NFL 2017/18

Der Bereich für den Sport - von Fußball bis Curling!

Moderator: Wolfpack(nWo)

197 Beiträge • Seite 1 von 101, 2, 3, 4, 5 ... 10

NFL 2017/18

Beitragvon Silverhill » 10. Mär 2017 21:26

Es gab einen der kuriosesten "Trades" aller Zeiten in der vergangenen Woche. Die Houston Texans meinten ja vor der letzten Saison, dass QB Brock Osweiler 72 Mio Dollar für 4 Jahre wert sei. Weit gefehlt, er war die von mir prognostizierte Gurke.
Tja, eigentlich bekommt man so eine Pfeife bei dem Gehalt nicht los.
So bot man den Cleveland Browns Osweiler & einen 2nd round Pick 2018 an für im Gegenzug NICHTS. Man verschenkt also den Spieler und den Pick. Cleveland hat genug Platz unter dem Salary Cap und wird Osweiler vielleicht sogar direkt entlassen oder ihn für RG III im Kader behalten (RG IIIs Vertrag wurde schon nicht verlängert, seine NFL-Karriere nähert sich rapide dem Ende).
Die Browns spielen nächste Saison sowieso nicht um einen Play-Off Platz, sie sind nur an dem Pick wirklich interessiert.
Houston will von Tony Romo von den Cowboys haben, Dallas will ihn ja traden. Ist ein absolut seltsamer Trade, aber der macht für beide Seiten Sinn.
Houston muss den Fehler von letzter Saison korrigieren. Das kostet einen Pick.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1107
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Voltan » 4. Apr 2017 21:27

Best in the World Thank you Bryan Best in the World
FTRR - I get it! :zustimmung:
Voltan
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6663
Registriert: 7. Jul 2009 23:25
Wohnort: Schweiz

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Silverhill » 7. Apr 2017 18:29

Das Witzigste daran ist, dass Houston nun ohne QB dasteht. Die haben sich darauf verlassen, Romo zu bekommen.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1107
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Eden H. » 26. Aug 2017 21:42

Julian Edelman hat sich das Kreuzband gerissen und wird den Patriots die ganze Saison lang fehlen.
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3768
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: NFL 2017/18

Beitragvon metallon » 26. Aug 2017 21:44

Das ist echt verdammt bitter! Herbe Schwächung, das ist klar.
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 18168
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Eden H. » 26. Aug 2017 21:46

metallon hat geschrieben:Das ist echt verdammt bitter! Herbe Schwächung, das ist klar.

In letzter Zeit reihen sich Kreuzbandrisse am Fließband, scheint was böses in der Luft zu liegen :kewl:
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3768
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: NFL 2017/18

Beitragvon holmer » 9. Sep 2017 11:56

Besser kann die Saison nicht beginnen. Patriots verlieren den Season Opener... :zustimmung:

Bin schon heiss auf Sonntag. Für die Packers gehts ja schon zu beginn gewaltig los .. Seahawks und Falcons sind die ersten Gegner... (aber auch geil das man den neuen Falcons Dome einweihen darf..Vikings durfte man ja schon letztes Jahr)
holmer
Edel-Jobber
 
Beiträge: 848
Registriert: 14. Jul 2009 08:10

Re: NFL 2017/18

Beitragvon metallon » 9. Sep 2017 12:28

holmer hat geschrieben:Besser kann die Saison nicht beginnen. Patriots verlieren den Season Opener... :zustimmung:


:mad: :mrgreen:

Mir als Patriots-Fan schmeckt das natürlich nicht. Selten so eine schwache Defense der Patriots gesehen. Dabei schien das Spiel so gut loszugehen und ich habe mich nach dem 2. Touchdown schon auf den Sieg gefreut, bis er wieder aberkannt wurde. Danach ging es bergab für den Champion. :getimage:
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 18168
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Silverhill » 9. Sep 2017 14:00

Schönes Resultat, Cheatriots verlieren, Brady enorm schwach, Belichik angepisst. Darf so weitergehen :zustimmung:
Ich bin gespannt, ob bei Brady ähnlich wie bei P. Manning irgendwann der Hammer kommt und die Leistungskurve drastisch nach unten zeigt. Zu Beginn einer Saison ist da vielfach noch Sand im Getriebe der Offensiven, aber bei der Nummer 12 fehlte hier und da die Genauigkeit, etwas, was man sonst gar nicht kennt. Es ist übrigens immer wieder lustig anzusehen, wenn Tom Brady mal selber läuft :mrgreen: .

Smith, Hill und Hunt werden KC in die Play-Offs bringen können. Irgendwann wird der eigentliche Starting RB Spencer Ware auch noch zurückkehren, vermutlich aber dann als Back-up, sollte Kareem Hunt auch nur ansatzweise so weitermachen.
Allerdings ist das große Drama für KC, dass sich der vermutlich beste Safety der Liga mit Eric Berry mit Achillessehnenriss von der Saison verabschieden musste. Das ist eine enorme Schwächung.

Für die Pats Fans ist es aber beruhigend, dass die eigene Divison so was von mies ist, dass man selbst mit 10:6 oder 9:7 die Gruppe gewinnen würde.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1107
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: NFL 2017/18

Beitragvon metallon » 9. Sep 2017 14:12

Silverhill hat geschrieben:Schönes Resultat, Cheatriots verlieren, Brady enorm schwach, Belichik angepisst. Darf so weitergehen :zustimmung:
Ich bin gespannt, ob bei Brady ähnlich wie bei P. Manning irgendwann der Hammer kommt und die Leistungskurve drastisch nach unten zeigt. Zu Beginn einer Saison ist da vielfach noch Sand im Getriebe der Offensiven, aber bei der Nummer 12 fehlte hier und da die Genauigkeit, etwas, was man sonst gar nicht kennt. Es ist übrigens immer wieder lustig anzusehen, wenn Tom Brady mal selber läuft :mrgreen: .


Er ist halt auch nur ein Mensch und er hat jetzt schon mehr erreicht als jeder andere NFL Spieler der Geschichte. Du kannst ihn also noch so runter machen, er ist der beste Spieler aller Zeiten! :zustimmung:
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 18168
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Silverhill » 9. Sep 2017 14:35

Wo habe ich ihn runtergemacht? Über seine Laufqualitäten darf ich mal lachen, habe ich bei Peyton Manning auch. Daneben ist Jerry Rice der größte NFL-Spieler aller Zeiten.
Dass die Pats dreimal gecheatet haben, ist ja Fakt, hat nix mit Runtermachen zu tun. Ich persönlich habe moralische Prinzipien, die es mir verbieten, Betrüger zu feiern.

Und vor ein paar Jahren hast Du mit den Pats nix am Hut gehabt, da gab es für Dich nur die 49ers. Ja, Erfolg macht sexy, nicht wahr? Dafür wechselt man auch schon mal Lieblingsteams.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1107
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: NFL 2017/18

Beitragvon TheMiz89 » 9. Sep 2017 15:21

DAZN Übertragt übgrigens viele College Games dieses Jahr, ist für die Leute interessant die bisher her über Sky
bzw. Sport1 US geguckt haben, welcher bekanntlich am 30.06.17 bei Sky eingestellt wurde.

Ich bin mal gespannt wie es für die Rams in dieser Saison läuft mit neuem HC und DC. Ich hoffe in Woche 7 wo es gegen die
Cardinals in London geht (wo ich übrigens dann bin) ist die Saison noch nicht komplett gelaufen.
GFW/TNA Favs: EC III, E-li Drake, Chris Adonis
TheMiz89
European Champion
 
Beiträge: 2374
Registriert: 8. Apr 2010 19:02
Wohnort: das kölsche Rheinland

Re: NFL 2017/18

Beitragvon metallon » 9. Sep 2017 15:23

@ Silverhill

Da hast du dann aber was falsch verstanden, denn ich war nie ein wirklicher 49ers Fan. Die waren mal eine Zeit lang mein favorisiertes Team, als ich die NFL wirklich nur am Rande verfolgt habe, was so Mitte/Ende der 90er war. Seit dem ich die NFL intensiver beobachte, also die letzten 10 Jahre vielleicht, haben mich die Patriots doch eindeutig überzeugt. Daher habe ich mich zu einem Fan dieser Mannschaft entwickelt. Ich will mich nicht als Überfan bezeichnen, aber die Patriots sind doch eindeutig das Team mit dem ich es halte.

Außerdem kann man mir sicher vieles Vorwerfen, aber bestimmt nicht, dass ich meinen favorisierten Sportvereinen nicht treu wäre. Seit ca. 25 Jahren bin ich BVB Fan und seit ca. 20 Jahren Fan der L.A. Lakers (und bei denen läuft es ja die letzten Jahre echt beschissen) um nur mal zwei Beispiele zu nennen. Ich bin also definitiv kein Erfolgsfan.
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 18168
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: NFL 2017/18

Beitragvon dragonheart » 9. Sep 2017 20:33

@ Silverhill:

Das mit den 49ers war ich ... ich war immer ein Niners-Fan und werde es immer bleiben. :thumbsup:
Registriert: 29.06.2000 ... 17 Jahre dabei

3. Platz beim 1."Allgemeinwissen" Turnier !

1. Platz beim 2."Allgemeinwissen" Turnier
dragonheart
European Champion
 
Beiträge: 3197
Registriert: 8. Jul 2009 10:12
Wohnort: Apolda

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Silverhill » 9. Sep 2017 22:05

metallon,
ok, dann habe ich Dich anscheinend mit dragonheart verwechselt. Allerdings wurde hier ja auch viele Jahre kaum über die NFL gesprochen, bis halt mal wieder mehr davon im Free TV gezeigt wurde.

Um mal was zum Diskutieren zu haben, stelle ich mal meine Prognosen auch hier rein, die ich in einem anderen Forum gepostet habe. Einige Sachen sind gewagt, andere eher zu erwarten. dragonheart wird meine Einschätzung für die 49ers nicht begeistern, aber das Team braucht mit Ausnahme der RB-Position eine Rundumerneuerung in der Offensive.

So, mal ein paar Prognosen, auf die ihr mich am Ende festnageln dürft Grin:

Miamis QB Jay Cutler wirft in einem Spiel in dieser Saison mehr Interceptions als Aaron Rodgers in der gesamten regular season böser Teufel

Miamis RB Jay Ajayi erläuft mehr als 1500 rushing yards

Die New York Jets werden die schlechteste Pass Offense der Liga haben.

Pats TE Rob Gronkowski macht maximal 10 regular season Spiele.

Rookie RB Joe Mixon wird ganz schnell die Nr. 1 bei den Bengals auf der Position

Die Pittsburgh Steelers gewinnen die AFC North mit minimum 2 Siegen Vorsprung

Cleveland wird am Saisonende nicht die wenigsten Siege der NFL haben

Colts QB Andrew Luck wird erneut keine gute Saison haben, die Schulter wird ihm zu schaffen machen

Jacksonville wird mehrfach den Starting WB wechseln und dabei endgültig feststellen, dass Bortles und Henne beide schlecht sind.

Tennessee kommt als Sieger der AFC South in die Play-Offs. QB Marcus Mariota wirft über 30 TD-Pässe.

Denvers QB-Probleme werden während der Saison immer deutlicher.

Die Chargers Offense wird eine der fünf besten der Liga sein.

Wenn Lynch bei Oakland einschlägt und gesund bleibt, gewinnen die Raiders ihre Division.

Cowboys QB Dak Prescott wird deutlich schlechtere Zahlen abliefern als letztes Jahr.

Die NY Giants werden immer noch kein vernünftiges Laufspiel hinbekommen

RB LeGarrette Blount wird bei Phillie eine große Enttäuschung.

Rookie QB Mitch Trubisky wird spätestens ab Spieltag 7 oder 8 der Starter bei den Bears sein.

Detroit wird als Wild Card Team die Play-Offs erreichen.

Green Bay gewinnt die NFC North. Aaron Rodgers wird MVP

Minnesota wird keine positive Bilanz am Ende der Saison haben

Atlanta erreicht die Play-Offs nicht

Carolina erreicht die Play-Offs nicht

New Orleans gewinnt die NFC South. Adrian Peterson wird zum Comeback Player of the year.

Tampa wird mehr Siege als Niederlagen einfahren.

49ers werden das schlechteste Team der NFL

Seattle und Arizona kommen aus der NFC West in die Play-Offs.

PS: Spielt hier eigentlich jemand Fantasy-Football auf ESPN? Großartiger Modus, quasi Teams draften wie man in diversen Filmen gesehen hat. Per Auktion ist das natürlich am spannendsten und herausfordernsten, wenn man alle Spieler für seine Mannschaft ersteigern muss (alle Teams in der Liga, sind 8, 10 oder 12, haben natürlich dasselbe Budget, 200 Dollar an Spielgeld).
In meinem Auction-Team habe ich Kareem Hunt und Tyreke Hill. Waren nicht ganz so schlecht am ersten Spieltag :mrgreen:
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1107
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: NFL 2017/18

Beitragvon TheMiz89 » 10. Sep 2017 09:41

Dann Tippe ich mal durch:

AFC EAST
1. New England Patriots (DR)
2. Buffola Bills
3. Miami Dolphins
4. New York Jets

AFC North
1. Pittsburgh Steelers (DR)
2. Cincinnati Bengals (WR)
3. Cleveland Browns
4. Baltimore Ravens

AFC South
1. Tennessee Titans (WR)
2. Houstan Texans
3. Indianapolis Colts
4. Jacksonville Jaguars

AFC West
1. Kansas City Chiefs (WR)
2. Oakland Raiders (WR)
3. San Diego Chargers
4. Denver Broncos

Divisional Round: Pittsburgh Stellers & New England Patriots
Wildcard Round: Tennessee Titans , Kansas City Chiefs, Cincinnati Bengals & Oakland Raiders

Bester Record: Pittsburg Steelers
Schlechtester Record: New York Jets
_________________________________________________________________________________________________________________________________

NFC Eeast
1. New York Giants (DR)
2. Dallas Cowboys (WR)
3. Philadelphia Eagles
4. Washington Redskins

NFC North
1. Green Bay Packers (DR)
2. Detroit Lions
3. Minnesota Vikings
4. Chicago Bears

NFC South
1. Atlanta Falcons (WR)
2. Tampa Bay Buccaneers (WR)
3. New Orleans Saints
4. Carolina Panthers

NFC West
1. Seattle Seahawks (WR)
2. Arizona Cardinals
3. Los Angeles Rams
4. San Francisco 49ers

Divisional Round: New York Giants & Green Bay Packers
Wildcard Round: Dallas Cowboys, Atlanta Falcons, Tampa Bay Buccaneers & Seattle Seahawks

Bester Record: New York Giants
Schlechtester Record: San Francisco 49ers
GFW/TNA Favs: EC III, E-li Drake, Chris Adonis
TheMiz89
European Champion
 
Beiträge: 2374
Registriert: 8. Apr 2010 19:02
Wohnort: das kölsche Rheinland

Re: NFL 2017/18

Beitragvon holmer » 10. Sep 2017 10:24

Ich tippe meist erst immer nach 1-2 Spieltagen :mrgreen:

Aufgrund der Pre-Season ist es wirklich unglaublich schwer in der NfL Prognosen abzugeben. Man sieht einfach noch nicht wie alles zusammenpasst, weil so gut wie nie die Stammleute spielen

Sehr gespannt bin ich auf Miami und den Raiders mit Lynch. KC hat am Do schon sein Geheimfavoritenpotential gezeigt .
Bei meinen Packers werden die ersten Wochen vieles entscheiden IMO ( Seahawks,Falcons,Cowboys,division Duelle) hier kann mann bereits zu beginn böse auf die Schnauze fallen
Alle loben die Steelers und sehen Sie weit vorne ..seh ich irgendwie nicht, aber mal abwarten (PO aber schon drin)
holmer
Edel-Jobber
 
Beiträge: 848
Registriert: 14. Jul 2009 08:10

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Silverhill » 10. Sep 2017 11:00

Miami wird Probleme bekommen, weil Tannehill die ganze Saison ausfällt und über Cutler durften wir uns als Packers-Fans schon oft genug amüsieren, als er bei den Bears die Bälle freundlichst in die Arme der gegnerischen Verteidiger warf :verteufelt: .

Die Raiders werden von vielen Experten schwächer eingeschätzt, als ich es vermutet habe. Anscheinend vertraut man QB Derek Carr keine weitere so starke Saison zu.
Packers spielen ja endlich wieder mit den regulären Cornerbacks und nicht dem Ersatz des Ersatzes vom Ersatz.

Steelers werden die AFC North haushoch gewinnen, weil Browns, Ravens und Bengals Gurkentruppen sind. Allerdings sehe ich da auch kein Superbowl-Potenzial, auch wenn man natürlich die beste offensive QB - RB - WR Kombo mit den Killer B´s hat.
Viele Experten sehen in Big Ben den QB, der diese Saison einbricht. Daneben ist bei ihm das Verletzungspotenzial am höchsten.

Ich stimme The Miz aber in der AFC fast komplett zu, nur werden die Bengals nicht die Wild Card erreichen, sondern Houston oder Denver. Die Broncos sind immer noch ein starkes Team, die haben halt nur keinen QB. Die Defense ist überragend, CJ Anderson als RB ist ok, die WR D. Thomas und E. Sanders sind schon zwei Topjungs auf ihrer Position. Aber endlich mal jemand, der die Stärke der Titans auch erkennt.
Houston mit einem wieder gesunden JJ Watt sind defensiv ein Alptraum für gegnerische QBs.

NFC passt auch fast, nur traue ich Atlanta weniger zu. Ryan wird nicht noch eine MVP-Saison spielen, und die Defense ist immer noch schwach. Da ich zu einem Überraschungstipp pro Saison neige, habe ich da New Orleans auf Platz 1 in der NFC South.
Und Arizona und Seattle kommen für mich beide in dier Play-Offs, die Giants aber nicht.
Die Cardinals haben mit Carson Palmer immer noch einen guten QB, mit Larry Fitzgerald einen echten Playmaker als WR und mit David Johnson den besten RB der Liga neben LeVeon Bell von den Steelers.
Defensiv kehrt mit T. Mathieu der Star der Defense wieder nach Verletzung zurück.
Ob Detroit oder Tampa, gute Frage. Beide Teams sind besser geworden, blickt man auf den Kader.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1107
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: NFL 2017/18

Beitragvon TheMiz89 » 10. Sep 2017 16:24

Andrew Luck kann heute auf Grund einer Verletzung nicht auflaufen, das spielte den Rams ja schon mal in die Karten :zustimmung:
GFW/TNA Favs: EC III, E-li Drake, Chris Adonis
TheMiz89
European Champion
 
Beiträge: 2374
Registriert: 8. Apr 2010 19:02
Wohnort: das kölsche Rheinland

Re: NFL 2017/18

Beitragvon Terranus » 10. Sep 2017 18:17

Ich bin ja schon immer 49ers Fan, was meint ihr so wie die sich diese Saison schlagen werden?
Terranus
Edel-Jobber
 
Beiträge: 990
Registriert: 17. Jan 2013 19:42
Wohnort: M/V

Nächste

197 Beiträge • Seite 1 von 101, 2, 3, 4, 5 ... 10

Zurück zu Sports