Unerwartete Spekulationen.

UPDATE ZU DIESER MELDUNG: BROCK LESNARS AUFTRITT BEI UFC 200 IM JULI IST BESTÄTIGT. GLEICH GIBT ES EINE NEUE MELDUNG DAZU HIER AUF DER SEITE.

UPDATE 2: HIER BEKOMMT IHR DIE AKTUALISIERTE MELDUNG, UNTER ANDEREM MIT EINEM WWE-STATEMENT ZUR ENTWICKLUNG: *HIER*

Wird Brock Lesnar wieder für die UFC ins Octagon steigen?

Das berichtet überraschend der bekannte MMA-Reporter Ariel Helwani auf MMAFighting.com am Sonntagmorgen.

Helwani bezieht sich auf mehrere Quellen und will erfahren haben, dass ein Comeback-Fight Lesnars bereits am 9. Juli bei der UFC-Jubiläumsshow "UFC 200" in Las Vegas steigen könnte.

Demnach seien die Gespräche weit fortgeschritten, aber noch kein Deal gemacht.

Lesnar, der im Juli 39 Jahre alt wird, steht aktuell unter WWE-Vertrag. Dementsprechend bräuchte er für so einen Auftritt den Segen Vince McMahons (bzw. entsprechende finanzielle Zugeständnisse seitens der UFC müssten gemacht werden). Oder aber - und darüber wird spekuliert - lässt eine Vertragsoption in Lesnars aktueller WWE-Vereinbarung einen solchen "Ausflug" zu.

Brock bestritt im Dezember 2011 seinen letzten UFC-Fight, unterlag hier gegen den Niederländer Alistair Overeem. Eine Darmerkrankung (Divertikulitis) hatte Lesnar soweit geschwächt, dass er nicht mehr auf seinem bisherigen Niveau kämpfen konnte. Lesnar entschied sich daraufhin, den Schritt zurück ins Wrestling zu machen.

Helwani berichtet auch von bisher wenig bekannten Plänen, UFC-Präsident habe 2012 versucht, einen Fight zwischen Lesnar und MMA-Legende Fedor Emelianenko im Cowboys Stadium in Dallas (Texas) steigen zu lassen. Die Pläne seien damals gescheitert, weil zu dieser Zeit Emelianenkos Vater verstarb.

Im Vorjahr unterschrieb Lesnar eine WWE-Vertragsverlängerung, absolvierte zuvor allerdings auch ein MMA-Trainingscamp, um erneut die Möglichkeit auszutesten, den Schritt zurück in den Kampfsport zu wagen.

Aufgrund der WWE-Bindung wirkt diese Story auf den ersten Blick unglaubwürdig, doch nichts kann wirklich ausgeschlossen werden. Denn Lesnar hat mit seiner eigenen, am Ende unglücklich verlaufenen UFC-Geschichte immer noch nicht abschließen können.

geschrieben von  Christian Bruns am Sonntag, 05 Juni 2016

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend