Seit Wochen wird spekuliert: Steht die ehemalige UFC-Kämpferin im ersten Royal Rumble der Frauen? Ronda Rousey hat den Spekulationen nun eine klare Absage erteilt.

"Ich bin genau genommen auf dem Weg nach Kolumbien, wo ich für 'Mile 22' vor der Kamera stehe", meinte die 30-jährige im Interview mit TMZ Sports.

Für den Film, in dem Mark Wahlberg und John Malkovich Hauptrollen übernehmen, werde sie sich bis Mitte Februar außerhalb der USA aufhalten, teilte Rousey mit.

Ronda erklärte zudem, bei der WWE noch keinen Vertrag unterschrieben zu haben. Nichtsdestotrotz absolvierte sie im Vorjahr Wrestling-Training, was auch in den sozialen Medien dokumentiert wurde. Zudem berichtete TMZ kürzlich über ein Treffen mit Triple H.

Insgesamt wird also weiterhin ein Auftritt Rouseys im WWE-Ring erwartet - wenn nicht beim Royal Rumble, dann durchaus bei WrestleMania.

Mehr rund um die Einführung des Royal Rumble der Frauen, dazu viele Äußerungen von SmackDown Women's Champion Charlotte, gibt es in der brandneuen Power-Wrestling 2-18, die ab heute an vielen Kiosken und im gesamten Bahnhofsbuchhandel erhältlich ist. Gleich zuschlagen - als perfekte Vorbereitung auf das Royal-Rumble-Wochenende.

 

geschrieben von  Christian Bruns am Freitag, 26 Januar 2018

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend