WWE Extreme Rules 2013
Sonntag, 19 Mai 2013 / Scottrade Center in St. Louis, Missouri / 14.500 Zuschauer

Ein Rückblick fasste noch einmal die Feindschaft zwischen Sheamus und Mark Henry zusammen, denn es war Zeit für das erste Match des Abends, dass unter extremen Regeln stand.

Strap-Match (Der Erste, der am Gegner angegurtet, alle vier Ringpfosten abklopft, gewinnt)
Mark Henry vs. Sheamus

Natürlich benutzten beide Männer den Gurt zunächst dafür, den jeweiligen Gegner an sich heran zu ziehen. Sheamus begann mit dem Abklopfen der Ringpfosten. Da die vier Ringpfosten jedoch in einer Serie abgeklopft werden mussten, was durch eine Lichtinstallation angezeigt wurde, und Sheamus durch Mark Henry unterbrochen wurde, zählte dieser Versuch nicht. Nun war Henry an der Reihe. Er setzte Sheamus zu und zog ihn dann hinter sich her, um die Pfosten abzuklopfen. Sheamus erholte sich und so blieb dieser Versuch von Henry erfolglos.
Mark Henry sollte langsam die Lust verlieren und so begann er, mit dem Gurt, auf Sheamus einzuprügeln. Henry nahm den keltischen Krieger auf die Schulter und klopfte drei Ringpfosten ab, während Sheamus dies, immer noch über der Schulter von Henry liegend, auch tat. Die vierte Ringecke erreichte Henry jedoch nicht-und so war dieser Versuch, sowohl für Henry, als auch für Sheamus, ungültig. Jetzt drehte Sheamus auf und prügelte mit dem Gurt auf Henry ein.  
Er schaffte jedoch auch nur 3 Ringpfosten abzuklopfen, bevor Henry sich erholte.
Es ging aus dem Ring und Sheamus gelang es, durch einen kräftigen Zug am Gurt, Henry mit dem Kopf gegen den Stahl des Ringpfostens zu hämmern. Sheamus begann, nach dem er Henry zurück in den Ring schaffte, die Ringecken abzuklopfen. Nach der dritten Ecke erholte sich Henry, doch Sheamus zeigte einen Brogue Kick und schaffte es in der verbleibenden Zeit den vierten Ringpfosten zu erreichen.

Sieger: Sheamus


Die neue Power-Wrestling

Extreme Rules History