WWE Extreme Rules 2010
Sonntag, 25 April 2010 / 1st Mariner Arena in Baltimore, Maryland / 9.124 Zuschauer
Extreme Rules Extreme Rules © WWE, Inc. All Rights Reserved.

Erneut wurde zu Todd Grisham geschaltet. Dieser verkündete das Triple H Nervenverletzungen im Nacken und Arm durch den Angriff von Sheamus erlitten hatte und das die Ärzte der Meinung sind, dass er nicht gegen Sheamus antreten wird.

'Extreme Rules Match' um den Weltschwergewichtstitel
Weltschwergewichtschampion Jack Swagger gegen Randy Orton
Sieger durch Pinfall und somit weiterhin Champion: Jack Swagger
Bei dem Match ohne Regeln kamen eine Menge Gegenstände zum Einsatz. Randy Orton sah wie der sichere Sieger aus, als er einen Stuhl in den Ring stellte um darauf seinen RKO gegen Swagger zu zeigen. Doch Swagger konnte kontern und rammte Orton mit dem Rücken auf den Stuhl. Swaggers Powerbomb und die erfolgreiche Titelverteidigung waren nur noch Formsache. Während der Siegesfeier von Swagger gelang Orton dennoch ein RKO gegen seinen Widersacher.

Sheamus kam mit dem Stahlrohr zum Ring und verlangte vom Ringrichter, dass er zum Sieger des "Street Fights" erklärt werde, sollte Triple H nicht auftauchen. Todd Grisham wollte schon verkünden, dass Hunter nicht in der Lage sei, den Kampf anzutreten, als der "König der Könige" in die Halle wankte.

'Street Fight-Match'
Triple H gegen Sheamus
Sieger durch Pinfall: Sheamus
In der Schlussphase konnte Sheamus zwei "Big Boots" gegen Triple H, der durch die Verletzungen nicht in der Lage war, seinen Pedigree zu zeigen, ins Ziel bringen und den siegreichen Pin erzielen. Triple H blieb zunächst ausgeknockt im Ring liegen. Sanitäter und Ärzte wollten den Superstar abtransportieren, als dieser sich noch einmal aufraffte und hinter Sheamus hinterher ging. Die Ringerrichter und Sanitäter versuchten Triple H zu beruhigen - doch auch sie sahen Sheamus nicht kommen, der nochmals einen "Big Boot" gegen Hunter zeigte. Endgültig besinnungslos wurde Triple H auf einer Trage abtransportiert.

'Extreme Makeover'- Match um den Womens - Championtitel
Womens - Champion Michelle McCool gegen Beth Phoenix
Siegerin durch Pinfall und neuer Womens - Champion: Beth Phoenix
In diesem Match kamen eine Menge Haushalts- und Frühjahrsputzgegenstände zum Einsatz.

Josh Mathews interviewte im Backstagebereich Chris Jericho, der eine mündliche Garantie aussprach, dass er Edge erneut verletzen und dessen Karriere in dem Stahlkäfig-Match beenden werde.

Stahlkäfig-Match
Edge gegen Chris Jericho
Sieger durch Pinfall: Edge
Gewinnen konnte man das Stahlkäfig-Match indem man den Käfig verließ, via Aufgabe oder Pinfall. Lange Zeit sah Jericho wie der sicherere Sieger aus. Er war bereits auf der Ringtreppe, als er erneut in den Käfig stieg um Edge zu verletzen und seine Karriere zu beenden. Doch Edge schaffte es, das Blatt umzudrehen und bearbeitete ohne Gnade den Knöchel von Jericho. Ein Spear und der Sieges-Pin folgten.


'Last Man Standing Match' um den WWE Championtitel
WWE Champion John Cena gegen Batista
Sieger und weiterhin WWE-Champion: John Cena
Ein Hin und Her - abwechselnd lagen die Konkurrenten Batista und Cena auf dem Boden, schafften es aber immer wieder vor Ablauf des 10-Counts auf die Beine. Batista nervte das und er wurde immer brutaler. Er beförderte Cena durch 2 Tische und eine Absperrung. Cena gelang ein Wurf von Batista durch den Kommentatorentisch. Doch beide Superstars kamen bis 10 wieder hoch. Cena setzte in der entscheidenden Phase seinen STF an, jedoch kam Batista bis vor Ablauf des 10er Countdowns wieder auf die Beine, fiel aber wieder um. John Cena griff jetzt zu einem Trick- er nahm Panzerband und band die Beine von Batista, die um den Ringpfosten geschlungen waren, zusammen. So gelang es Batista nicht mehr, bis 10 auf die Beine zu kommen. Sieger und weiterhin WWE-Champion: John Cena. Mit dem feiernden Champion endete diese Großveranstaltung.

 


« Zurück Weiter

Die neue Power-Wrestling

Extreme Rules History