Erdbeben in Japan: Ex WWE-Star MVP in Tokio davon betroffen

Heute um 14:45 Uhr Ortszeit wurde Japan von einem der schwersten Erdbeben in der Geschichte erschüttert. Das Beben der Stärke 8,9 auf der Richterskala hat darüber hinaus einen schweren Tsunami ausgelöst. Ex-WWE Superstar MVP alias Alvin Burke Jr. befand sich zum Zeitpunkt der Erdstöße in Tokio.

Ex-WWE Superstar MVP alias Alvin Burke Jr.

Burke nutzte seinen Twitteraccount, um seine Eindrücke von der gewaltigen Naturkatastrophe mitzuteilen. Anfänglich schien es für Burke keine großen Probleme zu geben: "Ich habe soeben mein erstes japanisches Erdbeben erlebt!!! WOW!!! Die Nachbeben sind ziemlich heftig. ICH LIEBE ES HIER!". Doch als die ersten Twitteraufrufe, sich zu melden, auch an Burke gingen, änderte sich der Tonfall der Tweets: "Mir geht es im Moment gut. Danke dass du dir Sorgen machst! Offenbar hat Tokio so etwas seit Jahren nicht mehr gespürt".


Burke twitterte weiter: "Geringe Schäden in einer Straße in Tokio". Burke hielt sich zu diesem Zeitpunkt in der Lobby seines Hotels auf. Zu diesem Zeitpunkt wurden in Japan erste Informationen der Internationalen Atomenergiebehörde veröffentlicht, wonach vier Kernkraftwerke automatisch abgeschaltet wurden und die japanische Regierung einen atomaren Notstand erklärt hat, da es in zwei Kernkraftwerken zu Bränden kam. Verschlimmert wird die Lage dadurch, dass das Kernkraftwerk Fukushima Daiichi mit dem Herunterkühlen des Reaktors Probleme hat, da nicht ausreichend elektrische Energie zur Verfügung steht und das AKW auf Notstrom läuft.

Burke hierzu: "Ein Newsreporter meldet das Atomkraftwerk sollte sicher sein. Denken sie...". Eine weitere Twitternachricht, die die Dramatik schildert: "Reporter sagen, es gäbe bis jetzt 44 Todesopfer. Ich bin sicher, es werden mehr hinzukommen. RIP"; "Die Nachrichten zeigen örtliche Schäden. Ernste Zerstörung der Infrastruktur. Straßen sind aufgebrochen und eingestürzt etliche Meter an manchen Stellen. Ein weiteres Nachbeben im Moment".

Burke, der zur Zeit bei New Japan Pro-Wrestling auftritt, machte klar, dass er vor Ort bleiben werde: "Flughafen?! Erklär mich für verrückt aber ich gehe nicht nach Hause bis sie mich nach Hause SCHICKEN. Es braucht mehr als eine Katastrophe um meinen Traum zu zerstören. ICH LIEBE JAPAN".