WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs 2014
Sonntag, 14 Dezember 2014 / Quicken Loans Arena in Cleveland, Ohio / 14.000 Zuschauer

ROMAN REIGNS MELDET SICH ZURÜCK

Tables Match – John Cena bes. Seth Rollins: Für dieses Match nahm Paul Heyman direkt am Ring platz. Und das aus gutem Grund. Immerhin sollte in diesem Tables Match womöglich am Status des #1-Herausforderers auf WWE-Champion Brock Lesnar gerüttelt werden. Sollte Cena nämlich verlieren, würde die Position neu besetzt werden müssen. Und damit Seth Rollins seine Ankündigung, Cena aufhalten zu wollen, auch möglichst in die Tat umsetzen konnte, hatte er mit Jamie Noble und Joey Mercury tatkräftige Unterstützung an seiner Seite. J & J Security sorgten bereits frühzeitig dafür, dass ein Tisch auch schon mal aus dem Weg geräumt wurde, um Seth Rollins vor dem Bump durch die Holzplatte zu schützen.

Weil es laut Regelwerk keine Disqualifikationen geben konnte, griffen Mercury und Noble auch mal ganz locker vor den Augen des Ringrichters ein, gerade als Cena sein Atttitude Adjustment gegen Rollins durch den Tisch zeigen wollte. Cena hatte schließlich genug und prügelte deshalb auch munter auf J & J ein. Die Handlanger wurden im Eingangsbereich mit einem Absperrgitter von den Beinen geholt. Für einen ausgemachten Superman wie John Cena blieb es also mit anderen Worten kein Problem, gleich drei Konkurrenten durchaus in Schach zu halten.

Besser als J & J sollte für Seth Rollins der Einsatz des MITB-Koffers funktionieren, den er als Schlagwerkzeug effektiv einsetzte. Weil sich Rollins daraufhin aber zu viel Zeit ließ, kam Cena zurück und lud Rollins zum Attitude Adjustment auf. Rollins’ Fuß traf dabei den Ringrichter am Kopf. Dieser stürzte nach draußen und bekam nicht mit, wie Cena schließlich Rollins mit einem Attitude Adjustment von den Seilen durch den Tisch beförderte. Sogleich kam die J & J Security in den Ring, um den Tatort aufzuräumen und Rollins aus den Tischresten zu ziehen. Da eben kein Ringrichter zur Stelle war, ging das Match weiter. Und das beeindruckend, konnte Cena nämlich nun auch noch Mercury und Noble gleichzeitig aufladen und mit einem Attitude Adjustment durch einen weiteren Tisch befördern.

Zwischen Cena und Rollins ging es ohne Pause weiter – bis beide Männer nun vom Ringrand gleichzeitig durch zwei Tische stürzten. Der Ringrichter bekam das mit und ließ die Ringglocke läuten. Weitere Offizielle kamen dazu, und die Ringrichter diskutieren darüber, wer dieses Match nun gewonnen habe. Schließlich entschied man sich dazu, den Kampf einfach fortzusetzen. Chaos sollte des nun nicht weniger geben. Erst flog Seth Rollins über das Kommentatorenpult von Michael Cole & Co. Der Tisch ging jedoch nicht zu Bruch. Kurz darauf kam auch noch Big Show in die Halle und attackierte den Chain Gang Commander.

Gerade als Big Show seinen Chokeslam zeigen wollte, ertönte allerdings die Musik von Roman Reigns! Der Slammy-Superstar des Jahres kam durchs Publikum und ging sogleich auf Big Show los. Big Show kassierte den Superman Punch und flog anschließend mit einem Spear durch einen in der Ringecke aufgestellten Tisch. Anschließend legte Reigns auch noch mit einem Superman Punch gegen Seth Rollins nach. John Cena nutzte die Situation, um Rollins zum Attitude Adjustment auf die Schultern zu nehmen und durch einen weiteren Tisch zu katapultieren. Dieses Mal bekam das der Ringrichter sogar mit und nahm das Ergebnis ab: John Cena hatte sein Tables Match gewonnen und damit sein Match gegen Brock Lesnar beim Royal Rumble Ende Januar bestätigt! (21:21) ***1/2

„Ja, wir hatten unsere Probleme. Aber Blut ist dicker als Wasser!“ So erklärten die Bella-Zwillinge im Interview, warum sie nach Wochen der Demütigungen doch wieder zusammengefunden haben.


Die neue Power-Wrestling

WWE TLC History