IMPACT in Problemen

Status: Cancelled! Verliert TNA noch in diesem Jahr den Sendeplatz im US-TV?

Fliegt IMPACT WRESTLING bereits diesen Herbst bei Destination America raus? Bei Discovery soll bereits die Enscheidung gefallen sein.

Discovery hat sich für eine Absetzung von IMPACT WRESTLING noch in diesem Jahr entscheiden. US-Journalist Dave Meltzer berichtet in der dieswöchigen Ausgabe seines "Wrestling Observer Newsletter" über die Entscheidung, dass die TNA-Wrestling-Show zum September vom Sender verschwinden soll. Ähnliche Gerüchte hatte es bereits seit der vergangenen Woche gegeben.

Der Grund dafür sollen nicht allein die Einschaltquoten sein, die mit Erstausstrahlung und Wiederholung freitags bei rund einer halben Million Zuschauer liegen. Das Ergebnis ist für den kleinen Sender nämlich zufriedenstellend. Allerdings sollen erhoffte Werbeeinnahmen bislang ausgeblieben sein, zudem liegen die Kosten für die Wrestlingshow für Discovery deutlich höher als für die übrigen Doku-Formate, die man ansonsten im Programm hat. Denkbar ist: Wäre IMPACT bisher noch einmal deutlich bessere Einschaltquoten gekommen (also wie zuletzt auf Spike TV bis zu einer Million), hätte TNA sich seit Januar gewiss einen besseren Status bei Discovery erarbeitet. Doch bis heute scheinen die Kosten und die fehlenden Werbeeinnahmen eben die Ausgaben auf diesem Quoten-Level nicht zu rechtfertigen.

Ergänzend kommt dazu, dass Discovery das Wrestling-Programm auch international auf verschiedenen hauseigenen Sendern ausprobiert hat. Die Quotenentwicklung in Deutschland bei DMAX haben wir hier auf der Seite genau verfolgt. In der Vorwoche wurde die bisherige Erstausstrahlung am Samstag gestrichen und für den Moment bleibt die bisherige Wiederholung in der Nacht von Donnerstag auf Freitag nach Mitternacht als Timeslot für die Aussstrahlungen. Zudem liegen uns Einschaltquoten von Ausstrahlungen auf TV-Sendern in Nachbarländern vor. Hier wurde IMPACT ebenfalls auf Discovery-eigenen Kanälen getestet. Die Quoten zeigen ebenfalls den negativen Trend, den es auch samstags auf DMAX in Deutschland gegeben hat.

IMPACT WRESTLING wird mit zwei Absetzungen in zwei Jahren damit beinahe schon zu "verbrannter Erde" für die US-TV-Landschaft. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass es TNA-Präsidentin Dixie Carter gelingen wird, erneut eine TV-Heimat für ihre Wrestling-Sendung zu finden. Das Problem ist es sicher nicht, einen Sendeplatz zu bekommen - allerdings einen Sender, der auch entsprechend für die Produktion zahlt. Interessant: Damit steht Carter im direkten Kampf um Sendezeit mit ihrem früheren TNA-Partner Jeff Jarrett, der übrigens bis heute immer noch Anteile an der Firma hält. Jarrett hat ab Juli drei TV-Tapings für sein neues Projekt "Global Force Wrestling" angesetzt. Bei gleich drei Aufzeichnungen stellt sich die Frage, ob Jarrett allerdings nicht sogar einen TV-Partner bereits (so gut wie) sicher hat. Ein gehandeltes Szenario wäre, dass Jarrett mit seiner Show bei Spike TV landet und dort damit die TNA-Nachfolge antritt. Dies ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch reine Spekulation, da Jarrett sich zum Thema Fernsehen sehr bedeckt hält. Allerdings soll neben dem kontroversen MMA-Fighter und Wrestling-Fan Chael Sonnen als Hauptkommentator für das Projekt Jim Ross sehr sicher mit an Bord sein.

Doch was wird nun aus IMPACT WRESTLING? Nicht auszuschließen ist, dass Discovery der Sendung noch eine letzte Chance einräumt. Denn man wird IMPACT nicht auf dem unbeliebten Sendeplatz am Freitag auslaufen lassen. Stattdessen bekommt IMPACT ab dem 3. Juni auf den Mittwoch eine zweite Chance. In der Theorie ein deutlich besserer Sendeplatz. Doch wird IMPACT tatsächlich auch bessere Quoten einfahren können? Dagegen spricht die Erfahrung aus der jüngeren Vergangenheit: So konnte sich IMPACT im Spätsommer vergangenen Jahres nur schwer davon erholen, als die Sendung bei Spike nach Jahren vom Donnerstag auf den Mittwoch verschoben wurde. Ein Teil des Publikums ging verloren und konnte bis zur Absetzung im Herbst nicht mehr für den neuen Sendeplatz begeistert werden. Und auch die Verlegung von SmackDown vom Freitag auf den Donnerstag in diesem Jahr hat bei Syfy in den USA nicht den gewünschten positiven Quotentrend gebracht, überraschend sind die Zahlen sogar stagniert bzw. leicht gesunken.

Mit diesen Erfahrungswerten und der anscheinend bereits feststehenden Entscheidung bei Discovery scheint das Schicksal von IMPACT WRESTLING bereits besiegelt. Überhaupt hatte die Show in diesem Jahr den Charme der WCW im Frühjahr 2001, als die Liga eigentlich schon dem Untergang geweiht war und in dieser Phase dann plötzlich wieder gute bis sehr gute Shows produzierte.

Allerdings hat TNA Wrestling schon so manche Hürde seit der ersten Veranstaltung im Juni 2002 genommen. Wird Dixie Carter erneut die Überlebensfähigkeit ihres Projekts unter Beweis stellen - oder ist nach zwei Absetzungen in zwei Jahren dann tatsächlich das Ende der Fahnenstange erreicht?  CHRISTIAN BRUNS

DISCLAIMER: TNA Wrestling hat zu den "Gerüchten" folgendes Statement veröffentlicht, da übrigens auf die tatsächlichen Behauptungen nicht eingeht... - "It has come to our attention that several internet news sources have falsely attributed statements to TNA, its executives and broadcasting partner. These false statements constitute defamation and if necessary we will seek all legal remedies available to us."