Survivor Series 2010
Sonntag, 21 November 2010 / American Airlines Arena in Miami, Florida / 8.000 Zuschauer

Die 24. Auflage der WWE Survivor Series aus der American Airlines Arena in Miami stand unter dem Motto "Frei oder gefeuert". Im Mittelpunkt: John Cena - der wohl vor seiner schwersten Aufgabe stand. Er sollte den Main Event, das WWE-Championtitelmatch zwischen Champion Randy Orton und Nexus-Anführer Wade Barrett, als Ringrichter führen. Das Problem - wenn er den Arm von Barrett zum Sieg in die Höhe halte, könne er Nexus verlassen. Entscheidet sich Cena dagegen, wäre er gefeuert.

Mit einem Videorückblick auf genau diese Dramatik um Orton, Cena und Barrett und dem obligatorischen Feuerwerk startete die Survivor Series. Bereits das Eröffnungsmatch sollte ein Championtitelmatch sein:

United States Championtitelmatch

United States Champion Daniel Bryan gegen Ted DiBiase
Sieger durch Aufgabe und weiterhin United States Champion: Daniel Bryan

Nach dem Match kam The Miz mit Alex Riley heraus und schlug Daniel Bryan, der auf der Rampe seinen Sieg feierte, mit dem Money-in-the-Bank-Koffer nieder. Im Ring angekommen, beleidigte Miz das Publikum und meinte, ihm sei egal was mit Cena passiere. Orton und Barrett sollten wissen, das Miz es satt hätte, den Money-in-the-Bank-Koffer in der Gegend rumzutragen. Es sei auch keine Frage ob The Miz den Koffer einlöse - sondern wann.

Im Backstagebereich interviewte Josh Mathews den keltischen Krieger Sheamus. Sheamus meinte, es gehe nur um den WWE-Champion. John Morrison werde diesen Titel niemals halten können. Er werde den Körper und den Geist von Morrison brechen.

Singles-Match
Sheamus gegen John Morrison
Sieger durch Pinfall: John Morrison

In der Umkleidekabine unterhielten sich John Cena und R-Truth. R-Truth sprach von einem möglichen Ausweg für Cena. Zwar sei der Nexus vom Ring verboten, aber was wäre, wenn Truth zum Ring kommen würde und etwas "versehentlich" mit Orton passiere. Cena wäre dann frei und gleichzeitig unschuldig. Cena meinte, wenn dies so ablaufen würde, könne er mit sich selbst nicht leben und der Hälfte des WWE-Universums nicht mehr ins Gesicht blicken. Er werde das Match den Regeln nach leiten.


Intercontinental- Championtitelmatch
Intercontinental- Champion Dolph Ziggler (mit Vickie Guerrero) gegen Kaval
Sieger durch Pinfall und weiterhin Intercontinental- Champion: Dolph Ziggler

Im Backstagebereich interviewte Todd Grisham Jack Swagger. Swagger meinte, er müsste eigentlich der Kapitän des Teams sein, da er bereits World Champion war. Danach beleidigte er Miami, den Austragungsort der Survivor Series. "Dashing" Cody Rhodes kam hinzu und meinte, Swagger sei nur deswegen so sauer, weil er in keinen heißen Club in Miami rein kam. Alberto Del Rio kam ebenfalls hinzu und meinte, Swagger und Rhodes seien langweilig. Sie seien da um Rey Mysterio zu zerstören. Del Rio wollte kleine Kinder weinen sehen, weil dessen Held zerstört wurde. Del Rio bot an, im Falle eines Erfolges eine Runde Bier auszugeben. Außerdem bräuchten sie sich keine Sorgen machen, denn Del Rio sei der Teamkapitän. Del Rio ging und Rhodes meinte, er hasse es dies zuzugeben, aber Alberto sei verdammt gut.

Traditionelles - Survivor Series – Elimination- Tag Team-Match
Team Mysterio (Rey Mysterio, Big Show, Kofi Kingston, MVP und Chris Masters) gegen Team Del Rio (Alberto Del Rio, Jack Swagger, Cody Rhodes, Drew McIntyre & Tyler Reks)
Reihenfolge der Eliminierungen:
1.) MVP (durch Drew McIntyre)
2.) Chris Masters ( durch Alberto Del Rio)
Während des Matches legte sich Del Rio mit Big Show an. Kurz nachdem Alberto mit McIntyre wechselte, schlug Big Show mit seinem KO-Punch zu. Del Rio wurde von Offiziellen aus der Halle getragen.
3.) Cody Rhodes (durch Big Show)
4.) Tyler Reks (durch Kofi Kingston)
5.) Kofi Kingston (durch Jack Swagger)
6.) Jack Swagger (durch Rey Mysterio)
7.) Drew McIntyre (durch Big Show)
Sieger: Team Mysterio mit Rey Mysterio und The Big Show

Im Backstagebereich sprach Josh Mathews mit Randy Orton. Dieser meinte, er kümmere sich nicht um Cena sondern um Wade Barrett. Er meinte, Cena kenne Orton. Und er wisse, gefeuert zu werden wäre das Harmloseste was ihm passieren könne, wenn er Orton betrüge. Es gehe nicht um Cena, Barrett oder The Miz. Es gehe darum was Orton bekäme - einen RKO oder einen Tritt gegen den Kopf.


Divas Championship 2-gegen-1 Handicapmatch
Die selbsternannten "Co-Divas-Champions" Layla und Michelle McCool gegen Natalya
Siegerin und neuer WWE Divas-Champion: Natalya
Natalya gelang es, Michelle McCool durch den Sharpshooter zur Aufgabe zu zwingen. Als Natalya ihren Sieg feierte, griff Team Flawless den neuen Divas-Champion unter “You tapped out”-Rufen unfair an. Plötzlich ertönte die Musik von Beth Phoenix, die in den Ring rannte und diesen aufräumte. Zusammen mit Beth feierte Natalya den Sieg.

Vor dem Match wartete Kane im Ring auf Edge in der Hoffnung, seinen Ziehvater Paul Bearer, den der Rated R-Superstar entführt hatte, wiederzusehen. Doch Edge kam nur mit einem leeren Rollstuhl zum Ring.

World Heavyweight- Championtitelmatch
World Heavyweight- Champion Kane gegen Edge
Unentschieden - somit weiterhin World Heavyweight- Champion: Kane
Kane kündigte während des Matches den Tombstone an. Doch Edge konnte entkommen und Kane einen Spear verpassen. Beide Männer fielen und hatten den Arm auf den jeweiligen Gegner. Der Ringrichter zählte durch und die Musik von Edge ertönte. Tony Chimel verkündete Edge bereits als neuen Champion, als der Ringrichter zu Chimel ging und ihn informierte, dass es ein Unentschieden durch Doppelpin sei. Dadurch bliebe Kane Champion. Kane schnappte sich Edge und wollte wissen, wo Paul Bearer sei. Edge gelang es jedoch, Kane harte Bekanntschaft mit der Ringtreppe machen zu lassen, verfrachtete ihn in den Rollstuhl, nahm Anlauf und schob ihn durch die Absperrung.

In der Umkleidekabine betrachtete Cena das Ringrichtershirt als Barrett ihn ansprach und daran erinnerte, dass die American Airlines Arena der Ort war, als ihn Nexus zum ersten Mal angegriffen hatte und gebrochen liegen ließ. Barrett fragte Cena, ob dieser je gedacht hätte, einmal Teil des Nexus zu werden. Nur weil Cena Barrett zum Championtitel führe, habe er ihn nicht sofort bei Raw gefeuert. Wenn John alles richtig mache, wäre er mit Nexus durch. Cena meinte, Barrett müsse ihn nicht an den ersten Angriff erinnern. So oder so sei er mit Nexus fertig und er wüsste genau, was er tun müsse.


WWE Tag Team- Championtitelmatch
WWE Tag Team- Champions Justin Gabriel und Heath Slater gegen Santino Marella und Vladimir Kozlov
Sieger durch Pinfall und weiterhin WWE Tag Team- Champions: Justin Gabriel und Heath Slater
Nach dem Match trat der Nexus Santino Marella aus dem Ring. Der anonyme General Manager meldete sich plötzlich. Cole zitierte, dass Nexus für das kommende Match vom Ring ausgeschlossen sei. Würden sie sich am Ring sehen lassen, würde er sie sofort suspendieren. Er forderte Nexus auf, den Ring sofort zu verlassen.

WWE Champion-Titelmatch (Free or Fired)
WWE Champion Randy Orton gegen Wade Barrett (mit Gastringrichter John Cena)
Sieger durch Pinfall und weiterhin WWE Champion: Randy Orton
Barrett zog in der entscheidenden Phase des Matches seinen Wasteland gegen Orton durch und coverte ihn. Cena zählte jedoch nur bis zwei, da Orton das Seil erreichte. Barrett diskutierte mit Cena. In der Zwischenzeit konnte sich Orton erholen und zeigte den RKO gegen Barrett. Cena zählte den Pin durch.
Nach dem Match wollte Nexus auf Orton und Cena einprügeln, konnten jedoch von den beiden Superstars verjagt werden. Cena nahm sich den WWE-Championtitel und überreichte ihn Randy Orton. Orton wirkte verwundert über das, was Cena tat. Denn er beendete mit dem 3-Count seine eigene Karriere. Sehr niedergeschlagen betrachtete Cena die Siegesfeier von Orton in der Ringecke. Orton ging aus der Halle und seine Musik verstummte. Cena nahm seine Armbänder ab und legte sie in die Mitte des Rings.
Mit einem Salut in alle vier Ecken und einem Bad in den Fans verabschiedete sich John Cena vom WWE-Universum.

 

Die neue Power-Wrestling

Survivor Series History