German Stampede Wrestling kündigt das Aus an

German Stampede Wrestling kündigt das Aus anEine der wohl bekanntesten deutschen Wrestlingligen, German Stampede Wrestling (GSW), kündigte auf ihrer Webseite nach über 9 Jahren erfolgreichem Wrestling „Made in Germany“ das Aus der Promotion an.

Nach dem Weggang von Alexander Erven alias Soulfly sowie Tobias Neunherz brachen zwei der wichtigsten Offiziellen der Liga weg. Beide waren besonders im organisatorischen Bereich tätig und möchten aus privaten Gründen keine großen Posten mehr übernehmen.

Nach Absprache mit den verbliebenen Verantwortlichen einigte man sich auf ein Aus der Liga, um den gesetzten Anspruch und die Qualität der Veranstaltungen nicht zu gefährden. Bereits in den vergangenen Monaten machte sich das Wegbrechen personeller Strukturen sowie eine Stagnation innerhalb der Organisation bemerkbar, so dass die verbliebenen Offiziellen sich für eine Aufgabe der Tätigkeiten von GSW einigten. Man prüfe zwar andere Möglichkeiten die Liga weiterhin zu betreiben, jedoch sei man momentan von einer befriedigenden Lösung entfernt.

Intern werden die einzelnen Verantwortungsbereiche jetzt umverteilt um eine bestmögliche Durchführung der verbleibenden Veranstaltungen im Jahr 2010 zu gewährleisten. Bereits jetzt sind für die geplanten Veranstaltungen am 23. Januar, 27. März und 10. April 2010 die Hallen gebucht. Die Veranstaltung im April 2010 in Marburg wird die letzte der Liga werden. Ein International Impact bzw. eine vergleichbare Veranstaltung ist nicht mehr geplant.