Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Der Bereich für den Sport - von Fußball bis Curling!

Moderator: Wolfpack(nWo)

287 Beiträge • Seite 13 von 151 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon Silverhill » 25. Aug 2017 21:06

Adnan, Du bist aber meine Frage ausgewichen. Hast Du denn Sky abonniert?
Und man hat doch immer die Möglichkeit, den Kram recht kurzfristig zu kündigen. Sky hat Jahresverträge, ok, bei DAZN, WWE-Network und diversen anderen Anbietern, kann man monatlich kündigen.
Ohne Pay-TV hättest Du niemals die Möglichkeit bekommen, alle Bundesliga und CL-Spiele jemals live zu sehen. Ich hatte früher mal Sky, danach haben sie die amerik. Sportarten rausgenommen und nur den Müll wie Formel 1, Tennis und Golf im Programm behalten. Bin kein Freund von denen, aber erst Pay-TV hat Interessierten überhaupt Optionen geboten, viel mehr Sachen live zu sehen.

Und wenn Du schon kein Network hast, obwohl Du doch alles von der WWE schauen willst, kann ich mir nicht vorstellen, dass Du auch nur einen Cent fürs Pay-TV ausgibst.
Sollte ich da richtig liegen, darfst Du Dich nicht beschweren. Das wäre ja so, als würde sich ein Blinder über die schlechte HD-Qualität am TV aufregen.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1105
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon holmer » 25. Aug 2017 21:29

metallon hat geschrieben:Ich stimme Adnan aber völlig zu. Das Angebot wird by sky immer schwächer, gerade für den Fußballfan. Mein Kündigungsschreiben ist schon fertig und geht wohl nächste Woche an sky. Da hole ich mir lieber DAZN. Das kostet mich, ähnlich wie das WWE Network nur um die 10 € im Momnat und da gibt es massenhaft Fußball live. Desweiteren noch unzählige andere Sportarten. Für mich ist sky tot!


Man kann nur inständig hoffen das dies die zukunft ist ...internet und monatliche kündigung ...man hats an Arena gesehen ,was sky damals premiere für ein scheiß monopol an diesen boxen hat...keine konkurrenz möglich und das nutzt sky aus.
Ich wurde vor 10 jahren mal belächelt für ne Zukunftsvorstellung wie netflix dazn und co

Und für gute ware kann man auch zahlen ..mein NFL Gamepass z.b für 160 euro für 4 monate regular season :zustimmung:
holmer
Edel-Jobber
 
Beiträge: 844
Registriert: 14. Jul 2009 08:10

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 26. Aug 2017 07:37

@all

Eurosport sollte es einfach lassen oder sich besser vorbereiten:
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... sehen.html

Was da heutzutage alles dranhängt....das ist alles viel zu wackelig und instabil :crazy:
Ich möchte einfach den Fernseher und von mir aus auch noch den Receiver einschalten und los gehts!!
Der Wunsch ist doch nicht zuviel verlangt oder? :crazy:

Das wird von Jahr zu Jahr verrückter , genauso wie mit den Transfers dazu. :help:



@Silverhill

Es gibt genug illeglae Wege um im Internet alles über die WWE zuschauen :mrgreen:
Das siehst Du doch daran das ich auch ohne Network ganz gut informiert bin über das aktuelle Geschehen oder? ;-)

Bin Deiner Frage aber unabsichtlich ausgewichen, kannst mich alles fragen ;-)
Wir haben SKY abonniert , allein schon wegen meinem Vater.
Von HD Qualität höre ich ständig etwas, ich sehe da wirklich keinen Unterschied :huh: :mrgreen:
Auch nicht bei meinem neuen Bildschirm hier am PC, der angeblich auch HD Qualität haben soll.




PS: Sobald neue Transfers fix sind poste ich diese hier auch, um zum Thema zurückzukommen :mrgreen:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon Silverhill » 26. Aug 2017 08:46

Adnan, als Sky-Abonnent kann ich den Ärger verstehen. Aber da kann man ja auch kündigen und bekommt IMMER ein weit besseres Angebot als den üblichen Preis. Kann man also ein wenig zocken.
Die Qualität illegaler Streams (neben der recht hohen Gefahr, sich Viren, Trojaner etc. einzufangen) ist in der Regel sehr schwach. Bei HD sieht man schon einen Unterschied. Ich habe über Kabel u.a ARD und ZDF ohne Zusatzkosten in HD. Das ist schon ein klarer Unterschied zu Nicht-HD Sachen. Merkt man dann ganz deutlich, wenn z.B. Eurosport gerade dasselbe zeigt.

Transfers wird es ja so viele nicht mehr geben. Ist ja am Monatsende bis zum WInter erledigt :mrgreen:
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1105
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon Chronos » 26. Aug 2017 09:19

metallon hat geschrieben:
Zu Dembele muss ich wohl nix mehr sagen. kann ein Mensch noch charakterloser und selbstsüchtiger sein? Wohl eher nicht. Es ist einfach nur noch traurig wenn man sich die Entwicklungen im Profifußball der letzten Jahre anschaut. Ich verliere derzeit auch immer mehr die Lust und den Bezug dazu, was ich noch vor einigen Jahren nie gedacht hätte.


Jeder Verein, Verband, FIFA-Funktionär, Trainer und Spieler, der mit Katar zusammen arbeitet, gehört in die Kategorie Dembele. Als auch Leute wie Hoeneß, Beckenbauer, Platini, Blatter, Guardiola und Vereine wie die FIFA, der DFB, Barcelona und Paris. Der reichste Staat der Welt sponsort Vereine, kauft sich sportliche Großereignisse, unterstützt die schlimmsten Terroristen der Welt und lässt hunderte Zwangsarbeiter für ein Turnier der FIFA zu Tode schuften. Dieselbe FIFA setzt sich werbewirksam gegen Rassismus ein. Für die WM in Katar ergeben sich nur zwei Möglichkeiten. Entweder wird die WM abgesagt und die Hinterbliebenen werden so großzügig entschädigt, so dass sie nie mehr arbeiten müssen oder die WM wie immer im Juni und Juli statt. Wenn die Bauarbeiter der WM-Stadien bei 45 Grad 12 Stunden arbeiten können, dann können Neymar, Kroos und Dembele alle drei Tage mal 90 Minuten arbeiten.
Chronos
Fan
 
Beiträge: 85
Registriert: 4. Feb 2017 16:24

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon Silverhill » 26. Aug 2017 09:51

Fußballer sind immer Söldner. Sie wären dämlich, würden sie und ihre Berater anders denken. Das ist leider die Normalität, denn die Jungs üben ihren Beruf 10-15 Jahre aus und müssen in der Zeit genug verdienen.
Oft opfern sie ihre Kindheit und Jugend, um uns zu bespaßen. Man muss sich nur mal die Fußball-Internate anschauen. Da steht außer Schule, Hausarbeiten und Lernen nur Training und Spiel auf dem Programm. Die Jungs dort würden sicher oft gerne mit anderen tauschen.
Und wenn man am Ende dann keinen Profivertrag erhält (schaffen ja nur die wenigsten), hat man seine Kindheit auch noch umsonst geopfert.
Daher finde ich es völlig normal, wenn Fußballer dorthin gehen, wo man ihnen das meiste Geld bietet (in den USA wird darum nicht so ein Trara gemacht, da erwartet man es sogar, das Gehalt drückt die Wertschätzung für einen Spieler aus).
Natürlich ist Dembeles Verhalten nicht in Ordnung, aber mal ganz ehrlich: Er ist der x-te Akteur, der seinen Verein unter Druck setzt. So Personen wie Robert Lewandowski, der seinen Vertrag dann stillschweigend und vorbildlich erfüllt, sind halt leider die Ausnahme. Aber so lange die Clubs solche Jungs wie Dembele verpflichten, wird es auch immer weiter dieses Verhalten geben.
Und Dortmunder dürfen sich ja nicht zu weit aus dem Fenster hängen: Götze hat beim BVB hoch und heilig versprochen, er würde bleiben, eine Woche später war er bei den Bayern. Man hat ihn trotz dieses Verhaltens zurückgeholt.
Und mal abseits des Fußballs: Wenn Otto Normalverbraucher von Malermeister B 100% mehr an Stundenlohn bekommt als bei Malermeister A, würde er gehen wollen. Lässt ihn A aber nicht aus dem Vertrag, wird es in über 50% der Fälle entweder eine Arbeitsunfähigkeit geben oder im besseren Fall macht der Mitarbeiter Dienst nach Vorschrift.
Dabei sind die Summen vernachlässigbar. Sicher ist Demebele auch beim BVB schon Gehaltsmillionär gewesen, nur hört ein so junger Mann auch auf seine Berater, denen er weit mehr vertraut als Clubangestellten. Diese Berater sind schon Vertrauenspersonen seit vermutlich seinem ersten Vertrag und haben bis dato aus seiner Sicht immer das Optimale herausgeholt.
Und zuletzt: Dembele hat exakt dasselbe bei seinem französischen Club vor dem Wechsel nach Dortmund abgezogen. Der BVB hat ihn trotzdem geholt, die Fans haben den Transfer trotzdem gefeiert, obwohl da schon klar war, dass er seinen Willen immer durchsetzen will und ihm sein jeweiliger Verein an sich nicht sonderlich wichtig ist.
Jetzt nur auf dem Spieler herumzuhacken, ist leider die eingeschränkte Sichtweise eines großen Fans. Sieht man so was etwas objektiver, kritisiert man im selben Atemzug den eigenen Verein und das gesamte System, was bei den Sachen immer dann mitspielt, wenn es dem eigenen Vorteil dient.
Als es gut für den BVB war, wenn ein Spieler so etwas abzog, war es ok. Jetzt auf einmal nicht? Daran stimmt etwas nicht.

@Chronos: 100%ige Zustimmung. :thumbsup:
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1105
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon Diesel » 26. Aug 2017 09:56

metallon hat geschrieben:Es ist einfach nur noch traurig wenn man sich die Entwicklungen im Profifußball der letzten Jahre anschaut. Ich verliere derzeit auch immer mehr die Lust und den Bezug dazu, was ich noch vor einigen Jahren nie gedacht hätte.


Mir geht es auch so. Ich überlege zurzeit, mich komplett vom Fußball zu verabschieden, also nichts mehr zu verfolgen. WM in Katar. Das ist der größte Schwachsinn in der Geschichte des Fußballs...
All Time Faves: The Rock, The Undertaker, Shawn Michaels und Diesel
Hallo RTL2, bitte schenkt Familie Schubert aus Northeim eine eigene TV-Show!
Diesel
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1285
Registriert: 20. Apr 2010 12:48
Wohnort: NRW

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon metallon » 26. Aug 2017 10:11

Silverhill hat geschrieben:Das ist leider die Normalität, denn die Jungs üben ihren Beruf 10-15 Jahre aus und müssen in der Zeit genug verdienen.


Die haben heutzutage doch schon mit 20 mehr verdient, als jeder von uns Normalos im ganzen Leben. Ja die sind schon schlimm dran, dass sie nur bis 35 "arbeiten" können/müssen. :rolleyes:
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 18129
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon sabu 666 » 26. Aug 2017 11:16

Silverhill hat geschrieben:Fußballer sind immer Söldner. Sie wären dämlich, würden sie und ihre Berater anders denken. Das ist leider die Normalität, denn die Jungs üben ihren Beruf 10-15 Jahre aus und müssen in der Zeit genug verdienen.


Mag ja sein, dass die nur begrenzt Zeit haben, um in diesem Beruf Geld zu verdienen. Aber es verbietet ihnen doch keiner, nach der Karriere noch einen anderen Job auszuüben. Außerdem verdienen die so viel, dass sie schon nach 2-3 Jahren als Profi ausgesorgt haben. Ein Dembele würde sicher nicht am Hungertuch nagen, wenn er statt bei Barcelona weiter bei Dortmund gespielt hätte. Das sind alles gierige Raffzähne die den Hals nicht vollbekommen, egal wie viel Millionen man ihnen hineinwirft.


Silverhill hat geschrieben:So Personen wie Robert Lewandowski, der seinen Vertrag dann stillschweigend und vorbildlich erfüllt, sind halt leider die Ausnahme.


Ausgerechnet Lewandowski als Gegenbeispiel zu nennen, der in Polen genau das gleiche gemacht hat, ist natürlich ganz großes Kino. :mrgreen: :thumbsup:


Silverhill hat geschrieben:Und mal abseits des Fußballs: Wenn Otto Normalverbraucher von Malermeister B 100% mehr an Stundenlohn bekommt als bei Malermeister A, würde er gehen wollen.


Das ist doch eine vollkommen andere Situation. Für den einfachen Angestellten geht es in diesem Fall um so elemantare Dinge, wie bspw. die Möglichkeit eine Familie ernähren oder sich ein Auto leisten zu können oder auch Abwendung drohender Altersamut. Da macht diese Differenz einen gewaltigen Unterschied in der Lebensqualität aus. Bei einem Neymar ist der einige Unterschied, ob die nächsten 10 oder 15 Generationen seiner Familie von dem Geld leben können ohne arbeiten zu müssen. Der merkt doch keinen UInterschied, ob er jetzt 80, 90 oder 100 Millionen auf dem Konto hat.
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon." (Charly Neumann)

Blau und Weiß ein Leben lang


"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren." (Albert Einstein)
sabu 666
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5974
Registriert: 8. Jul 2009 20:01
Wohnort: Ruhrpott

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon Silverhill » 26. Aug 2017 11:52

sabu, metallon, aber unsere gesamte Gesellschaft in den Industrieländern lebt es doch den Sportlern vor, dass enormer Verdienst mit Erfolg im Beruf gleichzusetzen ist. Man prangert eigentlich etwas an, was wir über Eltern, Medien, Schule schon von Kindesbeinen an gelehrt bekommen.
Daneben ist die Frage, wie das Opfern einer Kindheit / Jugendzeit in Geld aufzuwiegen ist.
Natürlich sind Fußballer gierig, aber die Vereine sind es doch auch.
Warum streben NBA oder NFL-Stars nach Max. Contracts? Das ist die Anerkennung für ihre sportliche Leistung. Und anscheinend verdienen die Clubs durch ihre Leistungen genug Geld. Also warum soll man als Sportler den Clubs das Geld schenken, was sie auch nicht für wohltätige Zwecke ausgeben?
Man könnte natürlich einfach verbieten, dass Spieler mit gültigem Vertrag den Verein wechseln können. Damit wären aber zuerst die kleineren Clubs definitiv nicht mehr einverstanden, denn denen entgeht dadurch eine Menge Geld, das sie benötigen.
Dann verlängert nämlich keiner mehr seinen Vertrag bei einem kleineren Verein, wenn er Optionen hat, woanders mehr verdienen zu können.
Es geht nicht darum, wie lange der Sportler von dem Geld leben kann. Darüber denken die nicht nach, denn Sorgen darüber würden die Leistungen schmälern.

Ich prangere auch die Entwicklung an, aber das ist doch nur die konsequente Umsetzung unseres Wirtschaftssystems. Ich finde es falsch, den Spielern den Vorwurf zu machen. Werft den Leuten die Summen vor, die das Geld ins System reinpumpen. Gegen die Milliardäre in en Vereinen kann man nichts machen, aber man kann z.B. TV-Sender unter Druck setzen, indem man einfach nicht mehr einschaltet und der Fußball an sich an Rückhalt und Interesse verliert.
Aber so lange ein Volk es stillschweigend hinnimmt, dass wir Steuergelder zahlen, weil wir als Volk das Risiko tragen, wenn Unternehmen sich verzocken, sie aber das Geld natürlich behalten, sollten sie Gewinne machen, wird sich wenig bis nichts ändern.
Da müssten bei der kommenden Wahl die Parteien, die dem Großunternehmertum alles recht machen wollen und ihm möglichst niedrige Risiken und Steuersätze garantieren (also CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne, AfD), abgestraft werden.
Wird aber nicht passieren, so dass Brot und Spiele weitergehen und es den Menschen weiterhin wichtiger bleibt, wer Deutscher Meister im Fußball wird als welche Schmiergelder von Lobbyisten an Politiker und Parteien gezahlt werden, welche Gesetzesänderungen von den Rechtsanwälten der Großunternehmen selbst verfasst und im Parlament durchgewunken wurden.
Silverhill
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1105
Registriert: 8. Jul 2009 13:04

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 26. Aug 2017 14:38

Der SC Freiburg verpflichtet Yoric Ravet von den Young Boys Bern :smile:
http://www.4-4-2.com/super-league/yb-bs ... -freiburg/
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 28. Aug 2017 14:17

Borussia Dortmund verpflichtet Andriy Yarmolenko von Dynamo Kiew :cool:
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... rsatz.html
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 28. Aug 2017 18:48

Schalke 04 verleiht Luke Hemmerich an den VFL Bochum :zustimmung:
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... m-vfl.html
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon metallon » 28. Aug 2017 19:58

General Adnan hat geschrieben:Borussia Dortmund verpflichtet Andriy Yarmolenko von Dynamo Kiew :cool:
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... rsatz.html


Auf die Verpflichtung bin ich sehr gespannt. Der war ja schon öfter im Gespräch, unter anderem voriges Jahr als Henrikh Mkhitaryan uns verlassen hatte. Jetzt ist er also da.
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 18129
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon holmer » 28. Aug 2017 21:35

Über die BVB Transferpolitik sollte man sowieso mal ne Dokumentation drehen oder so ....die ist einfach der Wahnsinn in den letzten Jahren

sahin , 350 000 Euro Kagawa , Götze und die AK ..der Lewa Vorgang und der geht für null Euro zu Bayern (was würde der heute eigentlich kosten 300Mio?) Auba , die Krönung Dembele und und

Würde mich nicht wundern wenn man für Yarmolenko in einem Jahr ein angebot über 80 Mio oder so vorliegen hat :mrgreen:
holmer
Edel-Jobber
 
Beiträge: 844
Registriert: 14. Jul 2009 08:10

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 29. Aug 2017 07:13

Tobias Werner verlässt den VFB Stuttgart und wird zum 1.FC Nürnberg ausgeliehen :smile:
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... tgart.html
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 29. Aug 2017 19:02

Emre Mor verlässt Borussia Dortmund und wechselt zu Celta Vigo :cool:
http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... -vigo.html
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon holmer » 29. Aug 2017 22:46

Und der nächste top spieler wechselt ...für unglaubliche 70-75 Mio Euro

2 jahre Erfahrung in der unglaublichen top liga in österreich .... 1 jahr Bundesliga bei Leipzig ...wooow
Sind Dembele oder Keita eigentlich in irgendeiner Top ELf der letzten Saison? Kicker noten platz 10 und 14 ..(ja aussagekraft und so.möchte damit nur sagen, diese 2 spieler gehören nicht zu den absolut besten in der nicht weltbesten Liga)

Hoffentlich fliegen die Vereine so kräftig auf die Nase damit
holmer
Edel-Jobber
 
Beiträge: 844
Registriert: 14. Jul 2009 08:10

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 30. Aug 2017 07:46

Der Hamburger SV verleiht Pierre Michel-Lasogga an Leeds United :zustimmung:
http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... sogga.html
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bundesliga Transfers Saison 2017/2018

Beitragvon General Adnan » 30. Aug 2017 14:42

Der VFL Wolfsburg verleiht Paul Seguin an Dynamo Dresden :smile:
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... esden.html
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26321
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

VorherigeNächste

287 Beiträge • Seite 13 von 151 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15

Zurück zu Sports