Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der Tour

World Wrestling Entertainment

Moderatoren: papa shango, Wolfpack(nWo)

22 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der Tour

Beitragvon General Adnan » 9. Nov 2017 08:49

Hallo PW Freunde,

Kevin Owens und Sami Zayn wurden aus disziplinarischen Gründen zurück in den Flieger gesetzt. :crazy:
Beide nehmen damit nicht mehr an der Europatour teil und befinden sich zurück auf den Weg in die USA.


Vince McMahon soll sehr verärgert über das Verhalten der beiden sein da sie eigenmächtig das Skript bei Smackdown geändert haben und nicht wie geplant länger im Ring blieben um von Big E. von Xavier Woods attackiert zu werden nachdem die beiden Canadier zuvor noch Kofi Kingston aufmischten.

Dies brachte Big E. und Woods genauso durcheinander wie die Tontechniker wodurch es zu einiger Verwirrung kam. ;)

Welche Konsequenzen das für die nächsten Wochen habe, sei noch offen...
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26297
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon shane » 9. Nov 2017 08:57

Na, das muss auch wirklich nicht sein. Diszipliniertes Arbeiten ist schon wichtig, sonst endet es natürlich im Chaos, besonders weil mehrere damit reingezogen werden :nene:
Für ein besseres 205 oder gar ein besseres WWE?
1) No jumping off the top rope! 2) No jumping off the middle rope! 3) No chants! 4) No elaborate ring gear! 5) No interrupting! 6) No cell phones! 7) No celebrating! 8) No flipping! 9) No defying Authority!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1864
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Voltan » 9. Nov 2017 09:48

Wollen vielleicht ihren Freunden Neville und Jacobs folgen

Pro Wrestling Sheet also reported multiple sources contacted them and commented on Owens and Zayn’s behavior as of late, saying they both had been difficult to work with lately. The Pro Wrestling Sheet report also stated it might be worth noting Owens and Zayn were both close with Jimmy Jacobs and Neville who have both left the company in recent weeks.


http://www.wrestlezone.com/news/899061- ... we-uk-tour
Best in the World Thank you Bryan Best in the World
FTRR - I get it! :zustimmung:
Voltan
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6654
Registriert: 7. Jul 2009 23:25
Wohnort: Schweiz

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon dragonheart » 9. Nov 2017 11:16

Den "Heel" Zayn würde doch aber kaum einer vermissen ... Der Kerl hat genauso viel Charisma wie eine frisch geschälte Kartoffel ... :verteufelt:
Registriert: 29.06.2000 ... 17 Jahre dabei

3. Platz beim 1."Allgemeinwissen" Turnier !

1. Platz beim 2."Allgemeinwissen" Turnier
dragonheart
European Champion
 
Beiträge: 3191
Registriert: 8. Jul 2009 10:12
Wohnort: Apolda

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Big Boss Man » 9. Nov 2017 15:08

Woher kommt diese ganze unprofessionalität in letzter zeit?
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6180
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Eden H. » 9. Nov 2017 16:46

Big Boss Man hat geschrieben:Woher kommt diese ganze unprofessionalität in letzter zeit?

Vielleicht orientieren sich die Wrestler an den sonstigen Angestellten der WWE besonders den Writern :mrgreen:
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3745
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Knight » 9. Nov 2017 18:21

Ich kann die beiden verstehen Zayn wird seinen Debüt bei Smackdown wie ein Jobber behandelt und darf sich für den gesamten Roster hinlegen der Mann ist mega Talentiert. Und Ko wurde wärend seiner Titel Regentschaft für Goldberg geopfert und sonts wie ein trottel dagestellt da baut sich einfach frust auf verständlich
Knight
Super-Fan
 
Beiträge: 213
Registriert: 22. Jul 2015 21:20

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Big Boss Man » 9. Nov 2017 18:58

Ich nicht. Wenn man unzufrieden ist, dann kann man kündigen. Muss man keinen extra ärger anzetteln, und die ganze Sache noch verschlimmern.

Jack Swagger war auch unzufrieden, er hat seine Kündigung gefordert und WWE verlassen, Kein ärger, kein einfach wegbleiben der shows, keine böses blut bei der WWE hinterlassen, hochprofessionell, so sollte es immer sein.
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6180
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Notorious » 9. Nov 2017 19:09

Naja einerseits kann ich verstehen, dass sie Frustriert sind. Sie werden weit unter ihren Möglichkeiten eingesetzt. Haben beide mehr drauf als sie Zeigen dürfen. Aber sie wussten das ja vorher schon, dass WWE ihren eigenen Stil hat und sie sich anpassen müssen.
So ein trotziges verhalten verstehe ich dann nicht wirklich. Vielleicht Provozieren sie wirklich ihre entlassung mit solchen aktionen.
Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder!
Passt dir nicht? Interessiert mich nicht!
Notorious
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1363
Registriert: 4. Apr 2015 08:20

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Voltan » 9. Nov 2017 20:20

Zu der News hat Ring of Honor diese Woche das passende Match :mrgreen:

http://www.power-wrestling.de/forum/aro ... 81#p450881
Best in the World Thank you Bryan Best in the World
FTRR - I get it! :zustimmung:
Voltan
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6654
Registriert: 7. Jul 2009 23:25
Wohnort: Schweiz

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon DanSen91 » 9. Nov 2017 22:51

Grad die Szene bei Smackdown auf Pro7maxx gesehen und man muss schon sagen, das man an Big E seinem Blick gesehen hat, das das so nicht geplant war. Da waren wirklich ein paar Fragezeichen in seinem Gesicht :help:
Super Bowl 49-Gewinner: New England Patriots!!!
4. Ring für Tom Brady -> Lebende Legende!

Borussia Dortmund...in guten wie in schlechten Zeiten!
DanSen91
Jobber
 
Beiträge: 686
Registriert: 15. Dez 2012 04:34

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Handtuch » 9. Nov 2017 23:22

Dann kommt dann das Geheule "mimimi WWE weiss nicht echte Talente zu schätzen" wie bei CM Punk, Neville, Aries und jetzt bei den beiden die sich alle wie Babies und Quitter verhalten haben. Nein, WWE und jede andere Company die es ernst meint wird nie solche Arbeiter schätzen weil sie unprofessionel sind.

Big Boss Man hat geschrieben:Woher kommt diese ganze unprofessionalität in letzter zeit?

Diese "Unprofessionalität" in letzter Zeit bedeutet nichts anderes als der Wechsel der neuen Generation und das ist die neue verwöhnte Generation die gleich heult wenn sie was nicht bekommen. Die wissen nicht wie es ist wie damals als es Territorien gab wo wrestler von Stadt zu Stadt reisten, das Benzin alleine bezahlt haben, in dem Auto geschlafen haben und dann in irgendwelchen Hallen für 20-30 Dollar wrestleten und am nächsten Morgen das gleiche, deswgen haben wir solche Heulsusen.
Vince Russo sagte es am besten das die neue Generation von Wrestlen sich nie ein klassisches Wrestlingmatch angesehen haben und es studiert haben und Opfer dafür gebracht haben. Die haben das Wrestling durch Videospiele kennengelernt und behandeln das Wrestling genauso, wie ein Videospiel, deswegen tun sie all diese sinnlosen Moves und heulen wenn sie ein gescriptetes Match verloren haben.
Es wird noch schlimmer kommen in Zukunft mit der Erweiterung der WWE mit NXT, UK, Cruiserwight Turnieren und all den anderen Turnieren in den Regionen wo es nicht mehr Wrestler geben wird die jahrelang Opfer gebracht haben um es in dem Business zu schaffen. Bald wird jeder nur 1 Jahr im Wrestlingbusiness gleich von WWE eine Einladung bekommen an einem der zig Turnieren teilzunehmen und wird gleich von Anfang an verwöhnt sein. Man kann in Zukunft nur von Leuten wie Rick Rude, Haku, Ron Simmons und Bam Bam Bigelow träumen und wir werden immermehr solche Heulsusen haben :kotz:
Knight hat geschrieben:Ich kann die beiden verstehen Zayn wird seinen Debüt bei Smackdown wie ein Jobber behandelt und darf sich für den gesamten Roster hinlegen der Mann ist mega Talentiert. Und Ko wurde wärend seiner Titel Regentschaft für Goldberg geopfert und sonts wie ein trottel dagestellt da baut sich einfach frust auf verständlich

Genau, megatalentiert :lol:
Der hat einen Unterhaltungsfaktor und kommt als Heel so bösartig rüber wie Ralf Zacherl. Talent im Pro Wrestling ist nicht nur Rumgehüpfe sondern auch Promos, Unterhaltungsfaktor, Mic Work. Vielleicht ist in anderen kleineren Ligen nur wichtig wie man rumspringt aber in Ligen wie in WWE ist neben das wrestlen auch wichtig wie man am Mikrofon ist, wie man eine Storyline verkauft, talentiert zu sein indem man seine Persönlichkeit zum Face-Heel wechselt und Zayn ist unfähig das zu zeigen, sieht man an seinen Heelpromos seitdem er sich in das Owens vs Shane Match einmischte, seine Promos klingeln wie bei einem Polizisten der den Kindern in der Schule den Strassenvekrehr erklärt. Wo ist also dein Argument das er es verdient mehr als Jobber zu sein? Der hat noch Glück das er in dieser Generation ist wo Leute die mehr wie Wrestlingfans aussehen als Wrestler im Hauptroster stehen, vor 10-15 Jahren hätte er mit Colin Delaney bei Sunday Night Heat gefehdet

Notorious hat geschrieben:Naja einerseits kann ich verstehen, dass sie Frustriert sind. Sie werden weit unter ihren Möglichkeiten eingesetzt. Haben beide mehr drauf als sie Zeigen dürfen. Aber sie wussten das ja vorher schon, dass WWE ihren eigenen Stil hat und sie sich anpassen müssen.
So ein trotziges verhalten verstehe ich dann nicht wirklich. Vielleicht Provozieren sie wirklich ihre entlassung mit solchen aktionen.

Das ist was mich bei solchen Leuten verwundert. WWE war immer eine Liga die mehr Hulk Hogan, John Cena und Ultimate Warrior gepusht hat als Ricky Steamboat, Owen Hart und Jushin Thunder Liger. Natürlich gibt es Ausnahmen mit Leuten wie AJ Styles aber man sollte als Wrestler der nicht wie Kevin Nash aussieht geschockt sein warum man einen Braun Strowman mehr pusht oder warum man frühere Bodybuilder und Footballspieler mehr bevorzugt als Indy Superstars.
Wenn man für eine Liga unterschreibt die bekannt ist für Gobbledy Gooker dann sollte man sich am Ende nicht beschweren wenn man jemanden wie einen Gobbledy Gooker behandelt, ganz einfach.
Natürlich könnten die weiter bei den Indys bleiben und weiterhin das bekommen was sie wollen aber alle wollen eben zu einer Liga die seit 30 Jahren dafür bekannt ist das sie Leute die woanders Götter waren wie Dreck behandelt mit bescheuerten Gimmicks und schlechtem Booking und wenn sie nicht das bekommen haben was sie wollen dann kommt das "WWE weiss nicht was gutes Wrestling ist, Vince McMahon kann gute Wrestler nicht erkennen bla bla bla" und benehmen sich als ob sie Stolz haben. Hätten die Stolz würden die nicht bei einer Liga unterschreiben die für Doink bekannt ist.
Handtuch
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5065
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Eden H. » 9. Nov 2017 23:24

DanSen91 hat geschrieben:Grad die Szene bei Smackdown auf Pro7maxx gesehen und man muss schon sagen, das man an Big E seinem Blick gesehen hat, das das so nicht geplant war. Da waren wirklich ein paar Fragezeichen in seinem Gesicht :help:

Also als Profi müsste er eigentlich improvisieren können
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3745
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Tibro » 9. Nov 2017 23:36

Vielleicht sollte man erst einmal abwarten was dahinter steckt und nicht gleich unterstellen, dass die beiden einen auf neville machen... So lange man keine Hintergründe kennt, sollte man auch warten hier mit kanonen auf spatzen zu schießen.
Tibro
Ringcrew
 
Beiträge: 463
Registriert: 9. Jul 2009 08:40

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon papa shango » 9. Nov 2017 23:41

dragonheart hat geschrieben:Den "Heel" Zayn würde doch aber kaum einer vermissen ... Der Kerl hat genauso viel Charisma wie eine frisch geschälte Kartoffel ... :verteufelt:


Was kann die arme Kartoffel dafür? Eines der unterschätzesten Lebensmittel überhaupt... obwohl eines der vielseitigsten. :mrgreen:
Es sind nicht nur Tierarten vom Aussterben bedroht,
sondern auch Intelligenz, Höflichkeit, Respekt, Treue, Vertrauen, Ehrlichkeit und Zusammenhalt.


PROUD TO BE A FURRY
papa shango
Moderator
 
Beiträge: 17506
Registriert: 8. Jul 2009 18:14
Wohnort: Berlin

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Paddy Guerrero » 10. Nov 2017 10:59

Owens und Zayn sollen keinesweg beabsichtigt haben gegen die kreative Entscheidung zu handeln.
Es soll sich bloß um eine komplette Fehlkommunikation gehandelt haben und den beiden drohen wohl auch keine größere Konsequenzen und ihr Verhalten während der Europa Tour war auch nicht so schlimm, wie berichtet.

(Quelle: wrestling observer newsletter/radio)
Kennst du den Mythos...?

Heja DEG!
Paddy Guerrero
Edel-Jobber
 
Beiträge: 843
Registriert: 9. Jul 2009 13:17

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon JoMo Sapien » 10. Nov 2017 12:48

Paddy Guerrero hat geschrieben:Owens und Zayn sollen keinesweg beabsichtigt haben gegen die kreative Entscheidung zu handeln.
Es soll sich bloß um eine komplette Fehlkommunikation gehandelt haben und den beiden drohen wohl auch keine größere Konsequenzen und ihr Verhalten während der Europa Tour war auch nicht so schlimm, wie berichtet.

Was das gestrige wiederholte ablästern über die neue Generation jetzt ein weiteres mal total lächerlich erscheinen lässt.
Nia Jax for Women's Champion

Zensur: Facebook-Insiderin packt aus: https://www.youtube.com/watch?v=my870qKI5yg
JoMo Sapien
Jobber
 
Beiträge: 685
Registriert: 19. Jul 2014 14:18

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Voltan » 10. Nov 2017 13:07

Kommunikationsproblem, ok. Da fragt man sich als Aussenstehender reden die Backstage nicht miteinander. Denn jemanden nur wegen Problemen bei der Kommunikation gleich nach Hause zuschicken, ist überreagieren.
Also ich würde mich fragen was hier schiefläuft, wenn mich mein Chef nach Hause schickt und dann heisst es alles nicht so schlimm war nur ein Kommunikationsproblem. :crazy:
Best in the World Thank you Bryan Best in the World
FTRR - I get it! :zustimmung:
Voltan
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6654
Registriert: 7. Jul 2009 23:25
Wohnort: Schweiz

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Silverhill » 10. Nov 2017 14:13

Die alte Generation waren doch die viel größeren Heulsusen, sogar die im Main Event, was ja noch lächerlicher ist.
Hogan heulte herum, weil Vince ihm nicht die Creative Contol gab, verließ deswegen die WWF und richtete am Ende genau wegen der Creative Control die WCW mit zugrunde, weil er sich weigerte, Matches zu verlieren.
Der Warrior war ein Vollhonk, der auch mit No-Shows glänzte. Der sollte ja bei seinem Comeback sogar den Titel erhalten und tauchte genau zu der Show nicht auf. HBK konnte Backstage ihm nicht genehme Personen mobben (er galt ja als ziemlicher Rassist) und weigerte sich auch, Matches zu verlieren.
Aber die böse und undankbare neue Generation. Ich lach mit tot.

Und Handtuch, die WWE ist eben nicht mehr Doink oder der Gobbely Gocker. Das war sie früher, und so Old School Fans wie Du würden es vermutlich auch gerne heute noch so sehen. Darfst Du auch, aber Du warst damit früher Mainstream, heute dürftest Du damit einen eher geringeren Teil der WWE-Fans repräsentieren. Gerade die jüngeren Zuseher lockst Du doch mit dummen Gimmicks nicht mehr hinter dem Ofen vor.
Aber die Liga hat ihre Ausrichtung den Bedürfnissen des Marktes angepasst, deswegen bist Du und andere Old School Fans nicht mehr zufrieden mit ihr. Klar will man auch mal Monster wie Strowman oder Lesnar sehen, aber die gehören halt zum Gesamtpaket.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1105
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: Ärger um Kevin Owens und Sami Zayn vor und während der T

Beitragvon Knight » 10. Nov 2017 17:40

Nicht zu vergessen ein Steve Austin der sich weigerte sich für den Jungen Brock Lesnar hinzulegen und auch nach meinen wissen eine no show hin legte damals.
Knight
Super-Fan
 
Beiträge: 213
Registriert: 22. Jul 2015 21:20

Nächste

22 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Zurück zu WWE