Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentatoren

Von Bruno Sammartino bis zu The Rock - Diskussionen über das klassische Wrestling

Moderator: Wolfpack(nWo)

38 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Eden H. » 23. Mär 2017 00:08

General Adnan hat geschrieben:
Eden H. hat geschrieben:Tja, die deutschen Kommentatoren warn um Dimensionen besser als ihre amerikanischen Kollegen, wobei die WCW Kommentatoren eigentlich ganz ok waren, die WWE-ler sind schlimm. Die sind dafür aber alle schlimm, egal welche Sprache.

Das war ein ganz großes Stück Wrestlinggeschichte und ich bin froh das ich es damals "live" und ungespoilert genießen konnte. Auch nach über 20 Jahren bekomme ich Gänsehaut wenn ich mir den Event ansehen :fear:



Hast Du damals nie die DSF Videotextseiten 570 bis 572 gelesen? :mrgreen:
Da standen immer brandaktuelle WWF , WCW, ECW und PPV News.

Nicht oft, denn es ruinierte die Spannung. Es gab ja auch Hotlines, die normale und die secret Line wo man erfahren konnte was heute in den USA und quasi übermorgen in Deutschland los ist. :mrgreen:
Ich finde es schon schlimm genug das ich den Turn von Tatanka und den Montreal Screw Job nicht ungespoilert sehen konnte. Das eine hat man auf Eurosport vorweggenommen, bei dem anderen hatte ich mir gerade an diesem Wochenende die DF1 Box geholt :getimage:
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3745
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon General Adnan » 23. Mär 2017 08:28

@Marko


Schön wieder von Dir zu lesen :thumbsup:
Vielen Dank für diese tollen Erinnerungen , mir geht es ja oft ähnlich wie Dir und ich kann mich da richtig reinversetzen weil ich ja auch alles "live" mitlerlebt habe aus dieser Zeit.


@Eden H.

Die Hotlines habe ich alle angerufen!! :mrgreen:
Besonders die mit den aktullen PPV Resultaten - ich habe mich bewusst spoilern lassen.
Dazu war ich zu heiß auf das ganze - ich musste das wissen!! :mrgreen:

Eine riesen Abzocke war übrigens diese "Insider Hotline" von Günter Zapf der 2,99 DM pro Minute !! :eek: verlangte.
Später habe ich denn aus der Schule angerufen ohne Zeitdruck - wenn die das gewusst hätten.. :verteufelt: :lol:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26307
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Schnakenhascher » 23. Mär 2017 21:16

Handtuch hat geschrieben:@Schnackenhascher
Toll das du dich auch mal blicken lässt, freu mich :thumbsup:
Die Bravo Sport WrestlingBerichte waren für mich immer so lustig auf eine positive Art und Weise.
Das war so eine Zeitschrift die über Bundesliga, NBA, NFL, DEL Premier League und WWE & WCW auf die gleiche Art berichtete :crazy: also keinen Unterschied machten zwischen echtem Sport und Showkämpfen.

z.B. der King of the Ring 1995 Bericht den du abfotografiert hast "Skandal beim KOTR, Mabel wurde ausgebuht" und da konnte man in einigen Ausgaben später lesen "Skandal in der Bundesliga, Stefan Effenberg wurde ausgebuht". Man machte also keinen Unterschied zwischen einem Heel im Wrestling den man eigentlich ausbuhen soll und einem Fußballer. Für die war das Ausbuhen eines Wrestlers wenn er jemanden mit einem Stuhl haut und das Ausbuhen eines Landes bei den Olypmpischen Spielen das gleiche :mrgreen:

Oder es gibt ein persönliches Interview mit einem Fußballer der sagt das er hofft im nächsten Spiel zu gewinnen aber trotzdem den Gegner respektiert weil sie eine starke Manschaft sind und bittet die Fans um Unterstützung und ein paar Seiten weier gibts ein Interview mit einem heel im Wrestling der sagt das er den Gegner nicht respektiert und ihn vernichten wird und das die Fans Loser sind :mrgreen:
Es gab viele solche aberwitzige Situationen in der Bravo Sport, trotzdem war es eine tolle Zeit und Wrestling wurde in Deutschland in der Art vermarktet wovon man heute nur träumen kann


Yeah, Handtuch...! :cool: :thumbsup:
Auch mich freut es, Dich hier wieder zu lesen.

Naja, eigentlich lese ich seit Kurzem hier öfter mal wieder mit - hatte bisher aber (auch aus Zeitgründen) immer keinen richtigen Bock, mich anzumelden und was zu posten, obwohl es mir in den Fingern juckte. :mrgreen:
Aber, ich denke, hier wieder öfter was zu schreiben.

Jezt, wo Du es erwähnst: mit den Kommentaren in der BRAVO Sport hast Du wohl Recht. Ist mir aber damals nie so wirklich aufgefallen, da ich mich irgendwie nie so richtig für andere Sportarten begeistern konnte.

Und, ja, die Interviews in der BRAVO Sport liefen in etwa auch so ab.
Meist interviewte man irgendwie immer die Heels, wie u.A. "Hollywood" Hogan, kurz nach dem '96er Bash.
War ja auch interessanter. :mrgreen:

Ist echt eine tolle Zeit gewesen, mit so viel Auswahl (an Magazinen usw.). Diese kommt wohl, in dieser Form, nie wieder.

Wobei man sagen muss, dass seit einigen Jahren das Wrestling hierzulande wieder etwas mehr von den Medien "beachtet" und beworben wird (durch die BILD usw.).
Wobei der große Boom aber längst vorüber ist.

General Adnan hat geschrieben:@Marko


Schön wieder von Dir zu lesen :thumbsup:
Vielen Dank für diese tollen Erinnerungen , mir geht es ja oft ähnlich wie Dir und ich kann mich da richtig reinversetzen weil ich ja auch alles "live" mitlerlebt habe aus dieser Zeit.


Auch ich freue mich, wieder von Dir zu lesen. :thumbsup:

Da fällt mir ein, dass ich Dir ja schon länger nicht mehr im FB geschrieben habe... :xxx:
Werd' ich mal ändern. :mrgreen:

Ich glaube, ich habe sogar noch ältere Sammelkarten und Kartenspiele im Keller rumliegen.
Da muss ich, bei Gelegenheit, mal schauen.
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 664
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Handtuch » 23. Mär 2017 23:25

Schnakenhascher hat geschrieben:Wobei man sagen muss, dass seit einigen Jahren das Wrestling hierzulande wieder etwas mehr von den Medien "beachtet" und beworben wird (durch die BILD usw.).
Wobei der große Boom aber längst vorüber ist.

Die Berichte über Wrestling auf der Bild Webseite sind sogar richtig gut und man sieht es an der Person die dort zuständig ist für Wrestlingberichte, Enrico Ahlig heisst der gute Mann, das es sich um einen richtigen Wrestlingfan handelt der wirklich Ahnung von der Sache hat.
Nur leider haben viele gegenüber der Bild Vorurteile (meistens zurecht) und dadurch wird das Schmuddelimage was Wrestling in Deutschland hat da nur bestätigt wenn man in einer Zeitung bekannt für Seite 1 Mädchen, Sensationsberichterstattung und billiger Promitratscherei über Showkämpfe berichtet.

In den Neunzigern wurde Wrestling eben in den Bereichen präsentiert die unter Jugendlichen (und auch älteren Leuten) als cool betrachtet wurde.
Zeitschriften wie Bravo, Bravo Sport, Limit, dann würden bei Fernsehsendungen auf DSF, RTL oder Sat 1 öfters Wrestler eingeladen oder Leute die über Wrestling redeten, ich kann mich erinnern an eine Nachmittagsshow in ZDF, da war Bret Hart Gast und man widmete ihm eine ganze Stunde Zeit, dann gab es früher diese Videospiele Turniere im deutschen Fernsehen wo Leute gegeneinander zockten wo öfters WWF Spiele für den Super Nintendo oder Mega Drive zur Auswahl standen, eine komplette Houseshow aus München wurde auf den bekannten Sender Tele 5 gezeigt usw.
Das wichtige dabei war das es alles Plattformen sind wo man neue Fans dazugewinnen konnte. Was hat man vom Bild? Die Leser sind zu alt um Fans zu werden, die jüngeren schauen da nicht und wer zufällig da aufs Wrestling trifft wird es eh nicht ernstnehmen weil es noch eine Schmuddelrubrik ist das man auf Bild/Blöd gefunden hat.
Schade
Handtuch
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5067
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon General Adnan » 24. Mär 2017 08:17

@Marko

Kein Problem!! Aber ich habe Deine FB Mails noch alle abgespeichert - nichts gelöscht :mrgreen:


Also ich weiß genau das ich noch WWF Sammelkarten aus dem Jahr 1991 , 1993 und 1995 habe :zustimmung:
Frage mich aber auch wo die alle rumfliegen :xxx:

Ich hatte die damals alle in mehrere Alben gesteckt.
Einige Lieblingskarten (Berzerker, Big Bully Busick, Mountie, SKinner und Co. :mrgreen: ) habe ich in einem Sonderalbum.


Nicht zu vergessen natürlich das alte WWF Merlin Stickeralbum aus dem Jahr 1992 - da habe ich heute noch bei mir auf dem Schreibtisch liegen :thumbsup:

Bild
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26307
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Handtuch » 24. Mär 2017 11:14

Diese Karten (falls es die sind, ich habe sie vor vielen vielen Jahren verloren und weiss jetzt nicht genau wie die aussehen) waren wirklich toll und es machte Spass mit denen zu spielen. Jede Wrestlerkarte hatte einige Wrestlingmoves auf der Rückseite (Bodyslam, Dropkick usw.) und welche Moves welche schlagen (nach dem Prinzip Schere, Stein, Papier) und wenn ich Hulk Hogan mit Legdrop hatte da war ich stärker als z.B. Randy Savage mit seinem Move weil Legdrop schlägt Elbowdrop aber schwächer als der Undertaker (Chokeslam schlägt Legdrop). War ein tolles Kartenspiel :cool:
Handtuch
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5067
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon General Adnan » 24. Mär 2017 15:20

@ALL

Ich hasse Kartenspiele und Gesellschaftsspiele allgemein , selbst wenn es dabei um unsere geliebten Wrestler geht :mrgreen:
Sammeln damals ja...aber bloß nicht mit spielen ;-)

Prinzip Schere, Stein, Papier? Keine Ahnung wie das geht.
Für mich genau seltsam wie früher dieses Klammerrechnen in Mathe :mrgreen:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 26307
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Handtuch » 24. Mär 2017 16:18

General Adnan hat geschrieben:@ALL

Ich hasse Kartenspiele und Gesellschaftsspiele allgemein , selbst wenn es dabei um unsere geliebten Wrestler geht :mrgreen:
Sammeln damals ja...aber bloß nicht mit spielen ;-)

Prinzip Schere, Stein, Papier? Keine Ahnung wie das geht.
Für mich genau seltsam wie früher dieses Klammerrechnen in Mathe :mrgreen:

Das war doch so ein lustiges Kartenspiel :mrgreen:
Jeder Spieler hat 5 Karten wo sein Move steht aber auch zugleich welche Moves stärker sind als der eigene. Du hast z.B. eine Karte von Big Boss Man mit Bodyslam, ich lege meine Karte Repo Man mit Neckbreaker gegen deine und die beiden "bestreiten" ein Match. Wenn dein Move meins schlägt nimmst du meine Karte und wir spielen solange bis man alle KArten verloren hat. Das war doch früher ein Hit zumindest wo ich gelebt habe in Hessen, die Karten muss man doch kennen :mrgreen:

Eine andere coole Sache Mitte der Neunziger als es mit den Pogs und Caps losging waren die WWF Caps. Ich wollte immer alle WWF Caps in meiner Sammlung jedoch fehlten mir viele, da habe ich sehr viele Power Rangers und Chupa Chups Caps geopfert bis ich alle WWF Caps in Zweikämpfen gegen die anderen Mitspielern in meinen Besitz hatte
Handtuch
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5067
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Dre » 25. Mär 2017 10:33

Ich schau mal auf Ebay nach ob ich solche Retrosachen finde. :mrgreen:
FREE ADNAN!
Dre
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5596
Registriert: 8. Jul 2009 12:29

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Schnakenhascher » 27. Mär 2017 23:43

So, vorhin habe ich mal im Keller nach den Kartenspielen gesucht und bin, nach kurzer Zeit, auch gleich fündig geworden.

Es gab damals, Anfang der '90er, vier sogenannte "Catcher Quartett"-Sets, wovon ich jedoch nur noch zwei Stück besitze.
Ausgabe Nr. 5 mit Bret Hart auf dem Cover ist sehr unvollständig, aber Ausgabe Nr. 6, mit dem Taker auf dem Cover, nahezu komplett und noch sehr, sehr gut erhalten (nur die Karten, wobei die Hülle schon stärkere Gebrauchsspuren aufweist).
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... 8hef9t.jpg

Und Handtuch hat Recht! Hinten drauf findet man als Special-Move z.B. einen "Drop Kick", welcher dann z.B. einen "Press" schlägt oder "Pin" schlägt "Drop Kick" und "Body Slam". :mrgreen:

Auch fand ich noch einige Sammelkarten von der Serie "Eine schrecklich nette Familie".
Kennt diese Sammelkarten noch wer?
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... o50287.jpg
Hinten drauf ist dann immer irgendein Spruch, der entweder von exakt der Szene, welche man auf der Karte sehen kann, entstammt oder sich dazu schlicht einfach ausgedacht wurde.

Diese Karten gab es damals irgendwann 1994/'95 nur für recht kurze Zeit.
Meine sind natürlich nicht vollständig, aber dafür noch prima erhalten (eigentlich wie neu).

Ansonsten liegen in irgendeinem anderen Karton noch alte WWF-Magazine, wovon schon vor vielen Jahren viele irgendwie weggekommen sind.
Die sind auch nicht mehr im besten Zustand.

Auch besitze ich noch viele alte Silver Vision VHS (alle beim Video Kontor Hamburg damals Mitte/Ende der '90er bestellt) und eben natürlich auch viele selbst aufgezeichnete Sendungen und PPVs vom DSF und RTL 2 aus Anfang/Mitte bis Ende der '90er.
Den ganzen Video-Kram habe ich natürlich nicht unten im Keller stehen, sondern in der Wohnung. :mrgreen:

Irgendwo müssten da auch noch einige alte "All American Wrestling"-Ausgaben, aufgenommen irgendwann im Sommer 1993 von "Sky One", mit dabei sein.
Das war 'ne tolle Sendung! :thumbsup:
Kennt die noch jemand?
Zuletzt geändert von Schnakenhascher am 27. Mär 2017 23:53, insgesamt 2-mal geändert.
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 664
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon dragonheart » 27. Mär 2017 23:50

Das Quartett mit dem Taker als Titelbild habe ich auch noch. :thumbsup:
Registriert: 29.06.2000 ... 17 Jahre dabei

3. Platz beim 1."Allgemeinwissen" Turnier !

1. Platz beim 2."Allgemeinwissen" Turnier
dragonheart
European Champion
 
Beiträge: 3195
Registriert: 8. Jul 2009 10:12
Wohnort: Apolda

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon awilhelmscream » 16. Apr 2017 16:42

Hat jemand eigentlich einen Yotube-Link zu dem BATB Match mit den deutschen Kommentatoren?
Vor ein paar Jahren gab es auf YT immer mal auch viele deutsche Mitschnitte mit den diversen WCW-Kommentatoren.
Aber egal wie ich suche, leider finde ich nichts mehr.

Hat da jemand einen Tipp, ob sich das noch finden lässt?
Ich weiß, dass es auch mal einen Thread gab mit all den Sprüchen und Situationen rund um die WCW auf DSF.
awilhelmscream
Fan
 
Beiträge: 42
Registriert: 26. Nov 2012 22:54

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Ravenspower » 26. Okt 2017 00:06

awilhelmscream hat geschrieben:Hat jemand eigentlich einen Yotube-Link zu dem BATB Match mit den deutschen Kommentatoren?
Vor ein paar Jahren gab es auf YT immer mal auch viele deutsche Mitschnitte mit den diversen WCW-Kommentatoren.
Aber egal wie ich suche, leider finde ich nichts mehr.

Hat da jemand einen Tipp, ob sich das noch finden lässt?
Ich weiß, dass es auch mal einen Thread gab mit all den Sprüchen und Situationen rund um die WCW auf DSF.


Hogan Parade / Ankunft in der WCW (DSF) (Peter William/Olli M.)
https://www.youtube.com/watch?v=Y6bHPav8-ZM

Hogan im "Offensiv"-Interview (DSF)
https://www.youtube.com/watch?v=8sF4BNTKGhc

WCW Wrestler bei Schreinemarkers (SAT1) mit Peter William!!!!
https://www.youtube.com/watch?v=b4EYzSX02F0

Offensiv - Live Streitdiskussion zum Thema Wrestling mit Schaefer, Heldt und co. (DSF)
https://www.youtube.com/watch?v=k7dTbpHcEws

Zusammenschnitt der WCW Anfänge im DSF !!!
https://www.youtube.com/watch?v=3iZZFl4N9vo

WCW Fanclash 1 (DSF) Olli M. in Orlando
https://www.youtube.com/watch?v=hhFy0JpHa3E

WCW Fanclash 2 (DSF) Olli M. in Orlando
https://www.youtube.com/watch?v=QsP8uxHDoNk

WCW Fanclash 3 (DSF) Olli M. in Orlando
https://www.youtube.com/watch?v=rRsZNxTpUl4

WCW Fanclash 4 (DSF) Olli M. in Orlando
https://www.youtube.com/watch?v=UlS6lNO8x04

WCW Fanclash 5 (DSF) Olli M. in Orlando
https://www.youtube.com/watch?v=xMj_fxAays4

Honky Tonk Man vs. Terry Taylor WCW Worldwide 1994 DSF (Peter William/ Olli M.)
https://www.youtube.com/watch?v=M52u73oA9dk

WCW Worldwide Johnny B. Badd vs. Bobby Eaton 1994 DSF (Peter William / Olli M.)
https://www.youtube.com/watch?v=KmbUcgPrVII

WCW Worldwide August 2 1996 German (1 , 3 , 4) (Nic Heldt/ David Kemp)
https://www.youtube.com/watch?v=5ATAiBNsQIs (1)
https://www.youtube.com/watch?v=fOb4f3SMtjY (3)
https://www.youtube.com/watch?v=8WiWg5lYBf4 (4)

WCW Saturday Night September 1996 DSF (Nic Heldt / David Kemp)
https://www.youtube.com/watch?v=5SvRbqdxCRw

Lord Steven Regel vs Brian Pillman (TV) WCW Saterday Nigth 12.03.1994 Deutsch/German (DSF) (Peter William/Olli M.)
https://www.youtube.com/watch?v=ReHPCP3BVw8

WCW Saturday Night DSF 30.09.1995 Teil 1 (Nic Heldt/Peter William)
https://www.youtube.com/watch?v=3tYTq8DyPr4

WCW Saturday Night DSF 30.09.1995 Teil 2 (Nic Heldt/Peter William
https://www.youtube.com/watch?v=PvW5-ctSjBw

WCW Saturday Night DSF 30.09.1995 Teil 3 (Nic Heldt/Peter William
https://www.youtube.com/watch?v=C8y0TGR7JtA

WCW Saturday Night DSF 30.09.1995 Teil 4 (Nick Heldt/Peter William
https://www.youtube.com/watch?v=d0E-KqWriD8

Catch Up! (Joe Williams/Peter William)
https://www.youtube.com/watch?v=8x2XZTVXg_E

Clash of the Champions XXX DSF Part 1
http://www.dailymotion.com/video/x1zde6q

Clash of the Champions XXX DSF Part 2
http://www.dailymotion.com/video/x1zdnbp

WCW Worldwide Februar 1995 DSF (Nic Heldt/Peter William)
http://www.dailymotion.com/video/x1zh7cv

World Of Wrestling - 07.05.1998 - German
http://www.dailymotion.com/video/x17e3yx

Viktor "The Original" Krüger faces "Horsemen" - WCW (DSF) Peter William/Olli M.
https://www.youtube.com/watch?v=_AfbC7sstwU

Olli M. Interviewt Viktor Krüger auf Deutsch in Orlando (DSF)
https://www.youtube.com/watch?v=_TBlfsj-Ffs

Bash at the Beach 1996 auf deutsch habe ich auf meinen notebook.
falls du die show noch haben willst kannst du mir hier eine PM senden.

lg
Ravenspower
 
Beiträge: 22
Registriert: 6. Feb 2014 01:35

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Notorious » 26. Okt 2017 05:46

Jaja der Hogan Turn...

Ich weiß noch wie ich als Kind da gesessen habe und mich gefreut habe, als mein Held Hogan endlich in die Halle kam.
Dann der Turn... Ich war erstarrt und konnte es nicht glauben. Dazu die geschockten Kommentatoren. Ich hatte tränen in den Augen und war fassungslos.

Das war eine der besten Storylines wenn nicht die beste der WCW geschichte!
Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder!
Passt dir nicht? Interessiert mich nicht!
Notorious
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1364
Registriert: 4. Apr 2015 08:20

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Ravenspower » 26. Okt 2017 22:04

so ist es! :zustimmung:
wie generell das wrestling früher besser war...ich muss sagen ich bezeichne mich noch immer als wrestlingfan, schaue mir aber ausschliesslich nur noch die Classics an.
Von den 1970 jahren aufwärts bis zum Ende der WCW...und zumindest noch die NWATNA Weekly PPVs....das war es dann aber.
alles was danach kam habe ich nur noch phasenweise verfolgt wenn ein paar alte namen nochmals workten (TNA hogan/sting und co.)

was mir heute am meisten fehlt sind die Wrestlingmagazine.
Ein Classic-Stuff Magazin wäre geil...ein magazin wo wrestling rein historisch betrachtet wird....ohne die heutigen loser.
Ravenspower
 
Beiträge: 22
Registriert: 6. Feb 2014 01:35

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Schnakenhascher » 26. Okt 2017 22:45

Hallo, Ravenspower!

Ja, mir geht es genauso.

Wobei ich zugeben muss, dass das Interesse am Wrestling längst nicht mehr so stark ist wie noch vor 10 Jahren.
Ich hörte nämlich exakt 2008 mit WWE schauen auf.
TNA gab's da ja auch, aber fand ich immer zu langweilig. Wirkte immer wie ein schlechter und langweiliger WCW-Abklatsch.

Und so Sachen wie ROH gingen für mich gar nicht. Dieses Indy-Gehampel mit 80Kg-Männchen, die das Charisma eines Pausenbrotes haben, brauche ich nicht.

Das alles mag vielleicht etwas für irgendwelche abgef**kten Smart-A**es sein, aber ich war immer schon ein Fan der Zeit von Mitte/Ende der '80er bis frühe 2000er. Alles, was danach kam, war kalter Kaffee.
Die letzten guten Sachen sah man dann noch mal so 2003/'04 und dann war endgültig Feierabend.
Ab '05 kam der Cena-Kasper dann an die Spitze - da wurde es gähnend langweilig.
Der Taker, Triple H usw. wurden währenddessen immer älter und deren Auftritte immer seltener sowie "schwächer".
Es gab da auch keinen weiteren wirklich großen Star mehr. Alles wurde nur noch auf Cena ausgerichtet.
Orton war circa 2004 noch 'ne große Nummer und den hätte man zum nächsten großen Star aufbauen können, aber der ließ etwa 2 Jahre später immer mehr nach.

Dann kam ja die Benoit-Tragödie und die Ausrichtung der WWE wurde immer kindischer.
Das war ja dann etwa 2008. Mir reichte es und ich schaute mir diesen Bullc**p nicht mehr an.

Gebt mir wieder Charaktere wie den Undertaker, Hulk Hogan, Bret Hart, Ultimate Warrior, Shawn Michaels, Steve Austin, The Rock, Sting, Sid, Ric Flair, Macho Man etc. - dann schalte ich wieder ein!

Aber mit so Sprallos wie Kevin Owens kann ich echt nichts anfangen.
Sowas hätte man in den 1990ern einem Sid z.B. zum Plätten in den Ring gestellt.
Das ist bestenfalls Jobber-Material - mehr nicht!
Überhaupt sahen viele Jobber eben genauso wie Owens aus. :-D

Und über die anderen Pappnasen wie Reigns hülle ich mal lieber den Mantel des Schweigens.
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 664
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Ravenspower » 26. Okt 2017 23:29

Typen wie Owens, Cena, CM Punk and co. die wären früher höchstens jobber geworden, korrekt!
Und ich bin auch einer der die tradition im wrestling liebt und braucht, und was haben wrestler wie flair, hogan, warrior, savage, roberts, dusty rhodes, vader, orton, armstrong...alleine die NWA history !
das waren wrestler die ihren sport lebten und liebten, die auch dafür starben denn wrestling war ihr 'lifestyle', ihr schicksal.
die haben sich nach oben gewrestelt kreuz und quer durch die USA, durch die ganzen Territories, die haben was geleistet.

einer wie CM Punk...eine dramaqueen hätte früher seine fresse poliert und gebrochen bekommen. ein niemand wie er stellt ansprüche....undenkbar...daher schäme ich heute wenn solche neuzeitwrestler ihren sport beschmutzen. als fan distanziere ich mich auch von den aktuellen fans solcher wrestler. denen würde ich nicht einmal die hand reichen.

Der wer echtes wrestling fühlt und lebt, auch als fan, der weiss und kennt die unausgesprochenen regeln dieses sports. :winke:
Ravenspower
 
Beiträge: 22
Registriert: 6. Feb 2014 01:35

Re: Bash at the Beach 96' - Hogan turn / Deutsche Kommentato

Beitragvon Handtuch » 28. Okt 2017 15:43

Schnakenhascher hat geschrieben:Hallo, Ravenspower!

Ja, mir geht es genauso.

Wobei ich zugeben muss, dass das Interesse am Wrestling längst nicht mehr so stark ist wie noch vor 10 Jahren.
Ich hörte nämlich exakt 2008 mit WWE schauen auf.
TNA gab's da ja auch, aber fand ich immer zu langweilig. Wirkte immer wie ein schlechter und langweiliger WCW-Abklatsch.

Und so Sachen wie ROH gingen für mich gar nicht. Dieses Indy-Gehampel mit 80Kg-Männchen, die das Charisma eines Pausenbrotes haben, brauche ich nicht.

Das alles mag vielleicht etwas für irgendwelche abgef**kten Smart-A**es sein, aber ich war immer schon ein Fan der Zeit von Mitte/Ende der '80er bis frühe 2000er. Alles, was danach kam, war kalter Kaffee.
Die letzten guten Sachen sah man dann noch mal so 2003/'04 und dann war endgültig Feierabend.
Ab '05 kam der Cena-Kasper dann an die Spitze - da wurde es gähnend langweilig.
Der Taker, Triple H usw. wurden währenddessen immer älter und deren Auftritte immer seltener sowie "schwächer".
Es gab da auch keinen weiteren wirklich großen Star mehr. Alles wurde nur noch auf Cena ausgerichtet.
Orton war circa 2004 noch 'ne große Nummer und den hätte man zum nächsten großen Star aufbauen können, aber der ließ etwa 2 Jahre später immer mehr nach.

Dann kam ja die Benoit-Tragödie und die Ausrichtung der WWE wurde immer kindischer.
Das war ja dann etwa 2008. Mir reichte es und ich schaute mir diesen Bullc**p nicht mehr an.

Gebt mir wieder Charaktere wie den Undertaker, Hulk Hogan, Bret Hart, Ultimate Warrior, Shawn Michaels, Steve Austin, The Rock, Sting, Sid, Ric Flair, Macho Man etc. - dann schalte ich wieder ein!

Aber mit so Sprallos wie Kevin Owens kann ich echt nichts anfangen.
Sowas hätte man in den 1990ern einem Sid z.B. zum Plätten in den Ring gestellt.
Das ist bestenfalls Jobber-Material - mehr nicht!
Überhaupt sahen viele Jobber eben genauso wie Owens aus. :-D

Und über die anderen Pappnasen wie Reigns hülle ich mal lieber den Mantel des Schweigens.

Ravenspower hat geschrieben:Typen wie Owens, Cena, CM Punk and co. die wären früher höchstens jobber geworden, korrekt!
Und ich bin auch einer der die tradition im wrestling liebt und braucht, und was haben wrestler wie flair, hogan, warrior, savage, roberts, dusty rhodes, vader, orton, armstrong...alleine die NWA history !
das waren wrestler die ihren sport lebten und liebten, die auch dafür starben denn wrestling war ihr 'lifestyle', ihr schicksal.
die haben sich nach oben gewrestelt kreuz und quer durch die USA, durch die ganzen Territories, die haben was geleistet.

einer wie CM Punk...eine dramaqueen hätte früher seine fresse poliert und gebrochen bekommen. ein niemand wie er stellt ansprüche....undenkbar...daher schäme ich heute wenn solche neuzeitwrestler ihren sport beschmutzen. als fan distanziere ich mich auch von den aktuellen fans solcher wrestler. denen würde ich nicht einmal die hand reichen.

Der wer echtes wrestling fühlt und lebt, auch als fan, der weiss und kennt die unausgesprochenen regeln dieses sports. :winke:

Zwei sehr tolle beiträge, ihr sprecht mir aus der Seele :thumbsup:
Man mag sich nur den aktuellen Jobber Thread hier im Forum ansehen und die Bilder die man dort postet, die sehen fast alle aus wie die aktuellen Leute Owens, Zayn, Aries, Rollins, Balor, Cody, Gallagher, Dallas, English, Breeze, Fandango, Young Bucks, Adam Cole usw. nicht nur vom Aussehen sondern auch von der Ausstrahlung.
Wenn man liest was für Persönlichkeiten damals in der Umkleide waren, Typen wie Vader, Bam Bam Bigelow, Rick Rude, Undertaker, Haku, Stan Hansen, Sid, Terry Funk, Roddy Piper, Harley Race, Randy Savage, Road Warriors um nur einige WENIGE zu nennen, was man von Geschichten von denen alles gelesen und gehört hat und dann hört man ein Interview von CM Punk an den viele einen der grössten Stars der letzten 10 Jahre nennen und seinen Namen noch immer chanten wo der sagt "Ich hab fast keine Freund in WWE den keiner will mit mir Videospiele spielen, der einzige der mit mir rumhängt auf Touren ist Kofi Kingston weil er auch Videospiele mag wie ich mimimi".
Früher wenn man sich Wrestling mit Leuten angesehen hat das Wrestling nicht mochten da musste man auch sich mit Sprüchen auseinandersetzen wie "Das ist doch nicht echt, wo ist das Blut wenn er ihn schlägt? Beim Boxen schlägt man echt zu" aber spätestens wenn z.B. die nWo rauskam, Goldberg oder Stone Cold sagte man "ich weiss nicht wer die sind aber die schauen cool aus" und man sah sich mit denen zumindest ein Segment oder Match mit ihnen an weil sie interessant und unterhaltsam waren.
Heute hat man einen Miz mit dieser Fresse der einer dieser Männer ist die nach einen winzigen Streit anfangen zu zittern und Tränen in den Augen bekommen und den nennt man einen WWE Veteranen und man chantet "You deserve it" wenn er einen Titel gewinnt? :huh:
Und das soll ich mir mit jemanden ansehen der kein Wrestling mag? Wie soll ich das machen wenn ich mich selbst schäme wenn The Miz ansehe :kotz:

Dann dieser Braun Strowman. Er wird als dieser brutale Monsterheel präsentiert, schreit I'm not finished with You und versucht Roman Reigns umzubringen, dann geht man auf YouTube und sieht das er mehr Vines hat als alle Babyfaces zusammen. Ein lustiges Video wie Strowman ein Brot isst, ins Schwimbad springt, mit Freunden rumblödet, Fahrrad fährt usw.
Dann debütiert man Rusev als Heel der Amerika hasst, Putin liebt usw. und 1 Monat später spielt er mit dem Amerikaner Xavier Woods Videospiele und lacht. Roman Reigns fehdet mit Triple H und den McMahons bei WrestleMania 32 und dann kommt er raus bei der WM32 Pressekonferenz und lobt Stephanie und Triple H das sie dies alles ermöglicht haben und tolle Bosse sind. Die Wrestlerinen reissen sich im Ring die Haare gegenseitig aus und ein paar Minuten nach der Show posten sie auf Twitter wie sie sich eigentlich alle liebhaben mit Selfies, Duckfaces und Umarmungen.
Ich meine es ist klar das Wrestling Show ist und die Wrestler die sich in den Storylines hassen eigentlich Freunde ausserhalb des Ringes ist aber man hat das Gefühl als ob WWE es darauf anlegt das man uns es ständig erklären will das dies alles Show ist weil man familienfreundlicher geworden ist und man Angst hat das sie Ärger kriegen, dafür nehmen sie es auch in Kauf das man die Magie zerstört in den man ständig zeigt "das ist nicht echt".
Ich meine, ich weiss auch das Breaking Bad eine Show ist aber man muss mich nicht ständig damit bombardieren das die Schauspieler sich nicht wirklich hassen.
Dann diese NXT Shows, Cruiserweight, US und Mae Young Turniere wo der Fokus mehr aufs Ringaktion ist. Kurt Angle, Chris Benoit und ein Shawn Michaels sind auch tolle Wrestler wo die Ringaktion in Vordergrund war aber alle hatten irgendwelche tolle Storylines wo die Aktion im Ring einen Grund und Sinn machte.
Warum soll ich mir dieses Rumgehüpfe ohne einen Richtigen Grund oder Motivation ansehen (letztes Beispiel AJ Styles vs Finn Balor bei TLC)?
Früher habe ich immer den Leuten geantwortet die gesagt haben "Wrestling ist Fake, schau doch lieber UFC, Kickboxen oder Boxen, da geht es richtig ab" das Wrestling kein echter Kampf ist aber MMA und andere Sportarten können nie uns eine Show geben mit Charaktären wie Undertaker, Ultimate Warrior, Kane oder Goldust. Wo sonst gibts einen Sportevent wo am gleichen Abend zwei Halbbrüder sich verbrennen wollen, dann kommt an selben Abend Mike Tyson raus und einige Minuten später ein Glatzkopf der Bier trinkt wo 20.000 Leute durchdrehen :cool:
Was soll ich mit den heutigen Wrestlern wo 2 Leute einfach rumspringen nur aus einem Grund, um zu sehen wer der bessere Athlet ist?
Da sage ich selbst als ein grosser Wrestlingfan, warum soll ich mir 2 uncharismatische Leute ansehen die so tun als ob sie kämpfen wenn ich mir auf einem anderen Sender ansehen kann wo 2 uncharismatische Leute ansehen kann die richtig kämpfen.
Und damit soll man Fans dazugewinnen? Damit verliert man sogar ältere Fans, und deswegen wundert man sich warum Wrestling so im Arsch ist.
Da schliesse ich mich an, gibt uns Charaktäre wie Scott Hall, Kevin Nash, Goldberg, Rob Van Dam, Roddy Piper, Mr. Perfect und Randy Savage, Leute wie Kevin Owens, Finn Balor oder Sami Zayn kann ich euch geben, ich hab nämlich 20 Leute die so aussehen und charismatisch sind in meiner Nachbarschaft.
Handtuch
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5067
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Vorherige

38 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Zurück zu Classic Wrestling