"Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrestling

Von Bruno Sammartino bis zu The Rock - Diskussionen über das klassische Wrestling

Moderator: Wolfpack(nWo)

31 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

"Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrestling

Beitragvon Schnakenhascher » 2. Okt 2016 22:09

Hallo,

vor Kurzem stöberte ich ein wenig diesbezüglich im Netz herum und fand einige interessante Storys hierzu.

Nicht immer läuft alles glatt hinter den Kulissen und es kam schon des Öfteren vor, dass Wrestler und auch Offizielle sich an die Gurgel gingen.

Im Ring ist das meist nur "Show", aber hinter den Kulissen wird auch mal "richtig" gekämpft.

Ich habe mir mal die Zeit genommen, einige solcher Prügeleien aufzulisten, versehen mit einigen "Hintergrund-Infos" (beziehen sich auf Erzählungen von Augenzeugen, die aber nicht immer der Wahrheit entsprechen müssen).

Hier einige Fälle, die mir bekannt sind (andere User können gerne weitere mit auflisten):

Shawn Michaels vs. Ron & Don Harris (Harris Brothers) (circa 1997)

Dieser Vorfall ereignete sich irgendwann 1997, als die Harris Brüder (waren zu dieser Zeit als "D.O.A." in der WWF aktiv - eine Biker-Gruppierung um Crush und Brian Lee a.k.a. "Chainz") Shawn während oder nach einer Veranstaltung (soll angeblich zum Summerslam 1997 gewesen sein) im Backstage-Bereich "erwarteten".
Sie schlossen die Tür hinter sich zu und einer der beiden Brüder (Berichten zufolge soll es wohl Don Harris gewesen sein) ging auf Shawn los, während der Andere der Beiden X-Pac (der sich ebenfalls im Raum befand) festhielt.
X-Pac soll wohl auch ziemlich schiss gehabt haben und traute sich ohnehin nichts zu machen.
Shawn wurde währenddessen ordentlich vermöbelt und soll sogar Tränen in den Augen gehabt haben.

Offenbar gab es schon im Vorfeld öfter verbale Auseinandersetzungen zwischen beiden Parteien und die Harris Brothers sollen wohl auch nie große Freunde der "Kliq" gewesen sein.
Vielmehr standen sie wohl auch auf der Seite der "Bone Street Krew" (kurz "BSK") - eine Gruppe, mit dem Undertaker als "Anführer". Hier gehörten u.A. Yokozuna, Savio Vega, Henry Godwinn und Fatu (Rikishi Fatu) dazu.


Nasty Boys vs. Ken Shamrock (????)

Noch bevor Ken Shamrock ein UFC-Star wurde, soll es mal eine Prügelei zwischen ihm und den Nasty Boys gegeben haben.
Diese sollen Shamrock sogar durch ein Hotelzimmerfenster geschmissen haben.
Auch sollen sie ihn zuvor von hinten mit einem Telefonhörer nieder geschlagen und am Boden auf ihn eingetreten haben.

Zuvor kam es schon in einem Nachtclub zu einer verbalen Konfrontation.

Einige Jahre später - als Shamrock in der WWF aktiv war - trafen sich beide an einem Flughafen wieder.
Shamrock wollte sich beide krallen, aber wurde von Billy Gunn zurückgehalten.
Die Nasty Boys provozierten währenddessen Shamrock weiter.


Scott Steiner vs. Diamond Dallas Page (2000/2001)

Hier gab es mehrere Auseinandersetzungen, die Steiner alle für sich entschied.
Ich glaube, es kam zwischen den Beiden 2-3mal zu einer Prügelei.
Jedes Mal waren Steiner's Äußerungen am Mikro im Ring, während einer Nitro-Show, der Auslöser.
Immer wieder machte er sich u.A. über DDP's damalige Frau Kimberly lustig, was DDP auf die Palme brachte und er Scott Backstage damit konfrontierte.
Es kam zum Kampf und DDP soll jedes Mal die Hucke vollbekommen haben.


Paul Orndorff vs. Big Van Vader (????)

Keine Ahnung, wann es zwischen diesen Beiden zur Schlägerei kam, aber es müsste so circa 1994/'95, während einer WCW-Show, gewesen sein.

Vader kam zu spät zu einer Show und Orndorff forderte Vader auf, sich zu beeilen und seine Promos zu machen.
Daraufhin kam es zum Streit, der von Vader ausging.
Orndorff forderte Vader auf, als erster loszulegen. Dieser gab ihm dann ordentlich eins auf die Lichter.
Orndorff ging daraufhin auf Vader los, brachte diesen zu Boden (Vader wog zum damaligen Zeitpunkt locker über 100 Kg mehr als Paul Orndorff) und schlug ihm mehrfach in's Gesicht.
Darauhin wollte Orndorff Vader noch in's Gesicht treten, wurde aber von mehreren Wrestlern und Offiziellen zurückgehalten.

Das Interessante daran war, dass keiner der Anderen den noch immer am Boden liegenden Vader wieder auf die Beine half, sondern diesen einfach nicht weiter beachtete.


Scott Norton vs. Tony Halme (frühe '90er)

Beide waren damals in Japan aktiv (müsste so zwischen 1990 und 1993 gewesen sein) und hatten eine Auseinandersetzung in einer Bar.

Es ist nicht bekannt, warum beide stritten - aber Halme (R.I.P.) soll Norton wohl ordentlich eins auf die Nuss gegeben haben.

Hier muss man auch mit anmerken, dass der Finne Halme professioneller Boxer ist/war und Norton während des Kampfes wohl ziemlich betrunken gewesen sein soll.

Norton zählt ansonsten zu einer der härtesten Typen im Wrestling-Business und Halme hätte es garantiert nicht so leicht mit Norton gehabt, wäre dieser nüchtern gewesen.

Beide waren zu dieser Zeit in Japan aktiv (müsste also zwischen 1990 und 1993 gewesen sein).
Ab 1993 trat Halme ja als "Ludvig Borga" in der WWF für etwa ein halbes Jahr auf, bevor er dann im Indy-Bereich für kurze Zeit aktiv war und dann wieder zurück zum Boxen ging sowie später noch bei MMA mitmischte.


Brock Lesnar vs. Curt Hennig (circa 2002)

Dürfte vielen hier schon bekannt sein.
Es passierte während eines Fluges.

Curt Hennig (R.I.P.) - der frühere "Mr. Perfect" - war zu dem Zeitpunkt ziemlich zugekokst (konsumierte damals sehr oft Kokain) und machte Brock Lesnar grundlos an.
Er meinte zu Lesnar, dass er (Curt Hennig) der bessere Wrestler sei usw.

Brock war damals noch nicht sehr lange im Geschäft und wusste nicht, wie er darauf reagieren soll.
Paul Heyman, der direkt neben ihm saß, meinte etwas in Richtung "wenn Du jetzt nichts tust, dann nimmt Dich hier niemand mehr Ernst".

Lesnar stand auf und wischte den Boden mit Curt Hennig.
Kurz darauf konnte sich Hennig die Entlassungspapiere abholen.


Vader vs. Ken Shamrock (circa 1997)

Vader beschimpfte Shamrock während einer Show Backstage und meinte, dass der ganze Ultimate Fighting-Kram einfach nur "Bullshit" wäre.

Shamrock mischte Vader ordentlich auf und drückte seinen Kopf in eine Toilette.


Undertaker vs. Shawn Michaels (Frühjahr 1998)

Beide hatten, zusammen mit Steve Austin, an einem "Meeting" mit Vince McMahon teilgenommen, in welchem es darum ging, dass HBK nun die Fackel an "Stone Cold" weiterreichen sollte.
Shawn weigerte sich jedoch (wie er es damals eigentlich immer tat) und daraufhin wurde es dem Undertaker zu bunt.
Dieser ballte schon die Faust und umwickelte sie schon mit einem Tape, während er zu Shawn meinte, er sollte besser tun, was ihm gesagt wird und den verdammten "Job" (also "verlieren") machen, ansonsten würde er es ihm auf "die harte Tour" beibringen.
Danach gab HBK Ruhe und der Rest ist Geschichte.


Ric Flair vs. Nasty Boys (????)

Ric Flair und ein guter Freund hingen ein wenig im "China Club" (ein Nachtclub in Manhattan) ab.
Die Nasty Boys waren auch dort und gingen direkt auf beide zu.

Sie warfen die Brille von Flair's Freund zu Boden und zertraten diese und beschädigten auch dessen Anzug.

Flair war davon alles andere als begeistert und meinte zu Brian Knobbs, dass sie ihn in Ruhe lassen sollten.

Beide machten einfach weiter und Flair ging auf Knobbs los (Flair soll Knobbs wohl ordentlich auf die MÜtze gegeben haben).
Daraufhin griff ihn Jerry Saggs an und beide hatten sich dann in der Wolle.
Es dauerte auch nicht lange und die Streithähne wurden getrennt.
Man verwies Flair sogar des Clubs.

Den entstandenen Schaden musste Flair sogar bezahlen.

Ziemlich komisch...Flair wehrte sich nur bzw. half einem Freund über und wird dann aus dem Club geschmissen, während die Nasty Boys drin bleiben durften.
Verkehrte Welt! :crazy:

Wann das genau war, ist mir nicht bekannt, aber
diese Story wurde von Ric Flair's Buch entnommen.

Könnte irgendwann Anfang/Mitte der '90er gewesen sein (beide waren zu Beginn der '90er in der WWF und ab Mitte der '90er in der WCW).


Arn Anderson vs. Sid Vicious (1993)

Dieser Vorfall ist sicher auch vielen hier bekannt.

Beide befanden sich im selben Hotel und haben wohl zusammen was getrunken (sollen beide auch betrunken gewesen sein).

Zwischen Beiden ging es irgendwie um Geld und Sid rastete aus.

Kurz darauf verschwanden beide in ihren Hotelzimmern.

Sid ging später dann noch einmal in's Zimmer von Arn und attackierte diesen, während dieser schon schlief.
Es brach eine Rangelei zwischen den Beiden aus und es kamen Scheren (!) zum Einsatz.

Noch bevor Schlimmeres passieren konnte, kam 2 Cold Scorpio zur Hilfe.

Der Flur soll wohl ausgesehen haben wie nach einem Blutbad.

Von daher hat Sid auch seinen Ringnamen "Psycho Sid". :mrgreen:


Kevin Nash vs. Roddy Piper (1997)

Diese Auseinandersetzung fand in der selben Nacht (als die "WWF Survivor Series" statt fand) statt als Bret Hart und Shawn Michaels sich in der WWF Backstage ebenfalls in der Wolle hatten.

Jedenfalls rannte Nash nach einem wohl äußerst miserablen Tag Team Match zwischen ihm und Hall gg. Piper und Ric Flair Backstage, trat die Tür der Umkleidekabine von Piper auf und attackierte diesen.
Beide wurden aber kurz darauf voneinander getrennt.


New Jack vs. Pitbull (????)

New Jack war und ist dafür bekannt, sehr schnell wegen irgendwelchen Kleinigkeiten auszurasten (da braucht wohl jemand dringend professionelle Hilfe).
Das war schon damals in den 1990er Jahren in der ECW so.

New Jack griff Pittbull einmal (irgendwann Mitte der '90er) im Backstage-Bereich an.
Der Grund ist nicht wirklich bekannt, aber so paranoid wie New Jack ist, hat es sich bestimmt wieder einmal um vermeintlich rassistische Bemerkungen gehandelt.

Jedenfalls soll New Jack gg. diesen sehr schlecht ausgesehen haben und die herumstehenden Wrestler-Kollegen guckten einfach nur zu, statt dazwischen zu gehen.
Nun, es ist auch bekannt, dass New Jack nicht gerade populär unter den Kollegen ist.
So sah man sich eben an, wie er (zurecht) eine auf's Maul kriegt. :mrgreen:


New Jack vs. Sandman (????)

Irgendwann Mitte der '90er während einer ECW-Show erzählte der Sandman im Backstage-Bereich einen Witz, welchen New Jack als rassistisch auffasste und diesen sofort attackierte.
New Jack kassierte daraufhin vom Sandman ordentlich Prügel.


The Harris Brothers vs. Sandman (1994)

1994 machten die Harris Brothers einen kurzen Abstecher in die ECW, unter dem Namen "The Bruise Brothers" (wie schon zuvor in der USWA und CWA).

Backstage hatten sie sich einmal den Sandman vorgeknöpft, da dieser einen der beiden Brüder während es Matches am Kopf verletzt haben soll.

Der Sandman trat gerne mal betrunken auf und arbeitete im Ring auch recht unsauber.


Eddie Guerrero vs. Road Warrior Hawk (????)

Während einer Japan-Tour irgendwann in den '90ern soll Hawk (R.I.P.) Eddie Guerrero (R.I.P.) im Backstage-Bereich vermöbelt haben.

Dies wurde mal im "Wrestling Observer Live" erwähnt.
Die Gründe der Auseinandersetzung wurden nicht genannt.


Randy Savage vs. Road Warrior Hawk (1996)

Auch dieser Vorfall ereignete sich in Japan.

Beide fingen im Backstage-Bereich an, sich zu streiten und daraufhin kam es zu einer Schlägerei.
Hawk schlug Randy Savage (R.I.P.) zu Boden und knockte ihn aus.

1999 kreuzten sich die Wege der beiden wieder - dieses Mal auf einem Kid Rock-Konzert im Sun Dome in Tampa, Florida.

Hawk sah, wie Savage auf ihn zuging und Hawk wollte als Versöhnungsgeste ihm die Hand reichen, aber Savage schlug Hawk ohne Weiteres einfach nieder.

Hawk's Frau (war ebenfalls mit anwesend) wurde währenddessen von Randy Savage's damaliger Freundin Stephanie Bellars (besser bekannt aus der WCW als "Georgeous George" - seine "Managerin" 1999/2000) und einer weiteren Begleiterin Savages attackiert.
Hawk's Frau soll wohl auch ordentlich was abbekommen haben.


Bret Hart vs. Shawn Michaels (1997)

Es brodelte damals zwischen den Beiden schon seit Monaten sehr heftig und es kam eines Tages, während einer Show, im Backstage-Bereich zu einer Rangelei.

Zuvor diskutierten beide heftig miteinander und daraufhin meinte Shawn nur "What are you gonna do about it?".
Bret ging auf ihn los und beide kullerten auf dem Boden herum. Bret riss Shawn einen Haarbüschel raus.


Tony Atlas vs. Paul Orndorff (????)

Es ist kein genaues Datum bekannt, aber müsste definitiv irgendwann in den frühen '80ern gewesen sein (circa 1982/'83).

Beide waren, zusammen mit Tommy Rich und Brian Blair, mit dem Auto unterwegs zu einer GCW-Show (Georgia Championship Wrestling).
Atlas saß vorne als Beifahrer und Orndorff direkt dahinter.
Atlas schob den Sitz nach hinten und Orndorff bat ihn darum, diesen wieder ein bisschen nach vorne zu schieben.

Atlas reagierte darauf sehr erbost und drohte ihm.

Paul bat Brian sofort anzuhalten.
Dieser fuhr an der nächstbesten Ecke (an einem Truckstop) ran, woraufhin beide ausstiegen und es zum Kampf kam.

Orndorff tackelte Atlas zu Boden und biss ihm sogar ein Stück seines Ohres ab (wohlgemerkt: das war lange bevor ein Mike Tyson dies in einem Kampf tat!).


William Regal vs. Van Hammer (????)

Beide waren zu einer Weihnachtsfeier von DDP eingeladen (Datum unbekannt - müsste aber Mitte/Ende der '90er gewesen sein).

Van Hammer fing plötzlich an, schlecht über Britische und Mexikanische Wrestler zu reden, was William Regal auf die Palme brachte.

Regal soll Van Hammer richtig vermöbelt und sogar 5 Headbutts hintereinander verpasst haben.


William Regal vs. Bill Goldberg (1998)

Während es Kampfes bei einer WCW Nitro-Show fing Regal plötzlich mit Ringer-Moves an und Goldberg sah dabei aus wie ein Idiot, da er überhaupt nicht wusste, wie er reagieren sollte.

War zwar keine richtige Prügelei und fand auch nicht Backstage statt, aber dennoch erwähnenswert.


William Regal vs. The Giant ("Big Show" Paul Wight)

Hier ist kein Datum bekannt, aber es müsste irgendwann im Zeitraum 1995/'96 gewesen sein.
Beide waren zu dieser Zeit in der WCW aktiv.

Wight weigerte sich für Rey Mysterio Jr. zu sellen.

Dies bekam Regal mit, der sofort auf Wight zuging und diesen einen "Fettsack".
Auch meinte er zu Wight, dass der einzige Unterschied zwischen ihm und Ron Reis (trat bei WCW u.A. auch als "Reese" auf) sei ein "Push".

Es kam zu einer Rangelei der Beiden, welche aber schnell wieder unterbrochen wurde.


Andre The Giant vs. Ultimate Warrior (circa 1988)

Beide hatten eine Match-Serie gegeneinander und während des Matches sollte der Warrior Andre eine Clothesline verpassen, woraufhin dieser in die Seile fällt und sich darin verfängt.

So geschah es dann auch - Match für Match.
Der Warrior zog diese Aktion jedoch zu schnell und zu kraftvoll durch (Andre's Gesundheit war zu der Zeit nicht mehr die Beste).

Irgendwann hatte Andre jedoch genug und ließ den Warrior direkt in seine (riesige) Faust laufen, als dieser ihm eine Clothesline verpassen wollte.
Der Warrior lag daraufhin ausgenockt am Boden.

Beim nächsten Match der Beiden rannte der Warrior "vorsichtiger" zu ihm und "traf" ihn mit einer Clothesline, woraufhin Andre (wie abgesprochen) sich in den Seilen verhedderte.
Während Andre in den Seilen hing, rief er zu Bobby Heenan (sein damaliger Manager), der am Ring stand, dass er endlich draus gelernt hat.


Bill Goldberg vs. Evan Karagias (2000)

Während einer Nitro-Show am 09.05.00 unterhielt sich Goldberg mit Kevin Nash im Backstage-Bereich.
Evan Karagias kam hinzu und wollte Goldberg mit einem Handschlag begrüßen.
Dieser bemerkte das nicht rechtzeitig und Karagias fasste dies als Beleidigung auf.
Goldberg packte ihn am Hals, drückte ihn zu Boden und würgte ihn.

Hierfür wollte sich Goldberg später bei Karagias entschuldigen, doch dieser nahm die Entschuldigung nicht an.
Goldberg zog sauer von dannen.


2 Cold Scorpio vs. Road Warrior Hawk (1995)

Scorpio und Hawk waren beide Teil einer Veranstaltung namens "Collision" in Korea.

Scorpio und der Rest der Jungs saßen im Bus und Hawk kam herein, der einen Kommentar über Ric Flair abließ, weil dieser alleine in einer Limo fährt.

Scorpio meinte daraufhin, "Scheiß drauf! Lass ihn doch alleine fahren!".
Hawk fragt ihn: "Was hast Du gesagt?"
Scorpio wiederholte sich und Hawk nahm daraufhin das Wort "Nigger" in den Mund.
Scorpio legte los und beide rangelten sich auf dem Boden.
Hawk schlug nach ihm, traf aber in's Leere.

Es kamen einige der anderen Wrestler hinzu, die den Streit unterbrachen.
Scorpio gab Hawk noch einen "Thrust Kick", der sogar traf.

Kurz darauf, bei einem weiteren Aufeinandertreffen in Tokyo, kam es erneut zu einer Auseinandersetzung, bei der Hawk sich rasch umdrehte, nur um dann erneut auf Scorpio loszugehen. Er schlug auf diesen ein.
Scorpio sagte dann zu Hawk, "Ist das alles, was Du drauf hast? Da kann ja sogar meine Mutter fester zuschlagen."

Beide vertrugen sich dann auch wieder, nachdem Chris Benoit (war zu dem Zeitpunkt mit beiden gut befreundet) die Wogen glättete.


Sting vs. Dick Slater (1986)

Zwischen beiden gab es mal eine Auseinandersetzung, nachdem Slater heraus fand, dass Sting mit seiner damalige Managerin und Freundin "Dark Journey" Sex hatte.

Slater drückte Sting's Kopf sogar in eine Toilette.
_______________________________________________________

Das soll es für's Erste gewesen sein.
Wenn mir noch irgendwas einfällt oder ich noch was finde, werde ich es Euch wissen lassen.
Ansonsten können andere hier gerne weitere Infos oder ähnliche Storys posten.

Ich hoffe auch, dass ich mit dem "Classic Wrestling" den richtigen Bereich für dieses Thema ausgewählt habe!
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 664
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon General Adnan » 3. Okt 2016 07:31

Ein hervorragender Thread Marko :thumbsup:

Hat richitg Spaß gemacht zu lesen, obwohl einiges nun wirklich nichts war worauf die Beteiligten stolz sein können , u.a die Attacke mit den Scheren :urgh:

An einiges kann ich mich erinnern , aber viele Sachen waren mir auch neu :zustimmung:


Bei Ken Shamrock vs. Vader kann ich mich z.b noch erinnern das beide bei In your House 11 ein sehr hartes Match hatten wo Vader zwischendurch immer wieder den Ring verließ und sich zu sammeln das er Shamrock nicht komplett auseinander nimmt :mrgreen:

Shamrock hatte sein WWF Debüt Match und schlug damals viel zu hart zu.
Ob es Unerfahrenheit war, oder sein UFC Hintergrund...keine Ahnung :mrgreen:




Oder erinnerst Du Dich noch an den Vorfall mit Perry Saturn? Der hatte doch mal einen Kampf gegen Mike Bell wo er auch richtig hinlangte :zustimmung:
https://www.youtube.com/watch?v=ZPQaVn4rnOI
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26297
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Kane McCool » 3. Okt 2016 10:57

Glaub zwischen Batista und Booker T war um 2006 da auch mal was vorgefallen.
"Ich werde von nun an die Begriffe Superstar & Diva mit voller Absicht vermeiden... wobei der Begriff Wrestler für Leute wie die Bellas auch wieder zu hoch gegriffen wäre!"
Kane McCool
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1679
Registriert: 10. Okt 2010 10:32

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Eden H. » 3. Okt 2016 12:51

1991 habe ich irgendwo gelesen das die Fehde zwischen dem Undertaker und Sid Justice in der WWF sehr brisant sein soll weil die beiden auch persönlich einige Probleme miteinander hatten szs. richtig verfeindet waren.

Das mit HBK und den Harris Bros habe ich erst neulich bei Youtube gesehen, Shawn scheint wirklich ein echter Jammerlappen gewesen zu sein. Die beiden wollten ihm wohl nur ein bisschen Angst machen aber er soll heulend zusammengebrochen sein.

Die Geschichte mit Sid und Double A ist legendär und wird wohl jedes mal erzählt wenn die Frage aufkommt wie würde ein echtes Wrestlingmatch zwischen 2 sehr unterschiedlichen Wrestlern ausgehen.

Man kann sich sehr gut vorstellen wie es bei den Leuten zur Sache geht. Über 300 Tage im Jahr auf Tour, immer die gleichen Leute um sich, die meisten schmeißen sich alles mögliche rein. Das ist wie ein Pulverfass
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3745
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Big Boss Man » 3. Okt 2016 13:00

AUch Triple H soll mal Goldberg eine gezimmert haben, als diese in der WWE gemeinsam klar kommen mussten.

Außerdem hat der Hulkster mal erzählt dass Brian Adams(Crush) und Randy Savage schon mehrfach aneinader geraten sind. Jedoch hatten Hogan und Savage ja auch eine reale Fehde, beide redeten sogar jahrelang nicht mehr miteinander.
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6180
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Schnakenhascher » 3. Okt 2016 22:07

@ Kevin:

Vielen Dank! :thumbsup:

Ich hatte zuvor erst hin und her überlegt, ob ich solch einen Thread überhaupt erstellen soll, weil ich mir nicht sicher war, ob dieser auf (positive) Resonanz stößt. Aber, ich denke, richtig gehandelt zu haben - zumal ich solch einen Thread hier nirgends gefunden habe.
Ich dachte halt auch, es sei mal ganz interessant zu lesen, wer sich mit wem schon so richtig in der Wolle hatte und wer auch "real" ordentlich zulangen kann. :mrgreen:

Aber, Du hast vollkommen Recht! Da sind größtenteils Sachen vorgefallen, auf die man echt nicht stolz sein kann - ganz im Gegenteil!

Etwas "enttäuscht" bin ich z.B. von Hawk (R.I.P.), von welchem ich immer dachte, er war ein sympathischer Typ, der immer mit den anderen Jungs gut auskam.
Er scheint irgendwie ein etwas schwieriger Charakter gewesen zu sein - was wohl sicher auch auf seine Alkoholabhängigkeit zurück zu führen ist.

Von allen aber ziemlich unsympathisch finde ich New Jack.
Dieser fiel in der Vergangenheit nur durch solche Dinge auf.

Ich muss zugeben, ihn früher bei ECW und auch später in einigen Indy-Ligen immer gerne gesehen zu haben, da ich ihn schon irgendwo unterhaltsam fand.
Jedoch scheint er wohl auch privat ein sehr unsympathischer Mensch zu sein.
Mittlerweile kann ich Vince McMahon verstehen, dass er diesen Verrückten bei WWE nie haben wollte.
Wobei es da genug Leute im Locker-Room gibt, die diesem Typen schnell die Lichter ausknipsen würden (Lesnar z.B. :mrgreen: ).

Ja, von dem Vorfall zwischen Shamrock und Vader bei IYH laß ich damals auch in der PW. :mrgreen:
Shamrock zog viele Aktionen zu hart durch (vergaß wohl, dass er sich nicht mehr bei der UFC, sondern in einem Show-Kampf befindet) und Vader gab ihm dies wohl mit Gesten und einigen Worten zu verstehen. Shamrock jedoch machte weiter und da wurde es Vader zu bunt. Dieser teilte dann ebenfalls ordentlich aus und brach sogar Shamrock's Nasenbein.


@ Kane McCool:

Davon habe ich auch mal irgendwo was gelesen.
Booker T. soll Batista jedenfalls auch ordentlich eins drauf gegeben haben.
Diesbezüglich werde ich noch mal im Netz herum gucken und es dann auch hier, mit entsprechen "Hintergrund-Infos", auflisten.


@ Eden H.:

Die "in Ring"-Fehde ist mir zwischen den Beiden natürlich bekannt - jedoch wusste ich bisher nichts von privaten Animositäten.
Auch da muss ich noch mal nach schauen.

Beide traten ja auch - zusammen mit Dan Spivey - als "Skyscrapers" in der NWA/WCW auf.
Womöglich hat es da schon zwischen beiden gekracht.

So wie sich HBK damals immer aufgeführt hat, kann ich Leute wie die Harris Brothers, den Taker und auch Bret Hart gut verstehen.
Der Typ hatte meist mit "schwächeren" immer seine Spielchen hinter den Kulissen gespielt.
Unter Anderem trieb er "Skip" Chris Candido (HBK spannte ihm "Sunny" Tammy Sytch aus und hatte eine zeitlang eine heiße Affäre mit ihr) sowie Mo von "Men On A Mission" (Mo wollte sich das Leben nehmen, nachdem ihn HBK Backstage mobbte) fast in den Wahnsinn.
Wegen ihm verließ Chris Candido auch die Liga und Mo (war damals Mabel's Tag Team Partner) verschwand ja dann auch von der Bildfläche.

Schade, dass der Taker ihm nicht auch noch eine auf die Fresse gegeben hat. :mrgreen:
Der war sicher noch immer ziemlich angepisst, weil sein Kumpel Bret Hart (beide verstehen sich noch heute gut und der Taker machte sich kurz nach dem Screwjob für ihn bei Vince stark) die Liga wg. ihm verlassen hat.

Soweit mir bekannt ist, mögen sich der Taker und HBK noch heute nicht sonderlich.

Sid hatte auch mal eine Backstage-Auseinandersetzung mit Brian Pillman (R.I.P.), bei welcher Sid sich mit einem Softballschläger zur Wehr setzen wollte. :mrgreen:
Man bedenke, was für ein Hüne dieser Sid ist und wie klein Pillman dagegen ist/war.

Auch ist mir aufgefallen, dass es früher sehr viele Backstage-Fights gegeben hat und heute nur noch sehr selten.
Was wohl auch an dem damaligen Lebensstil der Wrestler lag (viele Drogen u. Alkohol).


@ Big Boss Man:

Mir ist nur eine verbale Auseinandersetzung zwischen beiden bekannt, die bei einer Autogrammstunde statt fand.
Müsste irgendwann 1999/2000 gewesen sein.
Stand damals auch in der PW.

Wobei ich denke, dass Triple H bei einer körperlichen Konfrontation mit Goldberg den Kürzeren ziehen würde.

Von Streitigkeiten zwischen dem Macho Man und Crush wusste ich noch nichts.
Ich werde mich auch da noch einmal schlau machen.
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 664
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Big Boss Man » 4. Okt 2016 00:50

Haku hat doch glaub ich mal in einer Backstage Auseinandersetzung einem WWF Jobber das Auge aus der Augenhöhle geschlagen, und einem anderen ein Stück der Nase abgebissen. Übel :urgh:
Was man so hörte von verschiedenen Leuten soll Haku ein ziemlich harter Zeitgenosse gewesen sein, und sehr gefürchtet bei seinen Kollegen.
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6180
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Eden H. » 4. Okt 2016 01:35

Das hat auch Jacques Rougeau erzählt, Haku soll ein hammerharter Kerl gewesen sein. Überhaupt sollen diese Südsee Jungs nicht nur im Ring sehr hart und verdammt stark gewesen sein sondern auch außerhalb.
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3745
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon General Adnan » 4. Okt 2016 07:32

@Marko

Ich erinnere ich mich auch noch an einen Backstage Fight zwischen dem Blue Meanie und JBL im Jahr 2005 :zustimmung:
Du auch?

Hawk hatte sicher 2 Gesichter. Aber der Alkohol hat Ihn denke ich mal zerstört weshalb er sich denn auch nicht mehr unter Kontrolle hatte. Das er etwas eigen war weiß man ja. Er weigerte sich ja selbst die härtesten Moves zu sellen. Das war früher so und bei seinen letzten WWE Auftritten immer noch so.
Selbst nach einem Chokeslam oder Tombstone war er Sekunden später wieder auf den Beinen :crazy:



@Big Boss Man

Davon hatte ich auch mal gehört.
Aber auch er scheint 2 Gesichter zu haben...als ich ein Autogramm von Ihm vor einigen Jahren erhielt war er einer der freundlichsten überhaupt und schrieb mir eine sehr nette Widmung dazu :smile:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26297
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Big Boss Man » 4. Okt 2016 11:35

General Adnan hat geschrieben:


@Big Boss Man

Davon hatte ich auch mal gehört.
Aber auch er scheint 2 Gesichter zu haben...als ich ein Autogramm von Ihm vor einigen Jahren erhielt war er einer der freundlichsten überhaupt und schrieb mir eine sehr nette Widmung dazu :smile:

Ja das hab ich auch gehört. Ich glaub es war Rikishi der gesagt hat dass Haku einer der freundlichsten Personen sein soll, die man treffen kann, solange man sich nicht seinen Zorn einfängt.

Oder hör dir mal Perry Saturns Meinung zu ihm an:
https://www.youtube.com/watch?v=ONuqq_udwC8
Wenns denn stimmt scheint ja Haku niemand zu sein, den man verärgern will.
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6180
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Big John Studd » 4. Okt 2016 13:16

Einen der bekanntesten Backstage Fights gab es ja auch zwischen Dynamite Kid und Jaques Rougeau.

War auch ein großer Artikel mal in der PW. Demnach muss der frühere British Bulldog generell seine Kollegen terrorisiert haben und niemand wollte sich mit ihm anlegen, da er auch größere Wrestler reihenweise flachgelegt hätte.

Damals musste Vince eingreifen um ihn wieder zur Vernunft zu bringen. Ich glaube dass sogar am Ende der Mountie die Mafia eingeschaltet hat. :mrgreen:

bzgl. Shawn erinnere ich mich an eine lustige Aussage von ihm auf der Bret vs. Shawn DVD.

Vor dem Srewjob bei der Series wollten einige Offizielle ihm ein paar Griffe beibringen um sich zu wehren falls es hinterher zu einem realen Fight kommen würde. Aber Shawn wollte davon gar nichts wissen, er war zwar zu der Zeit paranoid, hatte aber mit echten Schlägereien nichts am Hut.
Big John Studd
Fan
 
Beiträge: 124
Registriert: 10. Jul 2011 15:46

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon General Adnan » 4. Okt 2016 14:33

Big Boss Man hat geschrieben:
General Adnan hat geschrieben:


@Big Boss Man

Davon hatte ich auch mal gehört.
Aber auch er scheint 2 Gesichter zu haben...als ich ein Autogramm von Ihm vor einigen Jahren erhielt war er einer der freundlichsten überhaupt und schrieb mir eine sehr nette Widmung dazu :smile:

Ja das hab ich auch gehört. Ich glaub es war Rikishi der gesagt hat dass Haku einer der freundlichsten Personen sein soll, die man treffen kann, solange man sich nicht seinen Zorn einfängt.

Oder hör dir mal Perry Saturns Meinung zu ihm an:
https://www.youtube.com/watch?v=ONuqq_udwC8
Wenns denn stimmt scheint ja Haku niemand zu sein, den man verärgern will.



Danke für den Link!!
Sehr interessant :zustimmung:


Ich sage ja immer...beim bearbeiten der Fanpost erkennt man als Sammler oder Fan wer wirklich ein netter Kerl ist :mrgreen:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26297
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Clique4live » 6. Okt 2016 19:52

Big John Studd hat geschrieben:
Vor dem Srewjob bei der Series wollten einige Offizielle ihm ein paar Griffe beibringen um sich zu wehren falls es hinterher zu einem realen Fight kommen würde. Aber Shawn wollte davon gar nichts wissen, er war zwar zu der Zeit paranoid, hatte aber mit echten Schlägereien nichts am Hut.


Er hatte ja auch nichts zu befürchten, schließlich war der Screwjob nur ein Work.
Clique4live
Ringcrew
 
Beiträge: 464
Registriert: 9. Feb 2016 17:27

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Big John Studd » 7. Okt 2016 17:06

Clique4live hat geschrieben:
Big John Studd hat geschrieben:
Vor dem Srewjob bei der Series wollten einige Offizielle ihm ein paar Griffe beibringen um sich zu wehren falls es hinterher zu einem realen Fight kommen würde. Aber Shawn wollte davon gar nichts wissen, er war zwar zu der Zeit paranoid, hatte aber mit echten Schlägereien nichts am Hut.


Er hatte ja auch nichts zu befürchten, schließlich war der Screwjob nur ein Work.


Genau, und das Bret hinterher Vince aus den Schuhen hob war sicherlich auch nur ein Work. ;)
Big John Studd
Fan
 
Beiträge: 124
Registriert: 10. Jul 2011 15:46

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Clique4live » 9. Okt 2016 13:34

Ja, es hat alles gepasst. Der betrogene Bret wechselt zur WCW bringt dort aber nur noch schwache Leistungen, bekommt vorher noch seine Rache an Vince. Vince dagegen kann als der Heel-Boss durchstarten und mit Stone Cold fehden. Allgemein kann man den Screwjob mit der Existenz von Mittelerde vergleichen.
Clique4live
Ringcrew
 
Beiträge: 464
Registriert: 9. Feb 2016 17:27

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon General Adnan » 9. Okt 2016 14:42

Clique4live hat geschrieben:Ja, es hat alles gepasst. Der betrogene Bret wechselt zur WCW bringt dort aber nur noch schwache Leistungen, bekommt vorher noch seine Rache an Vince. Vince dagegen kann als der Heel-Boss durchstarten und mit Stone Cold fehden. Allgemein kann man den Screwjob mit der Existenz von Mittelerde vergleichen.



Ich fand nicht das Bret in der WCW sportlich abgebaut hat, er war allgemein irgendwie immer ein Fremdkörper in dieser Liga :frown:
Die Kampfstile seiner Gegner haben einfach nicht gepasst.
Zwar hat der Hitman immer das Talent seine Gegner gut ausschauen zu lassen , aber der Stil eines Booker T. war immer speziell, ein Lex Luger war nur noch ein Schatten früherer Tage.

Matches in der WCW gegen Flair oder Benoit waren doch super Old School Klassiker :zustimmung:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26297
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Big Boss Man » 7. Nov 2016 12:57

Es soll sich laut Gerüchten bei einem England Event ein Backstage Fight zwischen Jericho und Sin Cara abgespielt haben, bei dem Sin Cara die Oberhand behielt. Viel ist nicht bekannt darüber
Dass Jericho nicht vor Backstage Ärger zurücksteckt ist ja bekannt, aber auch Sin Cara gerät häufiger mal in eine Backstagekeilerei. Scheint ein dünnhäutiger Zeitgenosse zu sein.

http://www.wrestlinginc.com/wi/news/2016/1107/619102/rumors-on-a-backstage-fight-with-chris-jericho-and-sin-cara-at/
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6180
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Notorious » 7. Nov 2016 14:17

Der gute Hunico sollte es mal in der UFC probieren :lol:
Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder!
Passt dir nicht? Interessiert mich nicht!
Notorious
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1363
Registriert: 4. Apr 2015 08:20

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon Big Boss Man » 7. Nov 2016 23:28

Ok, das ganze hat sich im Tourbus abgespielt, zur heutigen Raw ausgabe(aus Leeds).
Hunico sei etwas nervig im Bus geworden, worauf sich Jericho beschwert hat. Hunico meinte "Fuck Off", was Chris noch wütender machte, und Fäuste flogen. Die anderen Wrestler konnten die beiden trennen, jedoch gelang es Jericho noch Sin Cara in den Finger zu beißen :mrgreen:
Anschließend wurde Sin Cara aus dem Bus geworfen, woraufhin ihm der Kanadier nachrief, dass Hunico schon bald nicht mehr für die WWE arbeiten würde.
Ob das ganze konsequenzen mit sich ziehen wird ist jedoch nicht bekannt, sollte man aber nicht unbedingt von ausgehen.

Da stehts:
http://www.wrestling-infos.de/134826.html
"It's the Ye-Tay"
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6180
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: "Wer gegen wen?" - "Echte" Backstage Fights im Pro Wrest

Beitragvon bracka_mania » 18. Nov 2016 12:47

Für einen Mann "ohne Gesicht" ist Sin Cara ja ganz schön hitzköpfig. :mrgreen: Mit Simon Gotch hatte er sich ja auch schon in der Wolle.

Ob sich die Frauen auch ab und zu mal prügeln? Davon hört man eher weniger.
bracka_mania
Ringcrew
 
Beiträge: 370
Registriert: 14. Feb 2012 07:28

Nächste

31 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Zurück zu Classic Wrestling