WWE Battleground 2014 - Die ausführlichen Ergebnisse
Sonntag, 20 Juli 2014 / Tampa Bay Times Forum in Tampa, Florida / - Zuschauer

20-Man Battleground Battle Royal um den Intercontinental Championtitel
Alberto Del Rio vs. Big E vs. Bo Dallas vs. Cesaro vs. Curtis Axel vs. Diego vs. Dolph Ziggler vs. Fandango vs. Heath Slater vs. Kofi Kingston vs. Rob Van Dam vs. R-Truth vs. Ryback vs. Sheamus vs. Sin Cara vs. The Great Khali vs. The Miz vs. Titus O'Neil vs. Xavier Woods vs. Zack Ryder

Bad News Barrett eröffnete die Battle Royal um den Intercontinental Championtitel mit einer kleinen Ansprache. Zwar würde der Gewinner neuer Champion sein, aber Barrett hätte für diesen Mann schlechte Nachrichten. Neuer Intercontinental Champion zu werden sei ein wenig wie Rentner in Florida zu sein. Am Anfang ganz toll, doch würde nur das unvermeidliche herausgezögert – der Untergang durch den Bullhammer.

Eine weitere schlechte Nachricht erfuhr das WWE-Universum durch die Kommentatoren: Rob Van Dam konnte auf Grund einer Verletzung nicht an der Battle Royal teilnehmen.

Natürlich gingen die Superstars zunächst den größten Mann im Ring an: The Great Khali. Khali sorgte dafür, dass Xavier Woods und Zack Ryder aus dem Match ausschieden, bevor er durch Sheamus einen Brogue Kick kassierte und selber aus dem Ring geworfen wurde.

Weiter schieden Sin Cara (durch Bo Dallas) und R-Truth (durch Big E und Kofi Kingston) aus dem Match aus. Es folgten Curtis Axel, Damien Sandow und Diego.

Die Auseinandersetzung zwischen Sheamus und Ryback während der Battle Royal endete mit einem Brogue Kick des Keltischen Kriegers und der Elimination von Ryback. Nun kümmerte sich Sheamus um The Miz. Dieser musste ebenfalls den Ring unfreiwillig verlassen – jedoch nicht über das oberste Seil und war somit, wenn auch außerhalb des Rings, im Match.

Bo Dallas warf Titus O’Neil aus dem Titelrennen und Dolph Ziggler schob Alberto Del Rio über das oberste Seil. Erneut musste The Miz einstecken und wurde von Big E aus dem Ring befördert – doch erneut nicht über das oberste Seil.
Cesaro sorgte nun dafür, dass Big E keine Gefahr mehr ist und versuchte dann, sich seines Rivalen Kofi Kingston zu entledigen, was ihm dann auch gelang. Womit sicher niemand rechnete: Heath Slater eliminierte Cesaro – der jedoch sogleich von Sheamus mit dem Brogue Kick über das oberste Seil geschickt wurde. Sheamus zeigte dann noch seinen „10-Count“ auf der Brust von Bo Dallas, der endgültig von Dolph Ziggler eliminiert wurde.

Sheamus und Ziggler standen sich gegenüber, nicht ahnend, das The Miz offiziell noch im Match, das Geschehen außerhalb des Rings beobachtete. Dolph Ziggler gelang auch fast die Sensation: er eliminierte Sheamus und feierte sich selbst bereits als neuen Intercontinental Champion.

Doch er hatte nicht mit The Miz gerechnet, der nun in den Ring hechtete und Dolph Ziggler eliminierte.

Sieger und neuer Intercontinental Champion: The Miz