WWE hat heute in London neue Pläne vorgestellt.

Noch ein neuer Titel im Sports-Entertainment-Universum: Am 15. Januar wird in Blackpool (England) erstmals die WWE United Kingdom Championship vergeben.

Das erklärte Triple H heute auf einer Pressekonferenz in London.

Der erste Champion wird in einem 16-Mann-Turnier ermittelt, das am 14. und 15. Januar im 3.000 Zuschauer fassenden Empress Ballroom ausgetragen und jeweils ab 21 Uhr deutscher Zeit live auf dem WWE Network übertragen wird.

Erste interessante Personalie: Der bisherige ROH-Matchmaker Nigel McGuinness wird neben Michael Cole kommentieren. Ring of Honor hat McGuinness erst vor wenigen Tagen aus seiner Storyline-Rolle des Matchmakers enthoben. Seitdem wurde ein Wechsel des Engländers zur WWE nicht ausgeschlossen, möglicherweise in Zukunft auch als Trainer im WWE Performance Center.

Bestätigt für das Turnier sind: Trent Seven, Pete Dunne, Tyler Bate, Jordan Devlin, Wolfgang (nicht Wolfgang Stach!), Sam Gradwell, James Drake, Tucker, Joseph Conners, Tyson T Bone, Toy Johnson, HC Dyer, Dan Moloney, Jack Starz, Tiger Ali, Ringo Ryan, Saxon Huxley, Chris Tyler.

Fans in Deutschland dürften Trent Seven, Pete DUnne und Tyler Bate am ehesten durch ihre Auftritte bei wXw kennen.

"Unsere Intention ist es, dieses Turnier langfristig als Startrampe für eine wöchentliche WWE-Network-Show, die hier in England produziert wird, zu nutzen", so Triple H über die weiteren Pläne für den britischen Markt.

Mit dem Titel will sich die WWE stärker im britischen Markt, der derzeit wie kein anderer auf der Welt floriert, verankern. Gleichzeitig ist die Turnier-Ankündigung als Antwort auf Pläne des Senders ITV zu verstehen, der Ende Dezember klassisches britisches Wrestling nach rund 30 Jahren mit einem TV-Piloten ins Fernsehen zurückbringt.

Bei der WWE sieht man sich durch die Pläne des TV-Riesen herausgefordert. Allein aufgrund der Reichweiten des Senders wird die Wrestling-Show von ITV (World of Sports Wrestling) die TV-Quoten der WWE auf Sky um ein Vielfaches überflügeln. ITV plant bereits für eine reguläre Fortsetzung der Wrestling-Sendung, weshalb nun ITV und WWE um britische Talente buhlen (dazu mehr in der neuen Power-Wrestling, die am Freitag erscheint.)

geschrieben von  Christian Bruns am Donnerstag, 15 Dezember 2016

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend