SD Jones verstorben

SD Jones verstorbenEiner der prominentesten Jobber der 80er Jahre, Special Delivery Jones (bürgerlich: Conrad Efraim), ist am Sonntag in Folge eines Schlaganfalls im Alter von 63 Jahren auf seiner Heimatinsel Antigua verstorben.


Efraim wurde von Johnny Rodz trainiert und debütierte bei NWA Mid-Atlantic unter dem Namen Roosevelt Jones. Dort fehdete er mit seinem Storylinecousin Rufus R. Jones unter anderem gegen die Minnesota Wrecking Crew, bestehend aus Ole und Gene Anderson. Gemeinsam mit Porkchop Cash und Tom Jones errang SD zweimal die NWA Americas Tag Team Titel. Die größte Prominenz erreichte Jones allerdings bei World Wrestling Entertainment, wo er ein gern gesehener Jobber war. Trotz dieser eigentlich unrühmlichen Rolle war es nicht ungewöhnlich, SD Jones ab und zu gewinnen zu sehen. Er bildete unter anderem ein Tag Team mit Tony Atlas. Gemeinsam forderten sie im Jahr 1981 mehrfach Mr. Fuji und Mr. Saito um die Tag Team Titel heraus. Atlas sollte das Gold später an der Seite von Rocky Johnson erringen, als SD das Team verließ.

Hierzulande dürfte SD Jones vor allem für seine sekundenschnelle Niederlage gegen King Kong Bundy bei WrestleMania I bekannt sein. Weiterhin war es SD, der der Tag Team Partner von Andre The Giant war, als dieser von Ken Patera und Big John Studd im Vorfeld derselben Veranstaltung die Haare geschnitten bekam. Nach seinem Karriereende arbeitete Jones bei der New York Daily News. Zuletzt bekamen ihn die Wrestlingfans bei der Hall of Fame Zeremonie im Jahr 2006 zu sehen, wo er seinen Freund Tony Atlas einführen durfte.

Das Power-Wrestling Team möchte der Familie von SD Jones auf diesem Wege das herzlichste Beileid ausdrücken.