TV-Quoten

Interesse an IMPACT rutscht auf Tiefstwert

Das Zuschauerinteresse an IMPACT WRESTLING auf DMAX ist in dieser Woche erneut gesunken.

Nur noch 60.000 Zuschauer wollten am Donnerstag ab 0:15 Uhr IMPACT WRESTLING auf DMAX sehen. Das ist schwächste Zuschauerzahl für eine Erstausstrahlung der Sendung seit dem Start Ende Februar - noch einmal 10.000 weniger als vor zwei Wochen.

In der Zielgruppe kam IMPACT auf 40.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 1,3 Prozent, unterhalb des DMAX-Senderschnitts, der im Mai 1,7 Prozent betrug.

Wenig hilfreich für die Einschaltquoten war sicherlich der Ausfall in der Vorwoche. So oder so lief die Sendung nun aber auch am Donnerstag zum wiederholten Mal unterhalb des Senderschnitts, was kein gutes Zeichen für die Zukunft des Formats sein kann.

Auch in den USA hat IMPACT WRESTLING übrigens mit enttäuschenden Zuschauerzahlen zu kämpfen. In dieser Woche lief die Sendung nun zum zweiten Mal am Mittwoch - mit schwächeren Zuschauerzahlen als am Freitag. 330.000 Zuschauer sahen die Ausstrahlung ab 21 Uhr auf Destination America (33.000 mehr als in der Vorwoche), 74.000 Zuschauer die Wiederholung drei Stunden später (zur Prime Time an der Westküste) (2.000 mehr als in der Vorwoche).