Wrestling-Legende Ric Flair: Geld oder Gefängnis

Das hatte sich der Nature Boy sicher anders vorgestellt. In dem jahrelangen Rechtsstreit zwischen Ric Flair und dem Onlineshop Highspots.com befand das Gericht in Mecklenburg in North Carolina die Wrestling-Legende für schuldig, eine Vergleichsvereinbarung nicht eingehalten zu haben. 

Hatte schon öfter Probleme vor Gericht: Ric Flair

Die Vergleichsvereinbarung sah vor, dass Flair für eine geplatzte Autogrammstunde 35.000 Dollar Entschädigung zahlen sollte. Außerdem sollte er die 300, in seinem Besitz befindlichen, Autogramfotos unterschrieben aushändigen.

Dem Gericht nach sei Flair dieser Vereinbarung wissentlich nicht nachgekommen, obwohl er dazu in der Lage gewesen sei. Ric Flair wurde nun zu Beugehaft verurteilt. Sollte der Nature Boy bis 27. Juni 2011 der Vergleichsvereinbarung nicht nachkommen, müsse er für mindestens 90 Tage ins Gefängnis.