WWE Royal Rumble 2015 - Die ausführlichen Ergebnisse des Megaevents
Sonntag, 25 Januar 2015 / Wells Fargo Center in Philadelphia, Pennsylvania / 17164 Zuschauer

Das eigentliche WWE-Jahr beginnt im Januar mit dem Royal Rumble. Denn diese Großveranstaltung markiert jedes Jahr den Beginn der Road to WrestleMania. Und auch 2015 sollte dies der Fall sein. Hier die ausführlichen Ergebnisse.

Der Abend startete mit der Kickoff Show, die ihr auf dieser Seite sehen könnt und einem 3-Mann Tag Team Match:

Cesaro, Tyson Kidd & Adam Rose bes. The New Day

Während der Kickoff Show platzte die Bombe: Ein Tweet von Mr. McMahon zeigte, dass The Rock ist vor Ort sei!

Mit einem Eröffnungsvideo, welches zeigte, dass ein WWE-Superstar Geschichte schreiben würde, startete die 2015er Auflage des Royal Rumbles. Und um das WWE-Universum richtig in Stimmung zu bringen, starteten die New Age Outlaws den Abend. Der Road Dogg und Billy Gunn traten gegen The Ascension an.

The Ascension vs. The New Age Outlaws
The Ascension schienen zwar vom Alter her einen Vorteil zu haben, doch die Erfahrung vom Road Dogg und Billy Gunn zeigte, dass auch ältere Superstars mithalten können. Doch für den Sieg über Konnor und Viktor reichte dies in diesem unspektakulären Opener nicht aus. Der Fall of Man brachte die Entscheidung.
Sieger durch Pinfall: The Ascension

Triple H und Stephanie McMahon besprachen sich im Backstagebereich. Stephanie machte klar, dass sie sich das Verhalten von Sting  nicht bieten lassen würde. Dies sei nicht die WCW sondern McMahon-Land. Paul Heyman unterbrach das Paar und meinte, er habe die Lösung für das Problem Sting: Brock Lesnar!


WWE Tag Team Champions The Usos vs. The Miz & Damien Mizdow
In diesem Tag Team-Match war das WWE-Universum auf der Seite eines Mannes: Damien Mizdow, der die Rufe für seine Person genoss. Aber es ging auch um das Tag Team-Gold, welches die Usos verbissen verteidigen wollten.

Nach temporeichen Aktion im und aus dem Ring heraus, gelang The Miz das Skull Crushing Finale gegen Jimmy. Doch es sollte nicht reichen. Jey Uso wollte dies für sich nutzen, doch Mizdow rettete sein Team. Allerdings sollte auch sein Skull Crushing Finale nicht für den Sieg reichen. Bei einer gemeinschaftlichen Aktion vom Seil konnten die Usos die Titel verteidigen.
Sieger via Pinfall und weiterhin WWE Tag Team Champions: The Usos

Im Backstagebereich spielten J&J Security das neue WWE Immortals. Seth Rollins war nicht darüber erfreut. J&J sollten sich auf ihre Sache konzentrieren: Lesnar und Cena im Auge behalten.

Paige & Natalya vs. The Bella Twins
Ungewohnte Fangesänge während dem Diven-Match. Viele internationale Fans, die zum Rumble reisten, sangen wie in einem Fußballstadion. Das Diven-Match selbst bot gewohnte Kost. Lange Zeit dominierten die Bella-Zwillinge gegen Natalya, die keine Chance bekam, mit Paige einzuwechseln. Und dabei blieb es auch. Nikki und Brie gaben. Paige wurde beim Versuch die Hand von Natalya zu erreichen sogar vom Ringrand herunter gezogen. So konnten die Bellas siegen.
Sieger durch Pinfall: The Bella Twins


WWE World Heavyweight Champion Triple Threat Match
WWE World Heavyweight Champion Brock Lesnar vs. John Cena vs. Seth Rollins

Das WWE-Universum "sang" lautstark die Auftrittsmusik von John Cena mit und bejubelte Mr. Money in the Bank Seth Rollins. Auch Brock Lesnars Auftritt wird bejubelt. Der einzige Superstar, dem das WWE-Universum offensichtlich keinen Erfolg wünschte, war John Cena.

Nachdem die Ringglocke ertönte, wollte Lesnar auf Rollins losgehen. Doch Cena griff Lesnar an, der mit einem German Suplex antwortete. Von da an geriet alles außer Kontrolle: J&J Security mussten ebenfalls German Suplex hinnehmen und Lesnar verteilte diese Aktion erneut gegen Cena und auch gegen Rollins.

Immer wieder und wieder zeigte Lesnar seine gefürchtete Paradeaktion. Cena, der Minuten zuvor einen AA-Ansatz zeigte, hatte keine Chance gegen Lesnar. Das Biest war klar der bestimmende Mann im Ring. Wie aus dem Nichts setzte Lesnar seinen Aufgabegriff bei Cena an, doch John Cena wollte nicht aufgeben und stemmte Lesnar hoch. Seth Rollins flog auf beide Männer vom obersten Seil und unterbrach so diese Aktion. Nun witterte Rollins seine Chance und ging gegen Lesnar vor. Auch Cena bearbeitete nun Lesnar, der Probleme hatte. Cena zeigte einen Attitude Adjustment, doch Rollins unterbrach das Cover und versuchte selbst, Lesnar zu pinnen, was ihm nicht gelang.

Der Chaingang Commander kam ins Match zurück und zeigte, dass man Seth Rollins dominieren kann. Doch da war auch noch ein Brock Lesnar, der sich einmischte und erneut einen Suplex gegen Cena zeigte. Das war zunächst auch alles und so waren Rollins und Cena erneut die aktiven Stars im Ring. Erst wenn es danach aussah, dass ein Cover gelingen könne, mischte sich der Champion ein.

Nachdem Lesnar Rollins aus dem Ring warf, schlug Cena wie verrückt auf Rollins ein, musste dann jedoch ebenfalls aus dem Ring heraus. Lesnar nutzte dies für einen F5 gegen Rollins. Cena unterbrach ganz knapp das Cover.

Nun reichte es Lesnar, der das Pult der spanischen Kommentatoren abräumte. Zurück im Ring, fing sich Lesnar jedoch gleich 3 AA's von John Cena ein. Rollins knockte Cena aus und verpasste Lesnar einen Curb Stomp. Lesnar kam unerwartet wieder auf die Beine, wurde von Cena jedoch durch die Absperrung gestoßen. Doch auch dies sorgte nicht dafür, dass Biest endgültig auszuschalten und so stieß Cena Lesnar gegen die Ringtreppe und hämmerte sogar mit den Metallstufen gegen den Schädel von Lesnar. Dieser befand sich nun auf dem Kommentatorenpult und Seth Rollins flog auf Lesnar und mit ihm durch das Pult hindurch.

Alle drei Männer lagen nun erst einmal auf dem Boden. John Cena erholte sich als erster Mann und schaffte Rollins zurück in den Ring. Doch Rollins reagierte blitzschnell mit einem Einroller und einem Kick, was jedoch erneut nicht zum Sieg führte. Auch gegen Rollins sollte das AA folgen, doch dieser konnte sich herauswinden und kassierte dann eine Powerbomb von Cena. Mit letzter Kraft kickte Rolins aus dem Cover aus.

Nun sollte Action vom Seil folgen, doch Rollins gelang es, sich gegen Cena zur Wehr zu setzen und erneut ein Cover anzusetzen. John Cena konnte jedoch in letzter Sekunde die Schulter heben. Bei Brock Lesnar befanden sich mittlerweile zwei Ärzte. Cena setzte seinen Aufgabegriff an und nur J&J Security konnten Seth Rollins retten. Außerhalb des Rings wurde für Brock Lesnar eine Trage gebracht.

Seth Rollins nun mit dominanter Phase gegen Cena. Mit dem Koffer wollte Rollins auf Cena einschlagen, wurde jedoch von ihm aus den Ring geworfen. A&A Security mussten ein AA von Cena erdulden und auch Rollins bekam ein weiteres ab, konnte sich jedoch erneut aus dem Cover befreien.

Mit letzter Kraft schlugen Cena und Rollins aufeinander ein. Rollins konnte diesen Schlagabtausch für sich entscheiden und zeigte einen Curb Stomp. Erneut schaffte Cena die Schultern während des Pinversuchs zu heben. Rollins mit einer extremen Aktion vom Seil, wurde jedoch beim Cover von Lesnar überrascht, der erneut einen Suplex gegen Cena zeigte. Rollins mit letzter Kraft gegen Lesnar, setzte den Koffer ein und wollte einen Curb Stomp gegen Brock zeigen. Lesnar gelangen ein weiterer F5 und das siegreiche Cover.

Sieger via Pinfall und weiterhin Champion: Brock Lesnar

>>> FOLGT UNS AUF FACEBOOK FÜR TÄGLICHE UPDATES! WWW.FACEBOOK.COM/POWERWRESTLING <<<


Das Highlight des Abends sollte folgen. Das Royal Rumble-Match 2015. Erneut betrug der Abstand zwischen den Superstars 90 Sekunden.

Startnummer  WWE-Superstar Ausgeschieden als Nr.  Eliminiert durch
1  The Miz 1  Bubba Ray Dudley
2  R-Truth 2  Bubba Ray Dudley
3 Bubba Ray Dudley 3 Bray Wyatt
4 Luke Harper 4  Bray Wyatt
5 Bray Wyatt 25 Big Show/Kane
6 Curtis Axel wird von Erick Rowan angegriffen, der Axel's Platz einnimmt. Rowan und Harper gehen sofort gegen Bray Wyatt vor.  5 Bray Wyatt
7  Boogeyman 6 Bray Wyatt
8  Sin Cara 7  Bray Wyatt
9 Zack Ryder 8 Bray Wyatt
10  Daniel Bryan  12 Bray Wyatt
11 Fandango  11 Rusev
12  Tyson Kidd  9 Daniel Bryan
13 Stardust  16  Roman Reigns
14 Diamond Dallas Page 10  Rusev
15 Rusev 29 Roman Reigns
16 Goldust  15 Roman Reigns
17 Kofi Kingston 14  Rusev
18 Adam Rose 13 Rusev
19 Roman Reigns SIEGER!  
20 Big E 19 Rusev
21 Damien Mizdow sollte antreten, doch The Miz schickte ihn zurück und wollte selbst wieder ins Rumble-Match. Dies wurde jedoch verhindert und so konnte Damien antreten 17 Rusev
22 Jack Swagger  21 Kane
23 Ryback  20 Big Show/Kane
24 Kane 27  Roman Reigns
25 Dean Ambrose 26 Big Show/Kane
26 Titus O'Neil 18  Roman Reigns/Dean Ambrose
27 Bad News Barrett 22 Dolph Ziggler
28 Cesaro 23 Dolph Ziggler
29 Big Show 28   Roman Reigns
30 Dolph Ziggler  24 Big Show/Kane

Rusev wurde offensichtlich nicht hinaus geworfen. Reigns eliminierte Kane und The Big Show und die Ringglocke ertönte. Danach griffen sich Kane und Big Show Reigns. Plötzlich ertönte die Musik von The Rock, der sich sofort um Kane und Big Show kümmerte. Roman Reigns wurde hinterrücks von Rusev, der sich unter dem Ring versteckte, angegriffen. Jedoch gelang es Reigns, Rusev über das oberste Seil zu schaffen. Zusammen mit The Rock und unter den entsetzten Blicken der Autorität feierte Roman Reigns sein garantiertes Championtitelmatch bei WrestleMania.

Mit diesen Bildern endete der Royal Rumble 2015.

 

 

#20JahrePW

Power-Wrestling Dezember 2017

Power-Wrestling Trend