnung mit dem Business und der WWE, die er noch immer für die, seiner Meinung nach, ehrverletzende DVD über den Ultimate Warrior verantwortlich macht.


« Zurück Weiter