WWE SummerSlam 2014
Sonntag, 17 August 2014 / Staples Center in Los Angeles, Kalifornien / 17.357 Zuschauer

Zum 27. Mal, und zum sechsten Mal im Staples Center in Los Angeles, Kalifornien, veranstaltete WWE die "Größte Party des Sommers" - WWE SummerSlam. WWE World Heavyweight Champion John Cena sollte im Main Event auf den Eroberer der Serie des Undertakers, Brock Lesnar treffen. Hier die ausführlichen Ergebnisse des Megaevents.

Die Gastgeberin der Kickoff Show, Renee Young, begrüßte am Expertentisch Booker T, Alex Riley und Special Gast WWE Hall of Famer „Nature Boy“ Ric Flair. Zunächst gab es eine Zusammenfassung der Fehde zwischen Brie Bella und Stephanie McMahon. Zurück in der Halle ging es mit dem Kickoff-Match weiter:

Kickoff Show
Singles Match
Rob Van Dam vs. Cesaro

Schnell bekam RVD Probleme und Cesaro dominierte. Doch Van Dam kämpfte sich zurück und zeigte einen Moonsault aus dem Ring heraus auf Cesaro. Cesaro bekam die zweite Luft und wollte einen Superplex vom Seil zeigen, doch RVD konterte. Erneut setzte Cesaro an, doch erneut schlug RVD Cesaro vom Seil herunter, flog an Cesaro heran, kassierte jedoch einen Uppercut.
Nach einem Kick von RVD gegen Cesaro, sollte erneut der Frog Splash folgen. Dieses Mal saß der Finisher von RVD.

Sieger durch Pinfall: Rob Van Dam

Damit ging die Serie der Niederlagen für Cesaro weiter. Langsam füllt sich die Halle und das Team am Expertenpult macht fleißig Werbung für das WWE Network. Es folgt die Zusammenfassung der Fehde zwischen Brock Lesnar und John Cena. Mit diesem Video endet die Kickoff Show.

Der SummerSlam selbst wurde von Legende und WWE Hall of Famer Hulk Hogan eröffnet, der davon sprach, dass der SummerSlam aus Superstars Legenden mache. Natürlich machte der Hulkster Werbung für das WWE Network. Hogan erklärte dem WWE-Universum, was man alles für nur $ 9,99 bekommen würde.

Nach einem Videopaket sollte die 27. Auflage von WWE SummerSlam mit dem Match um das IC-Gold eröffnet werden. Natürlich ließ es sich The Miz in der Filmstadt Los Angeles nicht nehmen, von sich selbst als letzten, nicht-animierten Superstar zu sprechen.

Unterdessen stellte Michael Cole zuerst die spanischen Kommentatoren vor und es folgte unser deutsches Team.


Singles Match um den WWE Intercontinental Championtitel
WWE Intercontinental Champion The Miz vs. Dolph Ziggler


Es entwickelte sich ein schnelles Match, bei dem The Miz größte Sorge um sein wertvolles Gesicht hatte. Nach einem Kick sah Ziggler schon fast wie der sichere Sieger aus, doch Miz konnte im letzten Augenblick die Schultern heben.

Wie aus dem Nichts konterte The Miz mit einem Figure Four Leglock. Ziggler versuchte ins Seil zu greifen, doch The Miz zog Dolph zurück in die Ringmitte.

Erneut robbte Ziggler ins Seil, der Griff musste gelöst werden. Doch Sekunden später, aus heiterem Himmel, zeigte Miz das Skull Crushing Finale, sah wie der sichere Sieger aus. Überraschend hob Dolph Ziggler bei 2 8/9 die Schultern. The Miz ungläubig über das, was vorging. Ziggler nutzte die Verwirrung für den Zig Zag - 1...2...3!

Sieger und neuer WWE Intercontinental Champion: Dolph Ziggler

Es wurde eine kurze Zusammenfassung der Fehde zwischen Brie Bella und Stephanie McMahon gezeigt. Im Backstagebereich erklärte Brie Bella, warum sie der Meinung ist, dass Stephanie McMahon eine Abreibung verdient und Brie keine andere Wahl habe. Nur so könne sie Gerechtigkeit für die Menschen erreichen, die unter Stephanie McMahon gelitten hätten.

Singles Match um den WWE Divas Championtitel
WWE Divas Champion AJ Lee vs. Paige

Paige musste Haare lassen - im wahrsten Sinne des Wortes. AJ zog ihrer Gegnerin einige Extensions aus dem Haupthaar! Aber auch Paige bekam noch ein wenig Lockenpracht von AJ zu greifen. Lawler kommentierte dies mit einem trocknen "Das ist eine haarige Angelegenheit".

Doch schnell zeigte sich, wozu die Diven in der Lage sind - AJ sprang vom obersten Seil auf Paige, die außerhalb des Rings stand.

Der Championesse gelang es, die schwarze Witwe, ihren Finisher anzusetzen, doch Paige konnte den Aufgabegriff umdrehen und zeigte einen DDT. Dies reichte für das siegreiche Cover.

Siegerin und neue WWE Divas Champion: Paige

Nach dem Match gab das Geburtstagskind Paige ihrer Gegnerin noch einen Kuss auf die Wange.


Es sollte das Flaggen Match folgen. Lana ergriff die Gelegenheit und sprach erneut über Wladimir Putin und das Amerika, so wie Hollywood, auf falsche Helden setze und darum auch falsch sei.

Vor dem Auftritt von Jack Swagger brachten einige Rekruten eine Amerika-Flagge in die Halle. Das Match selbst konnte durch Pinfall oder Aufgabe entschieden werden. Für den Sieger sollte dann die Flagge gehisst werden.

Flaggen Match
Jack Swagger (mit Zeb Colter) vs. Rusev (mit Lana)

Noch bevor das Match offiziell startete, griff Rusev seinen Gegner an. Jack Swagger kämpfte sich frei und zeigte, unter Protest des Ringrichters, der das Match noch nicht gestartet hatte, den Patriot Lock. Swagger löste den Griff. Nun war Lana nicht damit einverstanden, dass das Match gestartet wird. Doch der Ringrichter antwortete, es werde ein Match stattfinden.

Rusev hatte sichtlich Probleme mit seinem Fuß. Swagger zeigte jedoch keine Gnade und zeigte unter anderem eine harte Clothesline außerhalb des Rings.

Mit einem Tiefschlag gelang es Rusev sich frei zu kämpfen. Doch er hatte weiterhin Probleme mit dem Knöchel. Rusev dominierte bis Swagger mit einem Belly-to-Belly Suplex konterte.

Die Swagger Bomb saß und Swagger setzte jetzt nach. Doch für das Cover reichte es nicht. Rusev kämpfte sich zurück und Lana rief, dass es Zeit für „Rusev Crush“ sei. Doch wegen dem angegriffenen Knöchel, konnte Rusev den Aufgabegriff nicht richtig ansetzen.

Wie aus dem Nichts setzte Swagger erneut den Patriot Lock an. Rusev versuchte ans Seil zu kommen, doch Swagger zog ihn zurück. Irgendwie gelang es Rusev sich zu befreien und Swagger in seinen Aufgabegriff zu nehmen. Doch Jack Swagger wehrte sich aufzugeben. Swagger wurde im Aufgabegriff bewusstlos.

Sieger durch KO: Rusev

Nach dem Match gab Lana ihrem Schützling ein Zeichen, der daraufhin Zeb Colter einen Tritt verpasste. Zur Siegesfeier von Rusev wurde eine gigantische russische Flagge über dem Ring gehisst und die Russische Nationalhymne gespielt.


Es folgte die Zusammenfassung der Fehde zwischen Seth Rollins und Dean Ambrose.

Lumberjack Match
Dean Ambrose vs. Seth Rollins

Die Lumberjacks: Bo Dallas, The Usos, R-Truth, Goldust, Stardust, Ryback, Curtis Axel, Rob Van Dam, Kofi Kingston, Fandango, Sin Cara, Cesaro, Erick Rowan, Luke Harper, Damien Sandow, Heath Slater, Titus O'Neil, Big E

Die Rivalen gingen es sofort hart an. Doch auch die Lumberjacks waren nicht zimperlich. Rollins ging über das oberste Seil und wurde sofort von den Lumberjacks bearbeitet. Als beide Männer aus dem Ring gingen, flog Ambrose auf die Lumberjacks um sich Rollins im WWE-Universum vorzuknöpfen.

Ambrose und Rollins prügelten sich im Publikum. Plötzlich kam Kane in die Halle und schickte die Lumberjacks hinter die beiden Ex-Shield-Mitglieder her. Sie sollen die Männer zurück in den Ring schaffen.

Seth Rollins wollte die Halle verlassen, wurde jedoch von den Lumberjacks in den Ring zurück getragen. Doch kurz vor dem Ring flog Ambrose vom obersten Seil auf Rollins und die Lumberjacks.

Ambrose mit dem Finisher und dem Coverversuch, doch Kane unterbrach das Cover. Goldust stellte sich daraufhin Kane entgegen, musste jedoch einen harten Schlag einstecken.

Totales Chaos brach aus und alle prügeln gegeneinander. Seth Rollins schnappte sich den MitB-Koffer und traf punktgenau Ambrose.

Sieger via Pinfall: Seth Rollins

Es folgte ein Videopaket zur Fehde von Chris Jericho und Bray Wyatt, sowie das Interview zwischen den beiden Superstars.

Singles Match (Erick Rowan & Luke Harper sind vom Ring verbannt)
Bray Wyatt vs. Chris Jericho

Gänsehaut pur beim Auftritt von Bray Wyatt. Tausende Handys leuchteten auf. Das Match wurde mit einer starken Phase von Jericho eröffnet. Doch schnell zeigte Bray, dass er sich auf den Stil von Jericho einstellen kann.

Harte Aktionen von Wyatt gegen Jericho gegen die Ringtreppe folgten. Zurück im Ring musste Jericho mehrere harte Schläge von Wyatt einstecken. Y2J mit einem Kick gegen Bray, doch damit konnte er das Match nicht drehen, Wyatt kämpfte sich sofort in die Offensive zurück.

Harte Powermoves von Bray gegen Jericho und fanatisches Lachen, wenn sich Chris aus einem Cover herauswinden konnte. Es sollte Sister Abigail folgen, doch Jericho konterte mit einem Aufroller.

Bray kam aus dem Cover heraus und sofort setzte Y2J die Walls of Jericho an, konnte diese jedoch nicht lange halten.

Es dominierte wieder Bray, der Jericho u.a. unsanft auf den Ringrand schickte. Wyatt kletterte auf das Seil, doch Y2J klettert ebenfalls nach oben und zeigte eine Head-Scissors an Wyatt.

Y2J war nun klar im Vorteil, bis plötzlich zeigte Wyatt seinen Rückwertsgang zeigte und  auf Jericho einschrie.

Wyatt rannte auf Jericho zu, der mit einem Codebreaker konterte. Doch für den Sieg reichte dies nicht. Beide Männer gingen aus dem Ring heraus und Bray gelang es, eine Sister Abigail an Jericho gegen die Absperrung zu zeigen.

Bray schaffte Jericho erneut in den Ring und zeigte eine weitere Abigail und das siegreiche Cover.

Sieger via Pinfall: Bray Wyatt


Es folgt das mit Spannung erwartete Match zwischen Stephanie McMahon und Brie Bella, eingeleitet mit einem Videopaket.

Singles Match
Brie Bella vs. Stephanie McMahon

Stephanie McMahon betrat in einem Lederoutfit die Halle. Eine Art Catwoman lauerte auf ihre Gegnerin Brie Bella. Die Damen begannen sofort sich im Ring hin und her zu schieben.

Stephanie würgte Brie am Ringseil, doch Brie konnte sich befreien. Einen kurzen Moment der Dominanz von Brie beendete Stephanie mit einem harten Ellenbogen gegen Brie's Gesicht.

An den Haaren schleuderte Stephanie Brie durch den Ring. Doch Brie konterte mit einem Schlag und wollte den YES-Lock von Daniel Bryan ansetzen. Stephanie flüchtete sofort aus dem Ring.

Brie wollte durch die Seile auf Stephanie springen, wurde jedoch im Flug von ihrer Gegnerin niedergeschlagen. Fast wäre Brie ausgezählt worden, schaffte es aber im letzten Augenblick zurück in den Ring.

Stephanie weiter mit harten Aktionen und einem punktgenauen DDT gegen Brie. Immer wieder verhöhnte Stephanie ihre Gegnerin mit "Wer ist hier meine Schlampe".

Langsam kämpfte sich Brie zurück und zeigte, wie ihr Ehemann, Tritte gegen Stephanie McMahon. Jetzt hatte McMahon große Probleme, denn die Aktionen von Brie wurden immer härter. Missile Dropkick vom zweiten Seil, doch für den Sieg reichte es nicht. Stephanie mit großen Problemen, als Brie den YES-Lock ansetzen konnte.

Plötzlich eilte Triple H zum Ring, gefolgt von Bries Zwillingsschwester Nikki. Brie mit dem weiter YES-Lock, in dem Stephanie fast aufgab, als Triple H den Ringrichter aus dem Geviert zog. Brie flog auf Triple H zu und knockte ihn so aus, während sich Nikki Bella im Ring Stephanie entgegen stellte. Brie folgte ihr. Plötzlich schlug Nikki Bella ihre eigene Zwillingsschwester nieder.

Stephanie McMahon mit dem Pedigree gegen Brie und dem Sieg.

Siegerin via Pinfall: Stephanie McMahon


Singles Match
Randy Orton vs. Roman Reigns

Roman Reigns war sofort in der Offensive und Orton musste einige harte Schläge einstecken. Zwar zeigte Reigns, zu was er in der Lage war, doch Orton kämpfte sich ins Match zurück und zeigte, warum er die Viper ist. Mit einem Würgegriff wollte Orton seinem Gegner die Luft nehmen, doch schnell fand er sich selbst in diesem Griff wieder. Erst ein Side Slam konnte ihn in die dominante Position zurück bringen.

Beide Männer schenkten sich nichts und es folgte ein gegenseitiger Schlagabtausch, den Reigns für sich entscheiden konnte. Orton landete in den Seilen und Reigns traf mit den Füßen punktgenau das Gesicht der Viper. Anschließend musste Orton auch die Absperrung spüren. Doch nur kurz dominierte Reigns, denn Orton kämpfte sich ins Match zurück und schleuderte seinen Gegner gegen den Ringpfosten.

Großes Glück für das deutsche Kommentatorenteam: Orton schickte Reigns auf das US-Pult. Beide Männer fanden sich auf dem obersten Ringseil wieder und Reigns wollte einen Superplex zeigen, doch Orton konterte mit einem Headbutt. Jetzt versuchte Reigns einen Samoan Drop vom obersten Seil, der auch gelang. Doch für den Sieg reichte dies noch nicht.

Reigns mit dem Ansatz zum Superman Punch, der sein Ziel auch traf. Doch statt des Spear folgte aus dem Nichts ein Slam von Orton. Der DDT vom Seil an Reigns und der RKO sollten folgen. Reigns konterte, wollte den Spear zeigen, Orton duckte sich ab, zeigte den RKO, doch das Cover reichte nur für 2 1/2.

Orton über Reigns, schien sich nun für den Punt entschieden zu haben. Orton setzte an, nahm Anlauf, doch Reigns duckte ab, lief in die Seile und holte Orton mit dem Spear von den Beinen.

Sieger via Pinfall: Roman Reigns


Singles Match um den WWE World Heavyweight Championtitel
WWE World Heavyweight Champion John Cena vs. Brock Lesnar

Brock Lesnar betrat zusammen mit Paul Heyman die Halle. Heyman schien sich sehr siegessicher zu sein. Es folgte der Champion (noch mit dem alten Championgürtel) John Cena.

John Cena ging sofort auf Lesnar los. Doch dieser konnte sich sofort mit MMA-Griffen befreien und keine 60 Sekunden im Match zeigte Lesnar den F5! Doch es reichte nur für den 2-Count.

Cena war extrem benommen musste einen harten German Suplex hinnehmen. Der Ringrichter eilte sofort zum Champion. Doch Lesnar verhöhnte nur seinen Gegner "Du brauchst den harten Weg". Lesnar weiterhin in der Offensive, verhöhnte seinen Gegner mit Tritten und rammte ihm das Knie in die Rippen. Cena von nun an offensichtlich mit Schmerzen und Problemen. Lesnar mit einem weiteren German Suplex. Der Champion wehrte sich mit dem Mut der Verzweiflung und Schlägen, doch Lesnar stieß seinen Gegner einfach nur weg.

Lesnar setzte einen Würgegriff an, während Cena versuchte, sich mit Schlägen zu befreien. Doch erneut wurde er einfach weggestoßen. Cena mit Faustschlägen gegen Lesnar, doch diese verpufften an dem Biest. Vier German Suplex gegen Cena. Lesnar zerstörte Cena in dieser Phase regelrecht. Ein Cover von Lesnar, doch Cena hob die Schultern rechtzeitig. Ein weiterer German Suplex gegen Cena, der mittlerweile total benommen war.

Der Ringrichter prüfte ob Cena überhaupt noch in der Lage war, weiter zu kämpfen. Sekunden später kassierte Cena einen weiteren German Suplex. Als Lesnar erneut einen German Suplex zeigen wollte, kämpfte sich Cena frei. Doch Lesnar reagierte, nahm Cena zum F5 hoch, Cena drehte den Griff in ein Attitude Adjustment, doch Lesnar kam aus dem Cover heraus.

Lesnar nicht einmal benommen, holte Cena von den Beinen und schlug auf den Champion wie im UFC-Octagon ein. Eine weitere German Suplex-Serie von Lesnar an Cena folgte.

Der Ringrichter fragte, ob Cena aufgeben wolle. Cena antwortete nicht. Lesnar erneut mit einer German Suplex-Serie und erneut fragte der Ringrichter den Champion. Wie aus dem Nichts konterte Cena mit dem STF. Doch Lesnar gab nicht auf, drehte den Griff, schlug auf Cena ein. Ein weiterer F5 folgte und das siegreiche Cover.

Sieger via Pinfall und neuer WWE World Heavyweight Champion: Brock Lesnar

 

Die neue Power-Wrestling

SummerSlam History