Unendliche Geschichte: Jeff Hardys Drogenprozess erneut vertagt (Update)

Der Prozess um den, am Sonntag erneut gekrönten, TNA World Champion Jeff Hardy sollte heute fortgesetzt werden. Nach kurzer Beratung wurde der Prozess auf den 16. März 2011 vertagt, da der Beistand des Anwalts von Hardy bei dem Prozess eines anderen Klienten benötigt wurde.

Jeff Hardy

Erst Ende Januar wollte sich Hardy in einem oder mehreren Anklagepunkten vor dem Gericht schuldig bekennen. Doch Hardys Anwalt James Van Camp und die zuständige Staatsanwältin Maureen Krueger schienen sich, laut Medienberichten, auf keinen Deal einigen zu können. Daraufhin wurde der Prozess vertagt.

Der Sachverhalt geht mittlerweile bis ins Jahr 2009 zurück. Sheriff Carter Lane vom Moore County Sheriffs Office und des Fayetteville Police Department teilten in einer Pressemitteilung am 11. September 2009 mit, aufgrund eines Tipps einen Durchsuchungsbefehl für das Anwesen von Hardy erwirkt zu haben. Während der Suche sollen 262 Pillen Vicodin, 180 Soma-Tabletten, 555 Milliliter Anabolika, Kokainreste sowie Drogenzubehör gefunden und beschlagnahmt worden sein.

Jeffrey Nero Hardy wurde daraufhin festgenommen. Ihm wurde der Handel mit Opiaten, zwei Fälle von Besitz und/oder geplantem Verkauf bzw. Lieferung von kontrollpflichtigen und rezeptpflichtigen Substanzen, der Besitz von Kokain und der Besitz von Drogen-Utensilien (zum Konsum) vorgeworfen. Hardy wurde nach der Hinterlegung einer Kaution von 125.000 Dollar im Moore County Detention Center freigelassen. Seit dem 30. September 2009 muss sich Hardy vor Gericht verantworten.

Update 17. Februar 2011:
Laut dem The Fayetteville Observer war der Anwalt von Jeff Hardy nicht wegen einer anderen Verhandlung verhindert, sondern ließ sich aus gesundheitlichen Gründen entschuldigen.