Was heute im Wrestling wichtig ist: Mittwoch, 18. November 2015

Willkommen zum PW-DAILY von Christian Bruns

Das Raw-Schlusssegment bleibt ein Gesprächsthema. In der Vertragsunterzeichnung zwischen Charlotte und Paige wurde Charlottes verstorbener Bruder Reid Flair eingebaut. Paige brachte einige Äußerungen, meinte unter anderem er habe nicht viel "Kampfgeist in sich gehabt". Zum Verständnis: Reid Flair starb vor zweieinhalb Jahren an einer Überdosis Heroin im Alter von 25 Jahren. Sein Vater Ric entdeckte den toten Sohn in einem Hotelzimmer. Nun mag es Zuschauer geben, die befürworten würden, dass die inhaltlich recht weichgespülte WWE, die normalerweise versucht, ohne Kontroversen auszukommen, mal wieder die Grenzen etwas auslotet. Aber ob man es so machen muss? Schlimmer noch, wurde die Geschichte mit den direkten Angehörigen nicht absprochen. Reids Mutter Beth, die Ex-Frau Rics (eine der vielen), schickte nach Raw diesen Tweet:

Vater Ric kommentierte den Angle in seinem Podcast "Wooo! Nation". Er meinte, seine Tochter Ashley habe sich wahrscheinlich nicht getraut, diesem Script eine Absage zu erteilen, da sie noch zu neu im Kader sei und sich ihre Position nicht verspielen wolle. "Jeder dort läuft auf Eierschalen. Weil du der Champion bist, kannst du nicht einfach Nein sagen." Insgesamt wollte Flair nicht deutlicher seine Meinung äußern, um die Position seiner Tochter nicht zu gefährden. "Ich habe vorher kein Wort darüber gehört. Als ich es sah, musste ich weinen." Flair unterstrich, Triple H, Stephanie McMahon oder Michael Hayes würden allerdings nie etwas tun, um Charlotte bewusst zu schaden.

Die simple Frage: Wenn man eine solche Richtung einschlagen will, warum klärt man es nicht vorher mit allen Beteiligten, um genau diese Reaktionen in den Medien zu vermeiden?

Randnotiz: Abseits meiner Vermutung, scheint das Diven-Segment auch in der zweistündigen Fassung den Schlusspunkt zu bilden. Ihr könnt es morgen ab 22:25 Uhr auf Tele 5 sehen.

> Alle Raw-Ergebnisse und Entwicklungen gibt es hier.

TWITTER-BEEF ZWISCHEN PAIGE UND LANA 

Darüber hinaus gab es auch noch Beef bei Twitter zwischen Paige und Lana. Letztere bezeichnete Paige nach Raw als "aufgesetzte Anti-Diva". Sie sei von der Engländerin bei NXT (im Training in Orlando) gemobbt worden. Dabei bezog sich Lana ursprünglich auf die TV-Story um Charlotte. Paige ging daraufhin verbal gegen Lana in die Offensive und meinte unter anderem, Lana sei nicht mal ganze zwei Monate bei NXT gewesen.

Summer Rae schaltete sich auch noch ein. "Paige ist weder innerhalb noch außerhalb unseres Locker Rooms ein Bully", so das Statement zu ihrer Freundin. Und weiter:

Ob das alles in WWE-Kreisen so gut ankam?

ELIMINATION MATCH BEI DER SURVIVOR SERIES 

Was gestern an dieser Stelle bereits vermutet wurde: Bei der Survivior Series am Sonntag in Atlanta wird es auch ein traditionelles 5 vs. 5 Elimination Match geben. Das hat WWE.com angekündigt. Allerdings sind die Teilnehmer bisher nicht bekannt. Auch vor dem Live-Publikum gestern in Knoxville (SmackDown-Tapings) wurde nichts verkündet. Das sagt wohl einiges über den Stellenwert dieser Ansetzung aus.

> Alle bisherigen Matches für die Survivor Series im Überblick (Raw-Spoiler!)

SMACKDOWN IN DIESER WOCHE

Am Dienstag ist in Knoxville SmackDown aufgezeichnet worden.

> Wer bereits vor der TV-Ausstrahlung die Ergebnisse nachlesen möchte, darf hier klicken.

WWE IN DER WEIHNACHTSWOCHE

Zum Vormerken: Die WWE gibt es auch in der Weihnachtswoche im Free-TV. Raw läuft regulär am Heiligabend um 22:20 Uhr auf Tele 5. Weitaus weniger ein Geschenk für die Fans ist jedoch die SmackDown-Sendezeit. Aufgrund einer Serien-Sonderprogrammierung läuft SD in der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember erst ab 3:40 Uhr auf ProSieben MAXX. Gute Nacht. Übrigens: Auch an Silvester und Neujahr wird es Raw und SmackDown im Free-TV geben.

WIE SIEHT ER HEUTE AUS?

Vladmir Kozlov. Rein optisch ein deutlich besserer Bösewicht in einem Hollywood-Blockbuster als denn ein WWE-Wrestler:

SURVIVOR SERIES LIVE-PARTY ABGESAGT

Eine öffentliche Aufführung der WWE Survivor Series am Sonntag in Castrop-Rauxel ist vom Veranstalter abgesagt worden. In einer Stellungnahme wurde die Entscheidung mit den Ereignissen in Paris begründet, "obgleich uns keinerlei Hinweise auf eine Gefährdung der Veranstaltung vorliegen". Nur eine Frage: Was war eigentlich der Grund, warum WrestleMania VII 1991 vom LA Memorial Coliseum in die Sports Arena verlegt wurde? Sicherheitsbedenken wegen des Golfkrieges - oder doch zu wenig verkaufte Tickets? Ein Teil meiner Antwort würde die Öffentlichkeit verunsichern.

RAW-ZUSCHAUERZAHLEN

Raw kam am Montag auf 3,29 Millionen Zuschauer (Vorwoche: 3,17 Millionen; Vorjahr: 3,77 Millionen). In der ersten Stunde schaffte man 3,54 Millionen, 3,29 in der zweiten, 3,05 Millionen in der dritten Stunde. Das entsprach einem 2,28 Rating (Vorjahr: 2,75).

... UND:

Noch ein Bild von Randy Ortons Hochzeit. Dieses Mal von ihm höchstpersönlich gepostet. Wenn die Eltern sich küssen, gucken die Kinder lieber weg!

Und diese Frage zum Schluss: Wer würde das T-Shirt tragen?

> UNSER UPDATE VOM VORTAG GIBT ES HIER!

geschrieben von  Christian Bruns am Mittwoch, 18 November 2015

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend