Was heute im Wrestling wichtig ist: Montag, 23. November 2015

Willkommen zum PW-DAILY mit Christian Bruns

Ein arbeitsreicher Tag, deshalb unser Update heute in der ganz schnellen Variante. (Enthält Spoiler zur Survivor Series. Im Zweifelsfall also wegklicken und vielleicht später wiederkommen.)

Die gute Nachricht aus Atlanta: keine Spur eines versuchten Terroranschlags! Vor der Philips Arena wurde allerdings "schweres Geschütz" aufgefahren. Hochbewaffnete Beamte patroullierten um die Arena. Jeder Besucher wurde sehr genau durchsucht, Taschen aller Art waren nicht erlaubt. Im TV hat die WWE die Gerüchte nicht erwähnt (dazu gab es keinen Grund). Die Show wurde allerdings mit Lilian Garcia eröffnet, die die Nationalhymne sang, was eine klare Antwort auf die Umstände war. Hätte es eine echte Bedrohung gegeben (mit konkreten Hinweisen bei den Behörden), wäre die Veranstaltung bestimmt verschoben worden. So war es aber dennoch sehr sinnvoll, dass durch verstärkten Polizeieinsatz für größtmögliche Sicherheit gesorgt wurde.

Die Überraschung des Abends gab es zum Ende: Sheamus cashte seinen MITB-Koffer ein und wurde neuer Titelträger. Und das im Einklang mit Triple H. Ist der keltische Krieger damit also der neue Authority-Liebling? Zuvor hatte sich Roman Reigns in einem ordentlichen (aber ziemlich kurzen) Match gegen Dean Ambrose durchsetzen können. Das Turnier selbst verlief also genau wie es viele Fans erwartet hatten. Immerhin machte weder Ambrose oder Reigns den Turn. In beiden Fällen hätte es so gar nicht zu ihren Charakteren gepasst. Inwiefern Sheamus nun als WWE-Champion funktoniert? Die Zweifel sind zumindest da.

Die Reaktionen auf die Veranstaltungen waren im Netz eher durchwachsen. Das beste Match des Abends lieferten Reigns und Alberto Del Rio im Opener. Und das Undertaker-Tribute zum 25. Jubiläum war ebenfalls nett. Das Match selbst verlief einigermaßen so, wie man es sich im Vorfeld ausmalen konnte. Dafür gab es beim Entrance aber noch einen besonderen Special Effect in Form eines übergroßen Sargs inkl. Leinwand. Den Clip haben wir oben verlinkt!

Schlechte Nachrichten gibt es indes um Cesaro: Er hat allem Anschein nach Probleme mit seiner Schulter. Falls hier eine OP nötig wird, dürfte der Schweizer mehrere Monate ausfallen. Das wäre ihm - auch hinsichtlich der wichtigsten Phase des Jahres (WrestleMania) - nicht zu gönnen. Gestern fehlte er bereits bei der Series als möglicher Teilnehmer des Kickoff-Matches (Survivor Series Elimination Match). Der Scoop zu einer möglichen Auszeit kam übrigens von Jim Ross.

Ergänzung - 21 Uhr: In einem Interview mit WWE.com hat Cesaro seine Situation bestätigt. Kurz: Operation noch heute (Montag) an der linken Schulter (Rotatorenmanschette), Ausfallzeit: 4-6 Monate. Die Verletzung machte ihm bereits seit zwei Monaten Probleme. Erst nach einer Tomographie wurde nun festgestellt, dass eine OP nötig wird. Damit dürfte auch für Cesaro WrestleMania ziemlich unwahrscheinlich sein. Wir wünschen eine schnelle Genesung. Das Interview hier.

Wer derzeit ebenfalls pausiert ist Darren Young. Bei ihm sind es "persönliche Gründe":

Raw kommt heute aus Nashville, SmackDown wird morgen in Indianapolis aufgezeichnet. Bei Raw dürfte es zum Beginn der Sendung sicher ein erhöhtes Interessse geben, was sich in den Quoten ausdrücken dürfte. Mal sehen, wo die Reise dann mit Sheamus als Champion und Roman Reigns als seinem potentiellen Herausforderer hingeht. WWE TLC folgt bereits in drei Wochen, die Marschrichtung dürfte heute also bei Raw bereits einigermaßen klar werden.

Wer zu diesem feierlichen Anlass heute Abend noch eine Flasche Prosecco öffnen möchte: Heute vor einem Jahr begann Nikki Bellas Rekord-Regentschaft als Divas-Champion!

Damit zum Abschluss unseres heutigen Updates die Series-Ergebnisse in der Übersicht:

- In der Kickoff-Show siegte das Team bestehend aus Goldust, Titus O'Neil, Neville und den Dudley Boyz in einem tradtionellen Survivor Series Elimination Match gegen The Miz, Bo Dallas, Stardust sowie The Ascension. Am Ende überlebte das gesamte Team der Publikumslieblinge außer der Neville, der nach einem BoDog und dem Skull-Crushing Finale von The Miz gepinnt worden war. Zur Entscheidung im Match kassierte Stardust den 3-D.

(1) Roman Reigns bes. Alberto Del Rio im ersten Match der Survivor Series mit einem Spear und zog damit ins Finale um den vakanten WWE-Titel ein.

(2) Dean Ambrose bes. Kevin Owens im zweiten Match mit den Dirty Deeds und zog damit ebenfalls ins Finale um den vakanten WWE-Titel ein.

(3) Ryback, Jimmy & Jey Uso, The Lucha Dragons bes. Sheamus, King Barrett sowie The New Day in einem Survivor Series Elimination Match. Sin Cara eliminierte Barrett mit einer Senton. Kingston und Woods sorgten für das Ausscheiden von Jimmy Uso. Sheamus pinnte Sin Cara mit einem Brogue Kick. Jimmy Uso pinnte Big E mit einem Superfly Splash. The New Day verließen daraufhin gemeinsam den Ring. E tat so, als habe er sich verletzt, woraufhin seine Partner sich um ihn kümmerten. Sheamus kämpfte tapfer allein weiter, wurde nach viel Gegenwehr aber nach Rybacks Shellshock gepinnt. Überlebende: Sheamus, Kalisto sowie Jey Uso.

(4) Divas Champion Charlotte bes. Paige mit einem Figure-8-Leglock durch Aufgabe und blieb Divas Champion.

(5) Tyler Breeze bes. Dolph Ziggler mit dem Unprettier

(6) Undertaker & Kane bes. Bray Wyatt & Luke Harper; Erick Rowan wurde bereits vor dem Match zur Seite geräumt. Braun Strowman kassierte im Match einen Double Chokeslam durch das spanische Kommentatorenpult. Am Ende hagelte es Chokeslams gegen Wyatt und Harper und schließlich Undertakers Tombstone Piledriver gegen Luke Harper zur Entscheidung.

(7) Roman Reigns bes. Dean Ambrose nach einem zweiten Spear im Finale des Titelturniers und wurde neuer WWE-Champion.

- Hinterher kam Triple H in den Ring, wollte dem neuen Champion gratulieren. Doch während noch Lametta von der Hallendecke regnete, zeigte Reigns lieber einen Spear gegen Triple H. Plötzlich war aber Mr. MITB Sheamus zur Stelle und hämmerte Reigns mit einem Brogue Kick auf die Matte. Der Money-in-the-Bank Koffer wurde eingelöst.

(8) Sheamus bes. WWE-Champion Roman Reigns und wurde neuer Titelträger. Nach dem ersten Brogue Kick befreite sich Reigns aus dem Cover, kassierte in den darauffolgenden Sekunden aber einen zweiten und wurde zum Titelwechsel gepinnt. Triple H feierte den Sieg gemeinsam mit Sheamus.

A new champion and a new era for the @WWE Universe...#Fella @wwesheamus

Ein von Paul "Triple H" Levesque (@tripleh) gepostetes Foto am

> UNSER UPDATE VOM GESTRIGEN SONNTAG GIBT ES HIER!

geschrieben von  Christian Bruns am Montag, 23 November 2015

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend