Traurig: WWE Ur-Diva Tammy "Sunny" Sytch kommt nicht aus den Schlagzeilen

Gleich drei Mal hintereinander schaffte es Tammy "Sunny" Sytch mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. TMZ.com berichtete, dass die ehemalige WWE Diva zunächst am Dienstag wegen häuslicher Gewalt festgenommen wurde.

 

Nachdem Sytch gegen eine Kaution von 500 Dollar aus dem Gefängnis entlassen wurde, geriet sie erneut mit demselben Mann (vermutlich ihr derzeitige Freund) aneinander. Zwischen Sytch und der männlichen Person kam es zu körperlicher Gewalt. Außerdem verstieß sie gegen eine einstweilige Verfügung. Erneut wurde sie festgenommen und gegen eine Kaution von 25000 Dollar freigelassen. Keine 12 Stunden verstieß Sytch erneut gegen die einstweilige Verfügung und wanderte zum dritten Mal in den Knast.

Sytch ist wieder auf freien Fuß, da offiziell Klage gegen sie erhoben wurde.

Mittlerweile reagierte auch WWE auf das Verhalten von Sytch und veröffentlichte eine Stellungnahme: "Als Teil des Programms für ehemalig Angestellte ermöglichte WWE Frau Sytch drei Mal die Teilnahme an einem Rehabilitationsprogramm, für das WWE sämtliche Kosten übernahm. Leider trifft Frau Sytch weiterhin schlechte persönliche Entscheidungen. WWE wird weiterhin Hilfestellung bieten, sollte sie diese benötigen".