Survivor Series 2014 - Die ausführlichen Ergebnisse des Mega-Events
Sonntag, 23 November 2014 / Scottrade Center in St. Louis, Missouri / - Zuschauer

Kane wollte sich Ziggler schnappen, doch dieser konnte mit Cena einwechseln. Es sah schon so aus, als könne Cena Kane mit dem Attitude Adjustment abfertigen, als Seth Rollins in das Match eingriff und einen Curb Stomp gegen cena zeigte.
Cena wechselte Rowan ein und zum ersten Mal traf er auf seinen alten Partner. Seth Rollins griff erneut ins Match ein und dies genügte, dass Luke Harper Erick Rowan eine harte Clothesline verpassen konnte. Eliminiert: Erick Rowan.
Nun sollten Cena und Big Show weiter machen.
Doch wie aus dem Nichts traf der Knochout Punch von Big Show seinen Teamkameraden John Cena. Cena wurde von Rollins gepinnt und war damit eliminiert.

Big Show ging auf Triple H zu und reichte ihm die Hand. Big Show schüttelte die Hand von Big Show, der dann den Ring verließ und ausgezählt wurde.

Dolph Ziggler war damit der letzte des Team Cena. Ihm gegenüber standen noch Kane, Luke Harper und Seth Rollins. Mit sadistischer Freude verprügelten die drei Team Authority-Mitglieder Ziggler, bis dieser sich kurzzeitig erholen konnte und Kane eliminierte. Luke Harper nahm sich daraufhin Ziggler an, doch nach einem Superkick kam Ziggler aus dem Cover. Egal was Harper tat, immer kämpfte sich Ziggler aus dem Cover. Harper wollte es erneut versuchen, wurde jedoch eingerollt. Ziggler eliminierte Luke Harper.

Das letzte Team Authority-Mitglied war somit Seth Rollins, der sofort Ziggler hart abstrafte und immer wieder gegen die Absperrung schleuderte. Doch Ziggler kam zurück und drehte auf. Zwei Mal sah es kurz nach einem Sieg für Ziggler aus, doch Seth Rollins kickte immer im letzten Moment aus. Rollins erholte sich und setzte nun selbst alles daran, Ziggler zu bezwingen. Mit einem Curb Stomp vom Seil wollte er den Sack zu machen, doch Ziggler duckte sich ab und setzte den Famouser an. Doch das war nicht der Sieg – Rollins kickte aus.
Nachdem sich Ziggler noch um die Begleitung von Rollins kümmerte traf er mit einem Zig Zag. Das (sicherlich siegreiche) Cover wurde jedoch von Triple H unterbrochen, in dem er den Ringrichter aus dem Ring zog.
Dann brach das wahre Chaos aus, bei dem sogar Triple H auf seine Frau stürzte. Erneut saß ein zig zag. Ein zweiter Ringrichter kam herangestürmt, wurde jedoch erneut von Triple H niedergeschlagen.

Nun reichte es Triple H. Er prügelte auf Dolph Ziggler ein und fertigte ihn mit einem Pedigree ab. Dann positionierte Triple H Rollins über Ziggler und rief einen dritten Ringrichter. Scott Armstrong kam …. und dann …

Es wurde dunkel. Eine Krähe war zu hören. Ein kurzer Schwarz/weiß Film und da stand er: STING.

Sting kam unter dem ungläubigen Blick von Triple H in die Hale, schlug Armstrong nieder und stellte sich dann Triple H gegenüber. Beide Männer starrten sich in Grund und Boden – triple H eher verwundert als verängstigt. Dann fragte Hunter, was zum Teufel Sting hier mache und wollte zuschlagen. Doch er traf ins Leere und so saß der Stinger. Sting nahm Ziggler, positionierte ihn auf Seth Rollins und der Ringrichter zählte das Cover.

Team Cena gewinnt das 5-gegen-5 Survivor Series Elimination - Tag Team Match

Unter dem Abschiedsgesang des WWE-Universums realisierte Stephanie McMahon, das sie ihres Einflusses und ihrer Macht beraubt sei. Dies würde alles in der WWE ändern. Triple H schaute ungläubig in die Fan-Massen, die Stings Namen riefen. Hey-hey-hey- Goodbye! Stephanie McMahon schrie nur, dass dies noch nicht das Ende sei.

>>> POWER-WRESTLING DEZEMBER 2014 - DIE BRANDNEUE AUSGABE IM HANDEL - HIER GIBT'S ALLE INFOS! <<<


« Zurück Weiter

Die neue Power-Wrestling

Survivor Series History