Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Von Bruno Sammartino bis zu The Rock - Diskussionen über das klassische Wrestling

Moderator: Wolfpack(nWo)

851 Beiträge • Seite 42 von 431 ... 39, 40, 41, 42, 43

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon markus » 3. Aug 2017 10:57

Berlyn aka Alex Wright.

Die Idee für sein Gimmick war genial. Schade, dass man nicht mehr daraus machte. Das hätte Potenzial haben können
markus
Super-Fan
 
Beiträge: 135
Registriert: 3. Mai 2013 22:19

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon The Sandman » 4. Aug 2017 22:24

Das gibt es wieder mal nur in Japan :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=_3J8Bg6R7s4 Was für ein Spaß
wXw They Love Wrestling
The Sandman
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3515
Registriert: 18. Okt 2012 16:01
Wohnort: Österreich

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon shane » 5. Aug 2017 15:05

The Sandman hat geschrieben:Das gibt es wieder mal nur in Japan :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=_3J8Bg6R7s4 Was für ein Spaß


Und sofort Kyoko Inoue (hat etwas weiter an Gewicht zugelegt :eek: ) sowie Johann Pachelbels Kanon in D-Dur erkannt :zustimmung:
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1614
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon Dre » 6. Aug 2017 08:59

markus hat geschrieben:Berlyn aka Alex Wright.

Die Idee für sein Gimmick war genial. Schade, dass man nicht mehr daraus machte. Das hätte Potenzial haben können

Irgendwie war das Gimmick ziemlicher Trash, fast so schlimm wie der Shockmaster.
FREE ADNAN!
Dre
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5529
Registriert: 8. Jul 2009 12:29

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon General Adnan » 6. Aug 2017 14:22

Was einige jüngere User vielleicht noch nicht wussten:

Das Berlyn Gimmick hatte man ja schon in der WWF damals mit Duke Droese geplant , die Pläne aber denn wieder verworfen :zustimmung:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25797
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon Big Boss Man » 6. Aug 2017 14:31

Dre hat geschrieben:
markus hat geschrieben:Berlyn aka Alex Wright.

Die Idee für sein Gimmick war genial. Schade, dass man nicht mehr daraus machte. Das hätte Potenzial haben können

Irgendwie war das Gimmick ziemlicher Trash, fast so schlimm wie der Shockmaster.
So schlecht wars anfangs gar nicht. Die ganzen Vignetten zu beginn waren vielversprechend, und dass Alex nur deutsch geredet hat klang für uns zwar mies, aber die amis haben drauf reagiert. Leider hat WCW wieder mal gar nichts draus gemacht, und am Ende wars ein Witz. Potential wäre dennoch vorhanden gewesen.
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6052
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon markus » 6. Aug 2017 18:57

Man hätte irgendwie mehr Europäer einbringen müssen bzw.Stables starten können/müssen
markus
Super-Fan
 
Beiträge: 135
Registriert: 3. Mai 2013 22:19

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon Handtuch » 6. Aug 2017 21:17

Das Berlyn Gimmick könnte einfach nicht funktionieren weil der "böse böse Ausländer" seit Hulk Hogans Zeit in der WWE 1992 niemanden mehr juckte, besonders zu der Zeit als Wrestling mit Attitude Era und ECW sich immermehr von solchen Gimmicks abwendete und das hat sich bis heute nicht geändert.
Es gab Ausnahmen, Muhammad Hassan war ein Erfolg weil es damals (wie heute) um die Nachfolgen vom 11. September ging und der Geselschaft in der USA, Rusev wurde vom Bulgaren auch kurz zum Russen wegen Putin, Jinder klapt auch weil die Amis nicht sehr intelligent sind und denken jeder mit einem Turban ist ein Araber.
1999 konnte man auch einen Heel debütieren der was mit der aktuellen Lage zu tun hat aber ein böser Deutscher im Jahr 1999, ein ganzes Jahrzehnt nach dem Mauerfall? "Ich bin ein böser Deutscher im 1999 und ich hasse Amerika" war sowas vom Fehl am Platz und deswegen war es vom Anfang an ein Fail.
Handtuch
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5025
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon Big Boss Man » 7. Aug 2017 01:30

Handtuch hat geschrieben:Das Berlyn Gimmick könnte einfach nicht funktionieren weil der "böse böse Ausländer" seit Hulk Hogans Zeit in der WWE 1992 niemanden mehr juckte, besonders zu der Zeit als Wrestling mit Attitude Era und ECW sich immermehr von solchen Gimmicks abwendete und das hat sich bis heute nicht geändert.
Es gab Ausnahmen, Muhammad Hassan war ein Erfolg weil es damals (wie heute) um die Nachfolgen vom 11. September ging und der Geselschaft in der USA, Rusev wurde vom Bulgaren auch kurz zum Russen wegen Putin, Jinder klapt auch weil die Amis nicht sehr intelligent sind und denken jeder mit einem Turban ist ein Araber.
1999 konnte man auch einen Heel debütieren der was mit der aktuellen Lage zu tun hat aber ein böser Deutscher im Jahr 1999, ein ganzes Jahrzehnt nach dem Mauerfall? "Ich bin ein böser Deutscher im 1999 und ich hasse Amerika" war sowas vom Fehl am Platz und deswegen war es vom Anfang an ein Fail.

Ich denke schon dass das 1999 hätte funktionieren können. WCW Fans haben jedenfalls anfangs darauf reagiert, und ihn ausgebuht. denen war das nicht egal. Es wurde erst unrelveant, als man Berlyn lächerlich machte. Davor wäre es gut gegangen, wenn man seriös geblieben wäre.

Hat doch 1997 auch funktioniert, als bret sich gegen amerika wandte und in Kanada gefeiert wurde. Bret war in Amerika Heel und in kanada Face. War zwar nicht die mega Story, aber die Fans habens angenommen.

Patriotismus funktioniert in den USA immer, und die amis lieben ihr land nun mal.
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6052
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon General Adnan » 7. Aug 2017 07:25

@Big Boss Man


Das besondere an Bret war 1997 ja das er nicht nur in Canada (das ist ja meist so das man als Heel in seinem Land gefeiert wird wenn er nicht aus den USA kommt) , sondern in allen anderen Ländern weiterhin als Babyface gefeiert wurde :zustimmung:

Überhaupt fand ich das der Hitman einer der am meisten unterschätzten Heels überhaupt war :thumbsup:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25797
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon Big Boss Man » 7. Aug 2017 12:51

General Adnan hat geschrieben:
Überhaupt fand ich das der Hitman einer der am meisten unterschätzten Heels überhaupt war :thumbsup:

Dafür fand ich ihn immer als Babyface etwas zu sehr überschätzt. Technisch keine frage eine glatte 1+, aber charismatisch war Bret nun wirklich nicht. Es wirkte zu verbissen und ernst. Selbst einem Hogan oder Austin haben hin und wieder ein paar spaßige sorylines nichts geschadet. In dem Punkt waren mir andere charaktere lieber als der Hitman. :zustimmung:
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6052
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon General Adnan » 7. Aug 2017 16:01

Big Boss Man hat geschrieben:
General Adnan hat geschrieben:
Überhaupt fand ich das der Hitman einer der am meisten unterschätzten Heels überhaupt war :thumbsup:

Dafür fand ich ihn immer als Babyface etwas zu sehr überschätzt. Technisch keine frage eine glatte 1+, aber charismatisch war Bret nun wirklich nicht. Es wirkte zu verbissen und ernst. Selbst einem Hogan oder Austin haben hin und wieder ein paar spaßige sorylines nichts geschadet. In dem Punkt waren mir andere charaktere lieber als der Hitman. :zustimmung:



Ja Bret war ein sehr geradliniger Arbeiter der nicht viel von Show hielt , deshalb auch die Abneigung für Shawn schon vor der Survivor Series 1997. :mrgreen: Ich fand das er ein Vorzeigesportler war der nichts dem Zufall überlassen hat.

Ich persönlich fand den Hitman schon charismatisch wenn er in die Halle kam in seinem Outfit :zustimmung:
Was mir auffiel war das er aber ab November 1995/ Januar 1996 öfters mal Buhrufe bekam....
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25797
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon Handtuch » 7. Aug 2017 21:43

Big Boss Man hat geschrieben:
Handtuch hat geschrieben:Das Berlyn Gimmick könnte einfach nicht funktionieren weil der "böse böse Ausländer" seit Hulk Hogans Zeit in der WWE 1992 niemanden mehr juckte, besonders zu der Zeit als Wrestling mit Attitude Era und ECW sich immermehr von solchen Gimmicks abwendete und das hat sich bis heute nicht geändert.
Es gab Ausnahmen, Muhammad Hassan war ein Erfolg weil es damals (wie heute) um die Nachfolgen vom 11. September ging und der Geselschaft in der USA, Rusev wurde vom Bulgaren auch kurz zum Russen wegen Putin, Jinder klapt auch weil die Amis nicht sehr intelligent sind und denken jeder mit einem Turban ist ein Araber.
1999 konnte man auch einen Heel debütieren der was mit der aktuellen Lage zu tun hat aber ein böser Deutscher im Jahr 1999, ein ganzes Jahrzehnt nach dem Mauerfall? "Ich bin ein böser Deutscher im 1999 und ich hasse Amerika" war sowas vom Fehl am Platz und deswegen war es vom Anfang an ein Fail.

Ich denke schon dass das 1999 hätte funktionieren können. WCW Fans haben jedenfalls anfangs darauf reagiert, und ihn ausgebuht. denen war das nicht egal. Es wurde erst unrelveant, als man Berlyn lächerlich machte. Davor wäre es gut gegangen, wenn man seriös geblieben wäre.

Hat doch 1997 auch funktioniert, als bret sich gegen amerika wandte und in Kanada gefeiert wurde. Bret war in Amerika Heel und in kanada Face. War zwar nicht die mega Story, aber die Fans habens angenommen.

Patriotismus funktioniert in den USA immer, und die amis lieben ihr land nun mal.

Bei der Storyline mit Bret Harts Heelturn haben sich die Writer auch Mühe gemacht und es war eine geniale Storyline. das Wrestling hat sich mit der nWo auch verändert und Fans jubelten einen Stone Cold zu und nette Babyfaces wie Bret Hart waren out, das hat man auch genutzt um eine geniale Storyline zu machen "Ihr Amerikaner jubelt einem Bad guy zu weil die US Geselschaft am Arsch ist und ihr keine Moral kennt und deswegen bevorzug ihr einen Austin", wie gut und einzigartig die Storyline war zeigt auch wie Adnan es schon erwähnt hat das die Babyfaces in USA wenn sie nach UK, Deutschland oder Kanada kamen die Heels waren und umgekehrt. Das war also mehr als eine typische Nikolai Volkoff & Iron Sheik Storyline.
Bei Berlyn war es einfach die ausgelutschte "Ich Ausländer, Amis böse", natürlich hat es am Anfang geklapt mit Berlyn aber nach 2-3 Promos haben die Fans schon erkannt das es eine typische ausgelutschte Ausländer Storyline war.
Natürlich funktioniert Patriotismus in den USA immer aber es gibt einen Grund warum solche Storylines selbst auf den amerikanischen Wrestlingseiten immer als Trash und peinlich angesehen wurden.

Wo wir schon bei den Deutschen sind, erinnert sich jemand an Brakkus? Was mich bei ihm am meisten gewundert hat ist das er in seiner Promo immer so geredet hat als ob er ein US Wrestler ist der einen Deutschen spielt den wie kann man den erklären das er in seiner Vorstellungspromo als echter Deutscher geboren in Deutschland den Satz gebracht hat "Ich bin Brakkus und ich komme VON Deutschland" :what?: :what?: :what?:
Handtuch
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5025
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon The Sandman » 7. Aug 2017 23:22

Titus O´ Neil bildet aktuell mit Akira Tozawa und Apollo Crews den Stable Titus Worldwide es ist schon traurig und einfallslos der WWE zwei solch tolle Wrestler in sowas zu stecken. Wie gerne hätte ich ein Stable mit Neville. So eine Art New Monster -Express :mrgreen:
wXw They Love Wrestling
The Sandman
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3515
Registriert: 18. Okt 2012 16:01
Wohnort: Österreich

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon General Adnan » 8. Aug 2017 07:19

The Sandman hat geschrieben:Titus O´ Neil bildet aktuell mit Akira Tozawa und Apollo Crews den Stable Titus Worldwide es ist schon traurig und einfallslos der WWE zwei solch tolle Wrestler in sowas zu stecken. Wie gerne hätte ich ein Stable mit Neville. So eine Art New Monster -Express :mrgreen:




Der Titus Brand ist doch sehr unterhaltsam :thumbsup:
Natürlich sind Crews und Tozawa vom Talent her für bessere Sachen geeignet, aber die beiden können froh sein das sie überhaupt soviel Aufmerksamkeit bekommen....könnte schlechter für die beiden laufen :zustimmung:

Bald wird Dana :kuesschen: noch zum Stable kommen.
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25797
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon The Sandman » 9. Aug 2017 09:39

Faces of Fear wrestlen wieder mal zusammen und das gegen Dak Draper & Maverick. Kennt hier keiner und findet am 18.08.2017 statt.
https://twitter.com/MidnightGuthrie/status/895058517224075264
wXw They Love Wrestling
The Sandman
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3515
Registriert: 18. Okt 2012 16:01
Wohnort: Österreich

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon The Sandman » 9. Aug 2017 15:32

Kurzer Ausschnitt aus der kommenden Highspots DVD WANTED DEAD OR ALIVE - DIRTY WHITE BOY der ehemaligen TL Hooper.
https://www.youtube.com/watch?v=_mP-qYAGlu4
wXw They Love Wrestling
The Sandman
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3515
Registriert: 18. Okt 2012 16:01
Wohnort: Österreich

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon Dre » 11. Aug 2017 18:53

General Adnan hat geschrieben:Was einige jüngere User vielleicht noch nicht wussten:

Das Berlyn Gimmick hatte man ja schon in der WWF damals mit Duke Droese geplant , die Pläne aber denn wieder verworfen :zustimmung:
Stimmt. Ich erinnere mich irgendwie ganz dunkel dran. Damals in der PW gelesen glaub ich.
FREE ADNAN!
Dre
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5529
Registriert: 8. Jul 2009 12:29

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon The Sandman » 13. Aug 2017 11:47

Der heutige Neville hatte mal ein Gimmick namens Jungle Pac wo er aussah wie eine schlechte Tarzan Kopie mit schwarzen Streifen ihm Gesicht :lol:
wXw They Love Wrestling
The Sandman
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3515
Registriert: 18. Okt 2012 16:01
Wohnort: Österreich

Re: Wrestling: vergessene Wrestler, Geschichten und Gerüchte

Beitragvon General Adnan » 13. Aug 2017 15:46

Dre hat geschrieben:
General Adnan hat geschrieben:Was einige jüngere User vielleicht noch nicht wussten:

Das Berlyn Gimmick hatte man ja schon in der WWF damals mit Duke Droese geplant , die Pläne aber denn wieder verworfen :zustimmung:
Stimmt. Ich erinnere mich irgendwie ganz dunkel dran. Damals in der PW gelesen glaub ich.



Ganz genau richtig :zustimmung:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25797
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

VorherigeNächste

851 Beiträge • Seite 42 von 431 ... 39, 40, 41, 42, 43

Zurück zu Classic Wrestling