Weitere Details zur jüngsten Verhaftung von Matt Hardy

Weitere Details zu Matt Hardys jüngster Verhaftung: Bereits am Montag ist es zur Verhaftung in Raleigh, North Carolina gekommen. Das vermeldet der Onlinedienst TMZ. Alkohol im Blut konnte dem 36-jährigen allerdings nicht nachgewiesen werden.

Am späten Montagnachmittag hatte die Polizei einen Hinweis auf einen „möglicherweise betrunken Fahrer“ erhalten, heißt es weiter. Hardy soll beinahe andere Verkehrsteilnehmer gerammt haben.

Hardy soll gegenüber den Beamten langsam und undeutlich gesprochen, einen verschlafenen Blick gehabt und ein sehr desinteressiertes Verhalten an den Tag gelegt haben. Zudem soll Hardy nicht in der Lage gewesen sein, auf Linie entlangzulaufen. Ein sofortiger Test zeigte allerdings, dass der kürzlich von TNA entlassene Wrestler keinen Alkohol getrunken hatte. Daraufhin wurde ein Bluttest angeordnet.

HARDY ZEIGT SICH VIA TWITTER EMPÖRT

Hardy ist damit zum dritten Mal in kurzer Zeit wegen Auffälligkeiten im Straßenverkehr verhaftet worden. Dennoch versteht der 36-jährige mehr als Opfer, wie er jetzt über Twitter vermeldete. Immerhin sei im direkten Alkoholtest nichts nachgewiesen worden, deshalb wolle er nun für die Wahrheit kämpfen. Der Originalwortlaut: “For the first time in my life, I've been gotten!  WOW!!  0, 0 and 0 (the results of his breathalyzer tests). . .I'm truly appalled.  This will not go down without a fight.“